Woran Erkennt man Tuberkulose

Wie erkennt man Tuberkulose?

Wie erkennt man Schilddrüsenfunktionsstörungen? Wie erkennen Sie die Krankheit? Chronische Erkrankungen der vererbten Tuberkulose und Impfungen - vier Fälle. Ein relativ sicheres Zeichen für eine Infektion mit HIV (kein AIDS) ist, wenn man nicht auf eine Tuberkulose-Impfung auf der Haut reagiert. Das erkennt man an knisternden Geräuschen unter der Haut und Schwellungen.

Die kostspielige Bekämpfung der Tuberkulose

Dresd/Berlin (dpa) - "TB in Dresdener Schulen" - "Tuberkulose - Dresdener Schule dicht" - die Überschriften in Sachsen sind anfangs Dez. 2017 aufgeschreckt. Nachdem an zwei privaten Dresdener Hochschulen vier Fälle von Tuberkulose bekannt wurden, unternahmen die Mediziner Vorsichtsmaßnahmen, um alle Lehrkräfte und Studenten der Einrichtung sowie Personen, die mit den Betroffenen in Berührung kamen, zu untersuchen.

Die Ansteckungskrankheit tritt bei drei Studenten und einem Ausbilder auf. "Die Epidemie in Sachsen vor dem Welttuberkulosetag an diesem Sonnabend beweist, dass 136 Jahre nach der ersten Schilderung des Tuberkuloseerregers (Mycobacterium tuberculosis) am 24. März 1882 durch den späten Friedensnobelpreisträger Robert Koch, Infektionskrankheiten nicht nur ein Problem für die ärmeren Weltregionen bleiben.

Lange Zeit stagnierten die Zahl der Fälle in Deutschland bei durchschnittlich fast 4.400 pro Jahr, stiegen aber in den Jahren 2015 und 2016 signifikant an - auf rund 5.800 und landesweit fast 6.000 Fälle. Das Robert-Koch-Institut (RKI) weist nach den bisher verfügbaren Daten nun einen geringfügigen Abfall auf weniger als 5.500 Tuberkulosefälle im Jahr 2017 aus - auch in Sachsen war das im vergangenen Jahr nicht der Fall.

Die Tuberkulose soll erstmalig auf der Vollversammlung der UNO im kommenden Jahr erörtert werden. Laut RKI soll ein Drittel der Erdbevölkerung angesteckt sein - aber in den meisten FÃ?llen ist das Abwehrsystem in der Lage, den Krankheitserreger so zu steuern, dass keine Krankheitssymptome auftauchen. Auch heute noch kommt es in Deutschland vor, dass alte Menschen an Tuberkulose leiden, wo die Infektion auf die Kriegs- und Nachkriegszeit zurueckgeht.

Im Jahr 2016 gab es laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzungsweise 1,7 Mio. Todesfälle und 10,4 Mio. Infektionskrankheiten auf der ganzen Welt. In Deutschland schätzen Fachleute die Voraussetzung für die Erkennung und Heilung von Tuberkulose generell als gut ein. Die Anstrengung kann groß sein, wie das Beispiel Dresden zeigt: Vorsichtshalber haben die Behoerden Ende Februar rund 1000 Schueler, Lehrkraefte und Schulpersonal aufgefordert, einen zweiten Test zu machen.

Die Bezeichnung der Therapie sollte das folgende sein: "End TB" - ein Ende der Tuberkulose. Weitere Schwierigkeiten sind aufgetreten: Laut MSF profitiert nur eine kleine Gruppe von Menschen auf der ganzen Welt, die gegen resistente Tuberkulose erkrankt sind. Allein im Jahr 2016 waren nach Angaben der WHO rund 490.000 multiresistente Krankheitserreger, bei denen die bedeutendsten antibiotischen Mittel nicht wirksam sind, zu verzeichnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema