Wiederkehrende Rachenentzündung

Rezidivierende Pharyngitis

entwickelt sich zunächst eine rezidivierende Sinusitis. Dem ersten klassischen Anfall geht jedoch in einigen Fällen eine wiederkehrende Verschlechterung des Hörvermögens voraus. Ständig wiederkehrende Rachenentzündung Reaktionen auf Kortison- und Antibiotika-Injektionen Guten Tag, mein ca. 8 Jahre alter Katze hat nun zum vierten Mal innerhalb eines 3/4 jährigen Kehlkopfes/ Rachenentzündung. Guten Tag, mein ca.

8 Jahre alter Katze hat nun zum vierten Mal innerhalb eines 3/4 jährigen Kehlkopfes/ Rachenentzündung. Heute erhielt er eine Injektion von Kortison und antibiotischen Mitteln (sie haben in der Vergangenheit immer sehr gut geholfen), sowie Antibiotika-Tabletten für für 8 Tage.

Nachdem der TA etwas gegessen hat und rausgegangen ist (Katzentoiletten sind eklig!!), dann hat er sich in einem seiner Körbe zurückgezogen und als ich mich um ihn gekümmert habe, konnte er nicht mehr richtig stehen und als er endlich hochkam, war er völlig zittrig.

Timbuktu, Kortison und antibiotische Mittel, wow, sie sind dabei, mit harten Waffen zu schießen.... Konventionelle Medizin verwendet gern antibiotische Mittel als Gegenmittel. Die Antiobiotika helfen nur, wenn sie bakteriell sind, aber überhaupt wirkt nicht gegen sie. Die Immunabwehr geht immer weiter in den Weinkeller und ist daher um so mehr anfälliger für andere oder die gleiche Erkrankung.

Daher überrascht es mich nicht, dass Ihre Hauskatze immer wieder die Rachenentzündung erfährt. I fände ist es mir ein wichtiges Anliegen, das Abwehrsystem zu stärken, dann bleiben die Rachenentzündung vielleicht weg. Ich bin kein Fan von antibiotischen Mitteln, weder bei Tieren noch bei Menschen. Es gibt sicherlich schwere Krankheiten, bei denen AB nötig ist, aber grundsätzlich Ich stimme lieber mit der Meinung meines Homöopathen überein: "Antibiotika nur für potenziell lebensbedrohliche Krankheiten".

Vor allem in der Veterinärmedizin wird AB oft "einfach so" verabreicht. Ein Freund der Katzen wurde von einem Wagen überfahren und hinkt - der TA gibt AB. Meine Giardien hat mein Antoni (die den Verdauungstrakt schon genug angreifen) - in der tierärztlichen Klinik bekommt er AB ("prophylaktisch", weil er zusätzlich an die nach wie vor im Darmboden befindlichen Gias-Bakterien siedeln konnte).

I würde mal ein Tierschutzpraktiker beraten und homöopathisch wirken bzw. wie schon beschrieben, zielgerichtet das Abwehrsystem entwickeln. Ein gesunder Hund mit einem intakten Abwehrsystem kann sogar die meisten Krankheitserreger unterbringen. bewältigen Zu Glück geht´s mein Tomcat wieder besser, aber gesünder ist anders. nämlich weiß nicht, ob hier im Nähe ein Veterinärmediziner mit homöopathischer Schulung ist und eine zu weit entfernte Reise ich will den Katar nach Möglichkeit auch nicht erwarten.

Wenn er die 5-minütige Autofahrt zum TA ertragen muss, hat er immer zu Mitleid geschrien. Ich weiß auch nichts über Rachenentzündung.

Mehr zum Thema