Wie Schlimm ist Schimmel in der Wohnung

Schimmelpilzbefall in der Wohnung

Daher kann es keine allgemein gültigen Grenzwerte für Schimmel in der Wohnung geben. von Schimmel hatten die meisten von uns bereits in der Wohnung. Du wartest, es wird nur noch schlimmer. Für Hausbesitzer oder Mieter gibt es kaum etwas Schlimmeres als Schimmelpilzbefall. Finden Sie online mehr über Schimmelpilze in Ihrem Zuhause heraus.

Form - Verborgene Gefahren - Finanzen

Schimmelpilzwachstum an der Wand ist mehr als ein Beautyproblem - es kann zu Entzündungen, Lungenkrankheiten und Allergie führen. Das sind kleine oder große schwarze Verfärbungen an Decke, Wand und Mobiliar. Schimmel in Ihrem Zuhause kann sowohl ärgerlich als auch schädlich sein. So ist beispielsweise der weiße Schimmel, der erst später dunkel wird, an den leuchtenden Mauern in der Anfangsphase kaum zu erkennen, sagt Hans Ulrich-Raithel vom Münchner Umwelt-Institut.

Schimmelpilze sind nicht immer von muffigen Geruchsbelästigungen durchdrungen. Wird ein versteckter Schimmelbefall vermutet, müssen die betreffenden Räumlichkeiten näher betrachtet werden. "Weil Schimmelbildung nicht nur ein visueller Makel ist, sondern auch Gesundheitsprobleme verursachen kann, sagt Dirk Petersen von der Hamburger Konsumzentrale. Sie können vom Menschen über die Luft oder die Luft über die Atmungsorgane bzw. die Schale absorbiert werden.

Manche Spezies können das Abwehrsystem schädigen und Entzündungen, Lungenkrankheiten und Allergie auslösen. Allerdings ist Angst ein schlechtes Beispiel: Ein Schimmel im Haus muss nicht unbedingt eine große Gesundheitsgefährdung bedeuten. Es gibt viele Gründe für den Feuchtigkeitsaufbau im Haus: strukturelle Defekte sowie schlechtes Verhalten der Insassen können die Ursache sein.

"Falsche Heizung und Lüftung können auch für Feuchteprobleme sorgen ", erklärt er. Gibt das Substrat die Feuchte nicht über einen langen Zeitraum durch Heizung und Lüftung wieder an die Umgebungsluft ab, werden die Mauern nass. "Schimmelpilze können nur auf Werkstoffen mit erhöhter Luftfeuchtigkeit wachsen", sagt er. Poröses Material - wie Tapete, Gipskarton, Wand und Deckenschalung - ist schwierig oder unmöglich zu säubern.

Die Form kann auch in tiefer liegende Schichten eindringen. Infizierte Gipskarton- oder Leichtbauwände sollten daher am besten entfernt werden.

Die Schimmelpilze in der Wohnung

Für Hausbesitzer oder Pächter gibt es kaum etwas Schlechteres als Schimmelpilzbefall. Die Schimmelpilze riechen schlecht und sehen auch unschön aus. Erschwerend kommt hinzu, dass ein Befall mit Pilzen im Haushalt auch ein Gesundheitsrisiko sein kann. In den Wintermonaten sind die eigenen vier Seitenwände besonders schimmelanfällig. Selbst im Frühling ist die Gefährdung noch nicht ganz abgewendet.

Viele Häuser sind von der winterlichen Kälte betroffen und es entstehen extrem feine Spalten und Vertiefungen in der Außenfassade. Dringt dann Wasser ein, kann sich trotz Hitze Schimmelpilz ausbilden. Schimmelpilz, was ist das? Unter Schimmelpilz versteht man bis zu 100 verschiedene Arten von Pilzen, die in Haushalten vorkommen. Sie formen entweder Garne oder Sporne und breiten sich auf diese Art und Weise aus.

Auch harmlose Formen, die kein giftiges Material erzeugen, gibt es. Zudem können die Pilzsporen (Samen) von Schimmelpilzen Allergien auslösen oder die Schleimhaut irritieren, wenn sie sich in der Raumluft ausbreiten. Das Gesundheitsrisiko ist abhängig von der Schwere und dem Typ des Schimmelpilzbefalls. Wenn Schimmel vermutet wird - helfen Sie mit!

Falls Sie den Eindruck haben, dass ein Schimmelbefall in Ihr Haus eingedrungen ist, sollten Sie sich an Ihre Gesundheitsbehörde in Ihrer Nähe wenden. Im Zweifelsfall sollten Sie sich an diese Behörde für eine Beratung entscheiden. Im Falle von Schimmelpilzen im Haus sollte der behandelnde Arzt aufsucht werden. Reizungen der Atmungsorgane, laufende Nasen, Hautausschläge oder asthmatische Beschwerden können durch Pilzinfektionen im Haushalt verursacht werden.

Hält der Schimmelpilzbefall längere Zeit an, können sich auch Tapete oder Hölzer abblättern. Bei begründetem Zweifel sollten die Räumlichkeiten von Experten fachgerecht durchleuchtet werden. Manchmal müssen Fassadenverkleidungen an Decke und Wand abgenommen werden, um zu erkennen, ob sich dort Schimmelpilze verstecken.

Mehr zum Thema