Wie Klingt Keuchhusten

Keuchhustengeräusche

gegen Ende der Inkubationszeit beginnt, während des katarrhalischen Stadiums am höchsten ist und im Konvulsivumstadium allmählich nachlässt. Erst jetzt verschwinden die Hustenanfälle allmählich. In der decrementi Phase lassen die Symptome allmählich nach. Nur nach einigen Wochen lässt die Krankheit langsam nach. Wenn Menschen krank werden, ist der Keuchhusten milder und lässt schneller nach.

Was kann ich tun, um mich zu schützen?

So weit so üblich zu dieser Zeit des Jahres, aber unüblich ist, dass so viele Menschen Keuchhusten haben. Symptomatik: - in der Regel in drei Phasen: 1. leichter Husten, Grippegefühl, Schwächegefühl und evtl. leichtem Fieber. Dieser Arbeitsgang nimmt etwa ein bis zwei Monate in Anspruch. Es geht allmählich wieder aufwärts, der Reizhusten lässt nach, die Anzahl der Krampfanfälle nimmt allmählich ab, die Hustenanfälle sind weniger stark.

Schon nach sechs bis zehn weiteren Wochen hat sich der Keuchhusten gelegt. Schutzimpfung gegen Keuchhusten ist ab dem zweiten Monat des Lebens möglich. Drei weitere Schutzimpfungen im Alter von 3, 4 und 11 bis 14 Monate folgten. Da der Schutz gegen Keuchhusten nicht lebenslänglich ist, sollte er zwischen 5 und 6 Jahren, zwischen 9 und 17 Jahren und danach alle 10 Jahre erneuert werden.

Alles rund um die Impfung: Basis für eine fundierte Impfentscheidung, Tipps für.... Animateurin Pierre Petek-Dimmer, Frau Dr. med. Julia Emmenegger

Als tiefgreifende Impfexpertin gilt die Schriftstellerin Frau Dr. med. Anita Peték-Dimmer (gest. September 2010). Sie war durch ihre zahlreiche Veröffentlichungen und ihre aktive Lehrtätigkeit im In- und Ausland für Ärzte und Laie eine angesehene und geschätzte Person sowohl bei der Impfkritik als auch bei den Impfkräften. Sie hat in ihrer mehr als 30-jährigen Arbeit in der mütterlichen und väterlichen Beratung die Entstehung von Schutzimpfungen mitverfolgt.

Sie wurde von einer Impfanwältin wegen der schlechten Erfahrung nach der Impfung zur Kritikerin. Wichtig ist ihr, dass sich Mediziner einfach und zugleich ausführlich über das Impfthema auskennen.

Schutzimpfungen 99 erstaunliche Fakten: Klare Sprache statt Glaube: Welche.... Martin Lenzen-Schulte

Für alle Erwachsenen, die sich die Frage stellen: Wie viele Schutzimpfungen benötigt mein Baby wirklich? Allesamt findet man in diesem Werk wichtige Informationen, denn es präsentiert das kontrovers diskutierte Themengebiet in seiner ganzen Komplexität. Es kommen alle, aber auch wirklich alle Daten auf den Tisch. Also gut. Der Band behandelt die Einzelimpfungen und enthüllt erstaunliche Sachverhalte.

Darüber hinaus liefert sie Informationen und medizinische Grundkenntnisse über Erkrankungen, deren Ursachen und Konsequenzen. Sie ist Medizinerin und Journalistin für die Fachzeitschrift F.A.Z., Spektrum der Naturwissenschaften usw. Sie ist dreifache Tochter und wohnt in der Umgebung von Mainz. 3 Kinder.

Auch interessant

Mehr zum Thema