Wasser im Herz und Lunge

Das Wasser in Herz und Lunge

Lungenwasser - Großvater im Spital (Gesundheit, Herz) Der Großvater ist seit dem gestrigen Tag auf der intensiven Pflege und meine Mama sagte, dass er Wasser in der Lunge oder im Herzen hat (sie weiss es nicht genau). Und wie kommt das Wasser da hinein? Sortierung: "Lungenödem kann unterschiedliche Gründe haben: Meistens wird sie durch Herzinsuffizienz verursacht - wenn der Linksherzmuskel das Herz nicht genügend in den großen Blutkreislauf fördert, reichert er sich wieder in den Lungekreislauf an.

Infolgedessen erhöht sich der Blutdruck und die Flüssigkeiten werden aus den feinsten Lungengefässen (Kapillaren) in das interstitielle Gefüge und die Hohlräume gedrückt. In diesem Fall wird der Körper überwässert, was bedeutet, dass verhältnismäßig mehr Wasser als große Feststoffe, insbesondere Proteine, im Körper sind. Zum Ausgleich des ursprünglichen Verhältnisses entweicht Wasser aus den Gefäßen in das umgebende Körpergewebe und wird in den Füßen, dem Unterleib ("Aszites") und der Lunge abgelagert.

Lungenkrankheiten, starke Allergien oder Toxine können ebenfalls ein Lungenödem auslösen. Die Ursache ist in solchen FÃ?llen in der Regel eine erhöhte DurchlÃ?ssigkeit der Lungenkapillaren. Ich kann Ihnen keine weiteren Fragen beantworten, da ich selbst kein Doktor bin und keine Erfahrung mit Pulmonalödemen habe. Meiner Schwesterschwester wird jetzt Wasser am ganzen Leib gespeichert.

In der Regel liegt das daran, dass der Organismus es nicht wie gewohnt ausstößt, sondern das überschüssige Wasser in den ganzen Organismus "schleudert" und speichert. Ist Ihr Großvater im Spital und wird dort gut betreut, hat er eine Chance, sich zu erholen. Herzinsuffizienz und Zipperlein? Hallo, mein Väterchen hat eine Schwäche im Herzmuskel, wir waren noch nicht im Spital, unser Familienarzt hat Colchizin bis zu unserem Arzttermin verordnet, weil er vermeintlich einige Substanzablagerungen in seinem Organismus hat, obwohl ich den Verdacht habe, dass es Wasser ist, das sich aufgrund der Schwäche des Herzmuskels in seinen Füßen anlagert.

Die Gichtpillen sind sehr schlecht für das Herz und er sollte sie überhaupt nicht nehmen. Seitdem er die Pillen genommen hat, ist es ihm schlimmer ergangen. Nach zwei Tagen wurde er umgesiedelt, weil das Spital wahrscheinlich überlaufen war. Da hat er eine Pneumonie!

Der Mann ist kunstvoll genährt, kann nicht reden und hat zwei Lungenabläufe (Wasser in der Lunge) dazwischen. Jetzt hat er wieder eine "leichte" Pneumonie! Die haben ihm eine Schlaftablette verabreicht, damit er sich erholen kann. Mir tut es sowieso das Herz weh, ihn so zu erleben, er war vor der Operation so gut.

Das Wasser in den Füßen - Hospital? Ein anderer Doktor ( am gestrigen Tag 26. 06.) . sie hat etwas über Wasser erzählt.... Was kann ich selbst tun: "Nichts, nur um die Beine zu heben"! Kann ich damit ins Spital gehen oder überreagiere ich?

Mehr zum Thema