Was tun bei Allergischer Reaktion auf Mückenstiche

Verhalten bei allergischen Reaktionen auf Mückenstiche

Falls Sie bereits gebissen wurden, hilft Ihnen das Mittel gegen die allergischen Folgen. Was tun bei einem Insektenstich? Antihistaminika und Schmerzmittel, die gegen allergische Reaktionen wirken. Aktive Inhaltsstoffe, die auch allergische Reaktionen auslösen können. Wenn die Haut nach einem Sonnenbad juckt, was tun?

Wärme, Schwellungen, Juckreiz: Der Moskitostich hat sich entflammt - was tun?

Egal ob im Garten, auf dem Dachboden oder im Zimmer - im Hochsommer tummeln sich die Moskitos immer wieder. Die Nähte juckt oft wie die Hölle, die Schale ist aufgedunsen. Die Fachärztin Marion Moers-Carpi vom Bundesverband Deutscher Hautärzte (BVDD) empfiehlt zunächst einen Kaltwaschlappen oder eine Eiskompresse: "Kühlen ist immer gut", sagte die Dermatologin dem dpa-Themenservice.

Cortison: "Sonst ist in der Regel ein Cortisonpräparat hilfreich", ergänzt er. Diese Substanz wird vom Organismus als Reaktion auf den Moskitobiss freigesetzt. "Nur durch das Histamin kratzt der Stachel so sehr", erläutert der Dermatologe. Die Moers-Carpi AG rät, das Produkt in Sirup- oder Schmelztablettenform einzunehmen: "Es funktioniert dann schneller". Wie verhält es sich bei einer Allergie auf den Stechmückenstich?

Wenn ein Moskitobiss sehr groß, angeschwollen und kräftig rötlich ist, rät die Hautärztin davon ab, ihn allein zu behandel. Schlimmstenfalls kann der Stachel eine Allergie auslösen. "Dann die höchstgelegene Eisenbahn", sagt Moers-Carpi. Eine solche Reaktion ist jedoch sehr rar. Bei Menschen mit sensibler Kopfhaut kommt es oft zu einem rötlich-lilafarbenen Fieber.

"Nach einem Insektenbiss wird das Gewebe eingekapselt und es bildet sich eine Knödelform unter der Haut", so Moers-Carpi. Zur Vorbeugung von Blutsaugern gibt es auf dem Markt besondere Anti-Mücken-Produkte - die mit dem Chemiewirkstoff DEET haben sich als sehr wirksam erwiesen, so Moers-Carpi. Dem Dermatologen zufolge sind diejenigen, die einen natürlichen Inhaltsstoff bevorzugen, gut beraten, Produkte auf Zitronen-Eukalyptus-Basis zu verwenden.

"Während der Duft von Cremes und Parfüms auf der Oberfläche Moskitos anzieht, weist der von Vitaminen B sie ab." Und dann fliegen Moskitos sehr zügig. Die Mücke hat sich infiziert - was tun? Wie verhält es sich bei einer Allergie auf den Stechmückenstich?

Haupthilfsmittel gegen Mückenstiche

Beginnend mit geschnittenen Rohzwiebeln oder getrockneten und geriebenen Paradeiser, bis hin zu Essiglösung, Zucker, Honig, Zitronen oder Eis. Noch ein Moskitobiss. Der weit verbreitete Rat: "Spit on it" hat einen naturwissenschaftlichen Hintergrund: Speichel ist kühlend und beinhaltet schwach wirkende Schmerzmittel und Antihistaminika, die gegen Allergien vorgehen.

Für den störenden Juckreiz sind Stoffe zuständig, die mit Mückenspeichel in die Narbe eindringen. Diese verhindern die Blutgerinnung und verursachen eine Entzündungsreaktion, bei der das Gewebehormon Histamin aktiviert wird. Dadurch schwillt das Bindegewebe um den Stachel an und errötet. Aber warum beißen Moskitos überhaupt?

Sie brauchen für die Bildung ihrer Eizellen Eiweiße aus dem Vollblut und einen gnadenlosen Biss. Sie können bei einer Temperatur von über 45°C neutralisiert werden, da die Eiweißbausteine koagulieren und zersetzt werden. Sie können einen metallischen Gegenstand, zum Beispiel einen Esslöffel, so weit erhitzen, wie Sie ihn festhalten und am Stachel anbringen.

Sie können auch eine Watte in heißes Nass eintauchen. Sie müssen nur ein Laub zwischen den Finger zermahlen und die Lösung auf den Stachel auftragen! Letztlich helfen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten beim Erproben.

Mehr zum Thema