Was ist Pseudokrupp

Wofür steht pseudokrupp?

Unter " Pseudokrupp " verstehen wir heute eine Kehlkopfkrankheit, unter der ca. Was ist eigentlich Pseudokrupp und ist es ansteckend? aber ich habe keine Ahnung, was es ist. Ursache für die Pseudokrupps sind meist unspezifische Infektionen der oberen Atemwege (z.B.

eine Erkältung). Einige Kinder haben nachts Pseudokrupp-Angriffe. Die Kruppenhusten ist eine Entzündung des Kehlkopfes und der oberen Luftröhre.

Haben Sie eine Anfrage?

Eine " normale " Pseudokrupp-Attacke ist für die Erziehungsberechtigten drastisch, für das Kleinkind aber nicht lebensgefährlich! Symptome: Erstbehandlung: Mit diesen Massnahmen ist ein Angriff in der Regel innerhalb von 10 bis 15 min. beendet. Wenn Sie also gleich zu Beginn einen Notfallarzt rufen, wird er bei seiner Ankunft ein symptomfreies Baby finden und in der Regel gar nichts tun!

Sollten die Massnahmen nach diesen 10 bis 15 min nicht zum Erfolg führen, oder wenn die Atemnot während der Anstrengungen steigt, wird das Baby bläulich oder wird schwindlig, sollte sofort ein Notfallarzt gerufen werden. In jedem Falle sollten Sie am folgenden Tag zum Pädiater gehen und beschreiben, was passiert ist.

Dieser verschreibt Ihnen prednisolone Zäpfchen und ein Inhalationsmittel, das dann bei der folgenden Einnahme zu den oben genannten Massnahmen verabreicht wird. Weil es sich bei einem Kind, das einmal einen Pseudokrupp-Angriff hatte, wiederholt. Unabhängig vom Lebensalter gibt es oft Reibungsstellen zwischen Mutter und Kind.

Die Pseudokrupp - Atemwegserkrankungen

Die Kruppenhusten ist eine Infektion des Kehlkopfs und der Obertrachea. Die Krankheit wird auch Pseudokrupp genannt, um sie von der "echten" Krupp-Diphtherie zu trennen. Die Pseudogruppe wird durch Erreger, vor allem Parainfluenzaviren, aber auch durch Influenzaviren vom Typ A verursacht. Aber auch Luftverschmutzungen (insbesondere durch Schwefeldioxid) oder Tabakrauch verursachen eine ständige Irritation des Atemwegs und fördern so die Bildung einer Pseudogruppe.

Unter den Stimmbändern und im Kehlkopfbereich kommt es zu Schwellungen und Entzündungen der Schleimhäute und damit zu einer Einschränkung der Atemwege. Die wollen absolut aufstehen, weil sie im Sitzen noch weniger Sauerstoff haben. Bei schwerwiegenden Erkrankungen, wenn die Schleimhautschwellung sehr ausgeprägt ist, besteht Erkrankungsgefahr!

Was können sie ihrem Sohn beibringen? Es ist vor allem darauf zu achten, ruhig zu bleiben! Der bereits erschrockene Junge sollte sich beruhigen und aufrichten, denn das macht ihm das Atmen leichter. Das Schlafzimmerfenster sollte am besten weit geöffnet werden - die Schlafluft sollte feucht und kalt sein. Wickeln Sie Ihr Baby in eine Warmdecke und bringen Sie es an ein geöffnetes Schaufenster oder auf den Altan - auch im Sommer.

Durch die Kaltluft schwellen die Mukosa an. Alternativ können Sie Warmwasser in die Wanne oder das Bad duschen und so Wasserdampf entwickeln, den das Baby einatmen kann. Durch den warmen Wasserdampf werden auch die Magenschleimhäute besänftigt. Nach der Beruhigung des Kindes bieten Sie ihm etwas Cooles zum Saufen an.

Manche wollen auch in der Nachbarschaft ihrer Mutter oder ihres Vaters übernachten, weil sie sich dadurch besser aufgehoben wissen. Weil sich ein Pseudokrupp-Angriff häufig ereignet, sollte die Raumluft in den darauffolgenden Nachtstunden gut belüftet und kalt und nass sein.

Bei der Pseudokrupp sind die entzündungshemmenden Kortinson-Zäpfchen das Mittel der Wahl. In der Regel ist diese Krankheit harmlos und in den seltensten Fällen muss ein Pseudokruppkind ins Spital eingeliefert werden. Achtung: Bei einem Pseudokrupp-Angriff dürfen keine essentiellen Fette inhaliert werden, da diese die Schwellungen der Schleimhaut erhöhen können! Dabei ist es besonders in der Nacht im Zimmer der Kinder darauf zu achten, dass ein zu Pseudokrupps neigendes Baby ausreichend feucht ist und das Tabakrauchen im ganzen Haus verboten ist.

Mehr zum Thema