Was Hilft gut gegen Erkältung

Das hilft gut gegen Erkältungen

Ihre Kehle kratzt schlimmer als Sandpapier; Ihre Nase läuft nicht - sie läuft; und mit Ihrer Körpertemperatur können Sie auch die Polkappen schmelzen? Geringere Schmerzen sind gut - schneller besser werden ist noch besser. Es ist gut, dass Ingwer auch Ihrem Körper hilft, die Kälte als Booster zu bekämpfen.

Erkältungsmittel gegen Hustenmittel gegen Halsschmerzen: Behandeln oder gehen? Salbei kann zur Behandlung von Halsschmerzen durch Viren in der Schleimhaut verwendet werden.

Erkältungen zu Hause: Effektiv und preiswert

Wenn eine Erkältung naht, braucht das menschliche System unbedingt Kalzium, um die Erreger zu zerstören. Aus Großmutters Küchen kommt ein weiteres altbekanntes und preiswertes Mittel gegen Erkältungen: die hausgemachte Hähnchensuppe. Die hausgemachte Brühe ist zinkhaltig und hilft gegen schmerzende Gliedmaßen, verhindert Atemwegsentzündungen und Wärmestau.

Besonderes Highlight: Dieses Haushaltsmittel ist wohlschmeckend. Andere wirksame Mittel gegen Erkältungen sind Knollengewächse. Die gehackte Frühlingszwiebel mit heißem Leitungswasser übergießen und mit etwas Staub und Staub auffüllen. Die erste Hausapotheke gegen Halsentzündungen ist etwas schwerfällig, aber effektiv. Was bei Erkältungen zu tun ist, weiß die Wissenschaft.

Er ist antibakteriell und hat gleichzeitig eine entzündungshemmende und beruhigende Auswirkung auf Kehle und Nacken. Dies macht es zu einem ausgezeichneten Mittel gegen Halsentzündungen. Es hilft auch bei rissigem Mund. Falls die Nasenspitze verstopft ist oder die Nasennebenhöhlen verstopft sind, kann eine Kochsalzlösung helfen. Lösen Sie einen Esslöffel des Salzes in 0,2 l lauwarmen Salzwasser auf und waschen Sie die Nasenspitze vier- bis sechsmal am Tag.

Eine desinfizierende Wirkung hat auch die Nasendusche, sie lockert den Nasenschleim auf und sorgt dafür, dass die Schleimhäute trocken bleiben. Hitze hilft auch bei einer störrischen Erkältung. Wärmende Kissen für Hand und Fuß können Abhilfe schaffen, aber ein wärmendes Fussbad kann noch besser funktionieren. Zehn bis 15 Min. bei 37 °C und alle drei Min. mit etwas heißem Trinkwasser auffüllen.

Bewahren Sie Ihre Füsse so schnell wie möglich im warmen Nass auf! Hat die Kälteprävention nicht funktioniert, darf man sich keine Hoffnungen machen. Keine Geheimrezeptur wirkt wunderbar und läßt die Erkrankung über Nacht untergehen. Es ist besonders für alle, die eine Erkältung haben, besonders wichstig, ausreichend zu trinken.

Häufig hilft es auch, wenn die feuchte Luft durch feuchte Lappen leicht angefeuchtet wird. Großmutters Erkältungsmittel - die Inhalation, die viele als störend empfinden - ist auch ein ausgezeichneter Rat. Auch wenn es nicht köstlich klingt, ist es ein wirksames Mittel gegen die Erkrankung.

Die warmen Biere sind auch deshalb wirksam, weil die essentiellen Hopfenöle und die bitteren Substanzen des Hopfen schmerzlindernd und antiinflammatorisch sind. Doch Achtung: Zu viel Spiritus schadet dem Immunsystem - und das wäre gerade der Genteil dessen, was warmes Blut als Erkältungsheilmittel verursachen soll. Bei Erkältungskrankheiten das schönste Hausmittel: Küsse!

Wenn nicht alle Mittel im Haushalt und die Wärmebehandlung wirken, gibt es immer noch Arzneimittel aus der Pharmazie zur Behandlung einer Erkältung.

Mehr zum Thema