Was Hilft am besten gegen Erkältung

Das Beste gegen Erkältungen

Mutter Natur versorgt uns mit Ingwer, Chili & Co. wirksamen Mitteln, die lästige Symptome lindern. Dies ist die beste Art, eine Erkältung zu behandeln. ("Over-the-counter") Medikamente können den Verlauf von Husten, Erkältung und Heiserkeit nicht beschleunigen, sie können nur die Symptome lindern. Im Falle einer Erkältung verwenden viele Menschen gerne alte Hausmittel.

Allerdings ist nicht jede Großmutter Formel wirklich wirksam.

Eine Erkältung oder eine richtige Erkältung?

Erkältungen, Erkältungskrankheiten, Husten, Kratzen und Schmerzen in den Gliedmaßen sind die wohlbekannten Begleiterscheinungen einer Virusinfektion. Zunächst muss aber geklärt werden, ob es sich eigentlich nur um eine unbedenkliche Erkältung (Erkältung, grippeähnliche Infektion) oder doch um eine reale Erkältung (Grippe) handeln kann. Dabei spielt es keine Rolle mehr, ob es sich dann um eine saisonbedingte oder um eine so genannte neue Schweingrippe handelte.

Eine Erkältung oder eine richtige Erkältung? Schweinegrippe: Zusätzlich zu den oben erwähnten Beschwerden kommen bei der realen Schweinegrippe folgende Beschwerden vor: Erkältung: Hier macht sich ein kriechender Gang bemerkbar. Zu den " üblichen " Beschwerden wie Muskelschmerzen, Halsschmerzen und Kratzen kommt hinzu, dass eine Erkältung in der Regel von einer starken Nasenlaufenbildung begleitet wird. Der Verzehr von Taschentüchern ist bei der eigentlichen Erkältung zwar niedrig, aber eine kräftig laufende Schnauze ist für harmlose Erkältungen typischer.

Sie erholen sich schnell von einer Erkältung und es kommt kaum zu einer Erkrankung. Bei schwerwiegenden Symptomen sollte jedoch umgehend ein ärztlicher Rat eingeholt werden, da sich Grippeviren in der Luft ablagern und oft zu schweren Atemwegserkrankungen kommen, die je nach Virusstamm auch lebensgefährlich sein können.

Präventiv ist daher nach den Vorschlägen der höchsten Ärztekammer - eine Schutzimpfung gegen reale Influenza bei den nachfolgenden Menschen ist sinnvoll: Wenn es sich jedoch "nur" um eine übliche Erkältung dreht, bieten Mütterlichkeit und der Erfahrungsreichtum unserer Ahnen ausreichend Mittel um die ärgerlichen Beschwerden rasch und wirkungsvoll zu bekämpfen. ärztliche Betreuung ist für uns selbstverständlich. Das Beste haben wir für Sie erforscht.

Eine einfache und doch außergewöhnliche Rezeptur sind Inhalation mit Kamille u. Speisesalz, da diese die Atmungsorgane befeuchten und somit die Atmung erheblich erleichtern. Jeweils zwei l kochendes Salzwasser mit einer Hand voll Kamillenblüten (erhältlich in Drugstore und Apotheke) oder drei gehäuften Esslöffeln Kochsalz vermischen.

Sie hat desinfizierende und entzündungshemmende Wirkung und Speisesalz hat eine schleimlösende Wirkung. Essigpackung: Einen EL Weinessig auf einen ltr. des Wassers geben und ein Tuch aus Baumwolle oder Leinen einweichen. Bei Erkältungskrankheiten, kalten Kopfschmerzen, Lungenentzündungen, Halsschmerzen, aber auch bei Nackenbeschwerden. Die Quark-Kompresse reduziert Schwellungen, löst Schmerz und abkühlt. Zum Beispiel hilft Weiser gegen Entzündungen: 2 Teelöffel Salbeiblättchen in 1/2 l kochen und 15 min zudecken.

Darüber hinaus können auch Kaltbäder mit gewissen Badzusätzen eine große Linderung sein. Suppe grün, 1 Frühlingszwiebel, 1 Karotte, 5 Wachholderbeeren, 1 Lorbeer, evtl. eine Ingwerknolle und 2 Chilis, Speisesalz, Pfeffer. In einem Kochtopf mit 1 Liter kochendem Salzwasser aufkochen und bei schwacher Flamme eine Std. dämpfen.

Abschließend mit Peperoni und Peperoni würzen und scharf anrichten.

Mehr zum Thema