Was gegen Erkältung

Gegen eine Erkältung

Dazu gehören bekannte Mittel gegen Erkältungen, Erkältungen, Halsschmerzen, Verstopfung, Durchfall oder Insektenstiche. Das sind die klassischen Symptome einer Erkältung. Mit welchen Medikamenten und Hausmitteln wird die Infektion bekämpft? Welche Besonderheiten sollten Sie bei Kindern mit Erkältungen beachten? Präparate mit den Wirkstoffen Acetylsalicylsäure oder Ibuprofen helfen bei Erkältungskrankheiten.

Gesundheits-Mythen:

Wie man Erkältungen bekämpft

Die Pharmazie hat viel zu tun bei Erkältungen und Erkältungen. Der Aspirinkomplex Granulat: Keine vernünftige Mischung aus einem schmerzstillenden Mittel und einem Stimulans, das über die gesamte Blutzirkulation im ganzen Organismus verbreitet wird. Ähnlich wie bei unserem Produkt ist auch bei der Stiftung Warentest die Kombination der Produkte unangemessen.

Griffostad Creme-Capseln: Beinhaltet ein ermüdendes Antihistamin, das über die gesamte Körperoberfläche ausgeschüttet wird. Doch nicht die vernünftige Mischung aus Schmerzmitteln, Hustenmitteln und Stimulanzien: Das sind die Produkte von Dr. med. WICK und Dr. Meier. Alternativ: Die individuellen Symptome einer Erkältung sollten separat therapiert werden. Für Schmerz und Angst ist Paracetamol allein ausreichend.

Wie bekämpft man Erkältungen? Eine Erkältung heilen

Eine Erkältung, die oft von Schmerzen in den Gliedmaßen oder sogar von hohem Grad an Angst begleitet wird. Was sonst noch gegen eine Erkältung helfen kann, erfahren Sie hier. Wenn eine Erkältung gerade erst einsetzt und noch kein hohes Maß an Erkältung vorhanden ist, ist ein Bad im Whirlpool ein guter Tipp. Die Hitze lässt die Temperatur des Körpers leicht ansteigen, was in der Regel das Immunsystem stärkt und somit gegen eine Erkältung anregt.

In heißem Nass werden die Muskeln besser mit Blut versorgt und dadurch gelöst - das wirkt gegen schmerzende Gliedmaßen zu Erkältungsbeginn. Tip: Wenn Sie keine Wanne haben, kann Ihnen ein Fussbad bei einer Erkältung helfen. Fügen Sie in den folgenden zehn Min. immer wieder warmes Trinkwasser hinzu, bis die Temperatur des Wassers etwa 41°C beträgt.

Dies hilft, die Kälte zu mildern. Im Falle einer Erkältung wird der Verbrauch jedoch gesteigert. Im Falle einer Fieberinfektion kommt der Organismus stärker ins Schwitzen, dies muss kompensiert werden. Es wird auch verwendet, um den durch die Kälte verursachten Fluidverlust aufzufangen. Gegen eine Erkältung sind besonders gut geeignet: Trinkwasser, ungesüßte Tees und Schorlen mit einem hohen Wassergehalt.

Heisse Lindenblüte oder Holunderblütentee stimuliert ebenfalls die Schweißbildung und wirkt somit fiebersenkend. Heißdampfbäder wirken sich positiv auf Erkältungen aus, da sie die Schleimhaut durchfeuchten. Bei wieder klarer Wekzeugspritze lässt der durch eine Erkältung verursachte Kopfschmerz oft merklich nach. Gegen eine Erkältung helfen u.a:

Man sagt der Kamille einen entzündungshemmenden und antibakteriellen Effekt nach, während ätherische Öle als gute schleimlösende Mittel erachtet werden. Zur Linderung Ihrer Symptome können Sie fünf bis zehn Mal am Tag einatmen. Auch bei Erkältungen gibt es viele andere Hinweise. Die kalten Wadenkompressen reduzieren das Wachstum des Fiebers; sie sollten jedoch nicht angewendet werden, wenn die betroffene Person friert.

Die Vermeidung von Streß und Schlaf fördert das Abwehrsystem und gibt dem Organismus Stärke gegen die Kälte. Ist kein Angstgefühle vorhanden und der Erkältte ist stark genug, bringt ein kurzer Fußmarsch Frischluft und stimuliert die Durchblutung. Außerdem soll die heiße Hähnchensuppe eine gute Wirksamkeit gegen Erkältungskrankheiten haben: Sie erwärmt sich von innen und hat aufgrund der darin vorhandenen Proteine eine entzündungshemmende und abschwellende Funktion auf die Mukosa.

Wenn Sie sich nicht allein auf Haushaltsmittel stützen wollen, können Sie auch Erkältungspräparate aus der Pharmazie einnehmen. Diese haben den Vorzug, dass sie die Symptome in der Regel sicher mildern und sich die Betroffenen schneller wieder gesund anfühlen. So genannte Kombinationspräparate sind bei Erkältungen mit Schmerz und zugleich hohem Blutdruck wirksam, so dass nicht viele unterschiedliche Mittel einzunehmen sind, sondern nur ein einzelnes Mittel vonnöten ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema