Unverträglichkeit Symptome

Intoleranz-Symptome

Diarrhöe, Blähungen oder Krämpfe sind mögliche Symptome, die eine pflanzliche Allergie auslösen kann. Mehr über Symptome und Behandlung erfahren. Informationen über Symptome und Ursachen einer Alkoholallergie. Was sind die anderen Symptome einer Glutamatunverträglichkeit? Die Symptome der Histaminintoleranz sind leider komplex.

Muschelallergie - Ursache, Symptome und Therapie

Häufig ist der Konsum von so genannten Mollusken der Grund für eine solche Überempfindlichkeit. Zu den Mollusken gehören unter anderem die Muschel, die Schnecke und die Kopffüßler. Die Bezeichnung "Schalentiere" ist naturwissenschaftlich ungenau, da sie sich auch auf Echinodermen, wie Seeigeln und verschiedenen Krustentieren (Garnelen, Krebsen, Krebse) bezieht. "Seafood " ist auch ein weniger differenzierter Sammelbegriff für jede Art von Weich- und Krustentieren.

Manche Muscheln werden oft zum Konsum angeboten: Bei Allergien ist dieser bedeutende und komplizierte Vorgang falsch ausgerichtet und wendet sich gegen normal unbedenkliche Substanzen wie z. B. Pollen oder Nahrungsbestandteile. Die betroffene Nahrung ruft nur dann Symptome hervor, wenn sie in rohem Zustand gegessen wird; beim Kochen bleiben die Betroffenen jedoch weitestgehend symptomfrei.

Bei Mollusken ist das Tropomysin jedoch hitzebeständig und wird beim Garen nicht unbedenklich gemacht. Schon geringe Nahrungsmengen reichen oft aus, um eine Allergie zu auslösen. Mit der Immunaktivierung geht die Freisetzung des Botenstoffes histamine, der eine entzündliche Wirkung hervorruft und damit die für Allergiker charakteristischen Symptome anregt.

Verglichen mit einer gewöhnlichen Immunreaktion ist die Immunreaktion auf ein Allergieerreger übertrieben. D. h. die Umsetzung findet sofort oder nur mit einer kurzen Wartezeit nach Absorption der gefährlichen Stoffe statt. Symptome können sein: anatomischer Schock: Gefahr für das Leben! Die durch Mollusken hervorgerufene Allergien gehören zu den selteneren Krankheiten in der Bundesrepublik, die es gibt.

Infolgedessen sind sich die Betroffenen ihrer Allergien gegen Muscheln oft nicht bewusst und erfahren ihre ersten Symptome erst im Sommer. Insbesondere Krustentiere wie Shrimps, aber auch Hausstaubmilben und Kakerlaken weisen strukturähnliche Trophäen auf, die auch bei sensiblen Menschen Symptome haben. Auch die Eiweiße der Krustentiere sind hochgradig allergen und können zu schweren allergischen Erkrankungen führen.

Treten zum ersten Mal akute allergische Symptome auf, sollten die Patienten einen Facharzt konsultieren. Allerdings droht bei starker Schwellung der Atmungsorgane ein lebensbedrohlicher anaphylaktischer Schock. Lebensmittelvergiftungen oder Unverträglichkeiten müssen ebenfalls ausgeschlossen werden, da die Gifte von verdorbenen Meerestieren allergieähnliche Symptome hervorrufen können.

Dazu werden dem Erkrankten über einen langen Zeitabschnitt kleine Mengen der korrespondierenden Allergieauslöser verabreicht, so dass sich der Organismus an das Allergieauslöser gewöhnt und die Ansprechschwelle erhöht. Aber Achtung: Die Immunreaktion ist nicht auf Seetiere begrenzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema