Unverträglichkeit Nüsse

Unverträglichkeitsmuttern

Schalenfrüchte haben viele Vorteile, aber einen großen Nachteil: Sie sind Allergieauslöser. Schalenfrüchte sind die Samen sehr unterschiedlicher Pflanzenfamilien (siehe Schlösser):. Die so genannte Kreuzallergie tritt meist erst während der Pollensaison nach dem Verzehr von rohen Nüssen auf. Ist es nicht genug, wenn das betroffene Kind keine Erdnüsse/Nüsse isst? Werden Nüsse bei einer Fruktoseintoleranz nicht vertragen, ist Zucker nicht immer gleich Zucker.

Mit Allergie wird das lmmunsystem wahnsinnig - sendet - Quark - TV

Die Lektüre von Inhaltsstofflisten ist zu einem wichtigen Bestandteil des Wuppertaler Familienlebens geworden: Selbst geringste Nahrungsmengen sind für den sieben Jahre alten Frédéric lebensbedrohlich: "Frédéric hat eine Nussallergien. Kurze Zeit später muss er kotzen, hat starke Kurzatmigkeit und kriegt einen rötlichen Hautausschlag am ganzen Leib. Frédéric kann nur im Spital Hilfe geleistet werden.

Es liegt eine schwerwiegende Cashewnussallergie vor. Lebensmittelallergien treten auf, wenn das Abwehrsystem ein Lebensmittel fälschlich als gefährliches - oder besser gesagt als gewisses Eiweiß - eingestuft hat. Beim ersten Verzehr einer bestimmten Nahrung wird das Abwehrsystem empfindlich gemacht: Am Ende dieser Reaktion produzieren die Betroffenen jedoch irrtümlicherweise aus der Nahrung gegen diese Proteine Abwehrstoffe.

Beim erneuten Verzehr setzen die empfindlichen Zellen des Immunsystems Stoffe wie z. B. Histamine frei, die Hautausschläge oder Kurzatmigkeit hervorrufen. Es ist nicht unüblich, dass ein Kind so gewalttätig auf Nüsse reagiert. Schwerwiegende Lebensmittelallergien werden oft durch Nüsse hervorgerufen und treten oft in den ersten Jahren auf. Bei älteren Kindern oder Erwachsenen hingegen ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie eine Allergie gegen Apfel oder Pfirsich haben.

Präzisere Erläuterungen zur Anwendung der Notspritze oder zum Umgang mit der Erkrankung gibt es bei der Firma Schmidts nicht. Ungefähr ein halbes Jahr nach seinem ersten Angriff kriegt er noch zwei weitere Allergieattacken im Sommer - obwohl er nichts mit Cashewkernen eingenommen hat. Nur der Krankenwagen kann Frédéric aushelfen.

Im Anschluss an den Feiertag geht die Suche nach Hinweisen für die Gebrüder Schmidts los: Wodurch wurden die Krampfanfälle im Sommer verursacht? Blutuntersuchungen haben gezeigt, dass Frédéric auch gegen andere Nahrungsmittel als Cashewkerne, zum Beispiel für Peanuts und Nüsse, hat. Allerdings sind Antibiotika allein kein Nachweis dafür, dass eine allergische Reaktion vorlag. Peanuts toleriert ohne Probleme Frédéric.

Heutzutage meidet die Schmidtfamilie stets alle wichtigen Lebensmittel. In der Zwischenzeit haben sie in einem Spezialkurs gelernt, wie man die unterschiedlichen Arzneimittel bei einem Allergieanfall richtig einsetzt und Frédéric ist regelmässig bei einem Facharzt in Therapie. Für Menschen mit Nussallergien und deren Angehörige hat Frau Dr. med. Kristina Schmitt eine eigene Gruppe ins Leben gerufen - damit sie mit Allergien umgehen kann.

Weil die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kind allein eine starke Mutterallergie verliert, klein ist - anders als zum Beispiel eine Milchallergie, die mit der Zeit oft abklingt.

Mehr zum Thema