Tuberkulin Hauttest Kosten

Kosten des Tuberkulin-Hauttests

Die Tuberkulose. Hauttuberkulin-Test nach Mendel-. Sie finden hier alle Neuigkeiten und Informationen rund um das Thema Tuberkulin-Hauttest den alten Tuberkulin-Hauttest. Die Vorteile (z.B.

gegenüber dem Tuberkulin-Hauttest). Beim Tuberkulin-Test handelt es sich um einen Hauttest am Unterarm. Performance-Vergleich von Tuberkulin-Hauttest, QuantiFERON TB Gold In Tube und T-Punkt-Test.

Das französische Gesundheitswesen bewilligt die Rückerstattung des QuantiFERON-Tests von QIAGEN zur latenten TB-Erkennung.

Die QIAGEN N.V. (NASDAQ: QGEN; Frankfurt am Main Premierministerium: QIA) gab heute bekannt, dass das französische Gesundheits- und Sozialministerium die Erstattung der Kosten für das Testen von Risiko-Gruppen auf Latenztuberkulose (TB) mit dem QIAGEN QuantiFERON-TB-TB® Gold Plus (QFT-Plus®) von der gesetzlichen Krankenkasse bewilligt hat. Frankreichs Beschluss, Interferon-Gamma-Release-Assays (IGRAs) für Tuberkuloseuntersuchungen zu vergüten, bezieht sich auf die Firma QFT-Plus der Firma QIAGEN, dem weltgrößten Hersteller von IGRA-Tests.

Mit QuantiFERON ist eine schnelle, weniger arbeitsintensive und genauere Prüfung von Hochrisikopopopulationen auf latenten Tuberkulose möglich als mit dem über hundert Jahre alten Tuberkulin-Hauttest. Früher konnten QuantiFERON TB-Tests in Frankreich nur von Spitälern oder staatlichen Gesundheitseinrichtungen zum Zwecke der Vorsorge oder ohne Kostenerstattung oder für private Zwecke gekauft werden. Damit gehört Frankreich neben Deutschland, Griechenland, Italien, Spanien, Großbritannien und der Schweiz zu den ständig steigenden Zahl der Erstattungsländer.

"Die Verwendung von QuantiFERON-TB Power ist ein bedeutender Schritt im Bereich des patientenbezogenen TB-Screenings in Frankreich. Die ungenauen Tuberkulin-Hauttests können aufgrund der BCG-Impfung zu falschen positiven Ergebnissen führen. Vor allem in Frankreich und anderen Staaten mit BCG-Impfung vereinfacht QFT die Entscheidung bei der vorbeugenden TB-Behandlung gegenüber dem bisher verwendeten Hauttest", sagt Dr. Masae Kawamura, Senior Director of Medical and Scientific Affairs bei QIAGEN, "Frankreich orientiert sich am Beispiel der weltbesten TB-Kontrollprogramme und akademischer Institutionen, die QFT-Tests in der Patientenbetreuung und Erforschung bevorzugen.

"Frankreichs Ärzteschaft hat sich für eine Verbesserung des Screening im Kampf gegen TBC engagiert. Frankreich war bisher eines der wenigen Länder in Europa, in denen IGRA-Tests nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen wurden. In unserem Lande wurde nur der 1907 vorgestellte Tuberkulin-Hauttest vergütet, obwohl die klinischen Untersuchungen der vergangenen Jahre die IGRA-Tests als bestes Diagnoseverfahren klar bestätigt haben", sagt Thierry Bernard, Senior Vice President und Head of QIAGENs Geschäftsbereich Molecular Diagnostics.

Dieser tödlichen Seuche kann nur durch das Screening von Angehörigen der Gesundheitsberufe und anderer Tuberkulose-Risikogruppen begegnet werden, in denen sich eine Ansteckung zu einer wirksamen TB ausbilden kann. "Bei einer bakteriellen Infektionserkrankung, die sich vor allem über die Atemluft ausbreitet, zum Beispiel durch das Aushusten von Patientinnen mit der Wirkform Lungen.

Rund ein Drittel der Erdbevölkerung ist mit dem Tuberkuloseerreger angesteckt, hat aber keine Beschwerden (latente Tuberkulose). In etwa 5-10% dieser Fälle verläuft die Krankheit weiter und wird, wenn sie nicht behandelt wird, zur akuten TBC. Die QIAGEN GmbH kooperiert mit Behörden und Gesundheitseinrichtungen auf der ganzen Welt, um TBC zu bekämpfen und neue Innovationen zu entwickeln.

QuantFERON-TB, der weltgrößte IGRA-Test, wurde über 30 Mio. Mal verwendet. QuantFERON-TB Goldtest der dritten Testgeneration mißt die Immunantwort auf das TB-Bakterium mit Antikörpern, die die eigenen CD4+ T-Zellen anregen. Positiv ist eine latent auftretende TB-Infektion, die nach den Richtlinien zu behandeln ist, um einen akuten Tuberkuloseausbruch zu vermeiden.

Auf dieser Basis basiert QuantiFERON® TB® - der Test der vierten Testgeneration mit verbesserten Arbeitsabläufen und proprietären CD8+-Antigenen, die weitere Erkenntnisse über das Infektionsrisiko bereitstellen. In Europa wurde das Produkt mit CE-IVD-Zeichen auf den Markt gebracht und bei der US Food and Drug Administration zur Diagnostik von latenten TB-Infektionen eingelangt. Nähere Infos zu QFT und zum Thema können unter http://www.QuantiFERON.com. abgerufen werden.

Die QIAGEN N.V., eine holländische Holding, ist der weltgrößte Hersteller von Gesamtlösungen zur Erlangung von wertvollen molekularbiologischen Erkenntnissen aus biologischer Probe. QIAGENs Probentechnologie ermöglicht die Reinigung und Aufbereitung von DNA, RNA und Eiweißen aus Fleisch, Knochen und anderen Substanzen. Automatisierungslösungen fügen diese in nahtlose und kosteneffiziente molekularbiologische Testabläufe ein. Die QIAGEN liefert diese Arbeitsabläufe an mehr als 500.000 Anwender auf der ganzen Welt in den Gebieten der Molekulardiagnostik (Gesundheitswesen), der angewandten Analytik (Forensik, Veterinärmedizin und Lebensmittelsicherheit), der Pharmazie (Pharma- und Biotechnologieunternehmen) und der Biowissenschaften (Forschung).

QIAGEN beschäftigt zum Stichtag 30. Juni 2017 rund 4.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an über 35 Orten in Deutschland. Für weitere Information über QIAGEN besuchen Sie bitte http://www.qiagen.com. Bei einigen der in dieser Pressemeldung enthaltenen Erklärungen kann es sich um vorausschauende Erklärungen im Sinn von Abschnitt 27A des U.S. Securities Act von 1933 in der geänderten und Abschnitt 21E des U.S. Securities Exchange Act von 1934 in der geänderten Form handeln.

Sofern diese Mitteilung in die Zukunft gerichtete Angaben zu Produkten, Kooperationen, Märkten, Strategien und Betriebsergebnissen von QIAGEN enthält, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die erwarteten Resultate für den angepassten Umsatz und das angepasste verwässerte Ergebnis, basieren diese auf aktuellen Prognosen und Vermutungen, die eine Vielzahl von Ungewissheiten und Risken beinhalten.

Die mit dem Management des Wachstums und der Geschäftstätigkeit im Ausland verbundenen Risken (einschließlich der Effekte von Wechselkursschwankungen und der Abhängigkeiten von Regulierungs- und Logistikprozessen), die Fluktuation der operativen Ergebnisse und deren Distribution an unsere Abnehmergruppen, die Erschließung von Märkten für unsere Erzeugnisse an Abnehmer in der universitären und pharmazeutischen Industrie, der angewandten und der molekularen Diagnose; Veränderungen in unseren Geschäftsbeziehungen zu unseren Abnehmern, Zulieferern und Strategiepartnern, das Wettbewerbsumfeld, schnelle oder unerwartete technologische Veränderungen, Bedarfsschwankungen bei unseren QIAGEN-Produkten (einschließlich der allgemeinen wirtschaftlichen Situation, des Niveaus und der Budgetverfügbarkeit unserer Abnehmer und anderer Faktoren), die Möglichkeiten, eine behördliche Genehmigung für unsere Erzeugnisse zu erwirken, sind nicht ausgeschlossen,

Probleme bei der Adaption der von QIAGEN angebotenen Erzeugnisse an ganzheitliche Lösungsansätze und deren Fertigung, die Möglichkeit, neue Produkt-Ideen zu erarbeiten und zu realisieren, sich von Konkurrenzprodukten zu differenzieren und sich gegen den Konkurrenzdruck zu verteidigen, die Akzeptanz von neuen Erzeugnissen und die Einbindung von erworbenen Unternehmen und Techniken. Für weitere Information siehe Berichte, die bei der U.S. Securities and Exchange Commission hinterlegt wurden.

Mehr zum Thema