Trockene Pleuritis

Pleuritis trocken

eine trockene Pleuritis, die keine Flüssigkeitsansammlung aufweist. Trockene Pleuritis verursacht Schmerzen, hörbare Pleuritis, Dyspnoe. Hauptsymptome einer trockenen Pleuritis sind stechende Schmerzen in der Brust. Wie ist Pleuritis und welche Formen gibt es? Inwiefern unterscheidet man trockene und feuchte Pleuritis?

Resultate der Internistischen und Pädiatrischen Medizin: 18. Jahrgang - L. Langstein, Erich Meyer, A. Schittenhelm, Th. Brügsch

Dieses Buch ist Teil des Digitalisierungsprojektes Springer Book Archive mit Veröffentlichungen, die seit den Anfangsjahren des Verlages 1842 entstanden sind. Die Herausgeberin bietet mit diesem Buch sowohl für die Geschichts- als auch für die Jüngerschaftsforschung eine Quelle, die in ihrem geschichtlichen Zusammenhang zu sehen ist. Er wurde vor 1945 veröffentlicht und wird daher vom Verleger nicht in seiner typischen politisch-ideologischen Orientierung angeboten.

Symptome der trockenen Pleuritis

Der Brustkorb ist mit Pleura unterlegt. Die trockene Pleuritis geht mit einer Blattentzündung einher, auf deren Fläche sich Fibrinbeläge ausbilden. Die Pleuritis ist keine eigenständige Erkrankung, sondern eine Folgeerkrankung, die aus einer Erkrankung der Thoraxwand, des Mediastinums und des Zwerchfells resultiert. Eine trockene Pleuritis entsteht oft, wenn: Lungenschäden (Lungenkrebs, Abszess, Lungenentzündungen, Lungenwiederauftreten); Verdauungskrankheiten (Pankreatitis, Cholezystitis); Collagenosen (systemische Vasculitis, Rheuma); Infektionskrankheiten (Masern, Brucellosen, Grippe); die Erkrankung tritt bei den meisten Patientinnen in akutem Zustand auf.

In der Anfangsphase geht die Pleuritis mit Zeichen einer Vergiftung des Organismus einher. Charakteristische Merkmale einer Lungenfellentzündung sind: Trockenhusten; schnelles, oberflächliches Atmen; Anstieg des erkrankten Brustteils; Bewegungseinschränkung des Unterlappens. Hauptmerkmal der faserigen Pleuritis ist der Brustbeinschmerz, der auf der schmerzenden Haut auftritt.

Sie verstärkt sich mit einem kräftigen Lufthauch, worauf ein Trockenhusten auftritt. Kennzeichnend ist auch der Begleitschmerz beim Lachen und Aushusten. Der Krankheitsverlauf ist mehrstufig. Zahlreiche Patientinnen und Patienten, bei denen die Grippe als reine Erkältungskrankheit betrachtet wird, fangen an, Antihustenmittel zu konsumieren und wenden Volksmethoden an. Zuerst sollte der Doktor die Ursachen der Pleuritis feststellen und dann die entsprechende Medikation einnehmen.

Bei trockener Pleuritis ist die folgende Therapie charakteristisch: Der Einsatz von Anti-Cussive-Medikamenten, aber nicht schleimlösend, weil bei trockener Pleuritis Hust nur den Schmerz erhohen. Zur Linderung der Beschwerden wird dem Pflegebedürftigen ein Wundverband angelegt und an der unteren Brusthälfte eine Kompresse angelegt.

Mehr zum Thema