Tbc Krankheit

Tbc-Krankheit

Mit einem intakten Immunsystem kommt die Krankheit zum Stillstand. In einigen Fällen bricht die Krankheit erst zu einem späteren Zeitpunkt aus (Sekundärtuberkulose). Aber das bedeutet nicht, dass die Krankheit dann ausbricht. Die Tuberkulose, auch Tuberkulose oder Tuberkulose genannt, ist eine Infektionskrankheit, die häufig die Lunge befällt. Was Sie über Tuberkulose, TB oder Konsum wissen wollen.

Infektiöse Erkrankungen A-Z | BMSGK - TBC ("Tuberkulose")

Menschliche Lungenentzündung ist eine globale Infektionserkrankung. Die größte Ansteckungsgefahr liegt bei einem engen, mehrere Stunden dauernden Umgang, z.B. in der Gastfamilie oder in schlecht gelüfteten Zimmern. In der Regel werden die Keime nach der Infektion durch das Abwehrsystem des Körpers verdrängt. Bei etwa jedem zehnten Fall kommt es über mehrere Stunden oder gar mehrere Tage zu einer Krankheit.

Allerdings können die Krankheitserreger erst Jahre oder gar Dekaden nach der ersten Infektion wieder wirksam werden, wenn das Immunsystem abgeschwächt ist und die Krankheit auslöst. So kann die Abwehrkraft des Körpers z.B. im fortgeschrittenem Alter, im Zusammenhang mit einer Chemo- oder HIV-Infektion nachlassen. In den meisten Fällen sind die Lungen, aber auch andere Körperorgane von dieser Erkrankung betroffen.

In der Regel kann TB mit Spezialantibiotika, die monatelang einzunehmen sind, gut behandelt werden. Der Krankheitsverlauf der in der Regel langsamen Krankheit ist ohne Heilung oft fatal. Eines der Hauptprobleme ist die uneinheitliche Ernährung. Jährlich gibt es etwa 10,4 Mio. Krankheiten im Jahr. Die Anzahl der Tuberkuloseerkrankungen ist in Österreich in den vergangenen Dekaden weiter zurückgegangen.

Menschen aus gesellschaftlich schwächeren Bevölkerungsgruppen, aus Staaten mit einer erhöhten Tuberkulose-Rate oder mit einer permanenten Immunschwäche sind jedoch nach wie vor einem erhöhten Tuberkulose-Risiko ausgesetzt. Wichtigstes Mittel ist die frühzeitige Entdeckung und richtige Therapie der Krankheit, um die Gefahr einer Infektion und damit die weitere Ausbreitung auf andere Menschen zu vermeiden.

Tuberkulose-Impfung von BCG schützen Kinder und Jugendliche vor schwerwiegenden Krankheiten, wird aber in Österreich wegen des geringen Krankheitsrisikos und der relativ großen Nebenwirkungsquote nicht mehr angeraten. Der nach § 3 des TBG erforderliche Bescheid ist innerhalb von drei Tagen nach der Diagnose bei der Kreisverwaltungsbehörde einzureichen, in deren Bezirk die erkrankte, verdächtige oder gestorbene Person sich aufhält.

Ist oder war kein Wohnort in Österreich vorhanden, muss die Anmeldung bei der Bezirksverwaltung des Aufenthaltes vorgenommen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema