Speicheldrüsenentzündung

Die Speicheldrüsenentzündung betrifft eine oder mehrere Kopfspeicheldrüsen. Die medizinische Bezeichnung für diese Krankheit ist Sialadenitis oder Sialoadenitis und leitet sich von den griechischen Begriffen für Speichel und Drüse ab. Bei vielen Menschen kommt es einmal im Leben zu einer Speicheldrüsenentzündung. Speicheldrüsenentzündung, der medizinische Begriff dafür ist Sialadenitis, ist eine sehr schmerzhafte Erkrankung, die meist eine der großen Speicheldrüsen, nämlich die Ohrspeicheldrüse, die untere Speicheldrüse oder die Unterzungenspeicheldrüse betrifft. Speicheldrüsenentzündung (medizinisch: Sialadenitis) ist die Entzündung einer der Speicheldrüsen, die vor allem ältere oder immungeschwächte Menschen betrifft.

Wie ist eine Speicheldrüsenentzündung? "Speichelfluss-Entzündungen " Erkrankungen " HNO-Ärzte-im-Netz"

Die Entzündung der Speicheldrüse betrifft eine oder mehrere Kopfspeicheldrüsen. Die Bezeichnung für diese Erkrankung heißt in der Medizin entweder Sabotage oder Sabotage und leitet sich von den Griechischsprachigen Bezeichnungen für Speiche und Drüsen ab. Wenn die Parotis befallen sind, nennt man das die sogenannte Entzündung. Oft wird sie durch Drainagehindernisse in den Drüsenkanälen - in der Regel Speichelstein - bevorzugt.

Jedes Jahr werden bis zu 5.000 Menschen in der Bundesrepublik an Speichelstein erkrankt. Häufig geht die Entzündung mit einer Schwellung der Lymphdrüsen einher und kann sowohl in akuter als auch in chronischer Form auftreten. Am bekanntesten ist die Entzündung der Speicheldrüse durch Ziegenmumps ( "goat peter"), die vor allem im Säuglingsalter vorkommt. Auf der anderen Seite betrifft die eitrige, durch Keime verursachte akuter Parodontitis häufig Menschen im Alter zwischen 50 und 70 Jahren, deren Flüssigkeitsgleichgewicht nachlässt.

Entzündung der Speicheldrüse - Ursache, Symptomatik und Therapie

Bei einseitiger, schmerzhafter Schwellung und Eiterbildung in Ihrem Mundbereich kommt es wahrscheinlich zu einer Speicheldrüsenentzündung als Erwachse. Diese so genannte Syndrom der sogenannten Sensibilisierung können wir in der Regel auf einen Blick nachweisen. Im Kindesalter entstehen die Beschwerden in der Regel auf beiden Seiten durch die Entstehung von Morbus Beulen, obwohl es eine Vielzahl von Gründen gibt, die auch die Grundlage für die anschließende Nachbehandlung sind.

Inhaltsverzeichnis zur Speicheldrüsenentzündung: Wofür steht die Speicheldrüsenentzündung? Welche Gründe gibt es für Speicheldrüsenentzündungen? Was sind die typischen Anzeichen einer Speicheldrüsenentzündung? Inwiefern wird die Speicheldrüsenentzündung vom Arzt Dr. med. E. Dr. med. Seidel therapiert? Wofür steht die Speicheldrüsenentzündung? Entzündungen der Speicheldrüse oder Sialadenitiden ( [??????] = Saliva, áden[????] = Drüsen, ítis[????] = Entzündung) können durch bakterielle oder virale Einflüsse verursacht werden.

Durch das Krankheitsbild mit Schwellung der Speicheldrüse im Unterkiefer und den für Sie oder Ihr Baby in den meisten FÃ?llen charakteristischen Beschwerden kann der Arzt Dr. med. M. M. M. M. S. eine visuelle Diagnose stellen, nach der er bereits eine erste Therapieentscheidung trifft. Lesen Sie mehr über die Speicheldrüse im Unterkiefer: Speicher - Warum ist ein reduzierter Speicherbedarf ein Problem?

Welche Gründe gibt es für Speicheldrüsenentzündungen? Entzündungen der Speicheldrüse werden entweder durch Keime der Gattung S. streptococci oder Staphylococci verursacht, die sich ihrerseits über den Speichelstein oder reduzierten Speichelfluß vervielfältigen, oder durch Keime wie Grippe, Schimmelpilze, Zytomegalie bzw. Coxsackieviren. Entzündungen der Speicheldrüse können auch nach einer Bestrahlung entstehen; ein anderer möglicher Auslösepunkt ist eine Autoimmunkrankheit, einschließlich des Sjögren-Syndroms, die nicht immer klar identifiziert werden kann.

Lesen Sie mehr zum Thema: Welche Krankheitsbilder sind für Speicheldrüsenentzündungen charakteristisch? Das erste Symptom einer Speicheldrüsenentzündung wird von Ihnen oder dem betroffenen Baby sehr gut wahrgenommen; es besteht aus einer Schwellung der Speicheldrüse und sehr oft aus dem einseitigen oder beidseitigen Eiterfluß. Bilaterale Anzeichen sind z. B. eine Mumpserkrankung oder das Sjögren-Syndrom, typischerweise eine Entzündung der Speicheldrüse und der Speichelsteine sind einseitig.

Zahnmediziner Dr. Sidel und sein Ärzteteam werden die Diagnostik durch eine externe Prüfung und eine Sekretionsuntersuchung vornehmen und überprüfen, wodurch der äußere Pustel bereits auf eine bakterielle und klare Sekretion auf eine Virusinfektion hinweist. Die Sonographie (Ultraschall) und/oder Sialographie (Speicheldrüsenuntersuchung) kann dazu verwendet werden, die Ursache der Speicheldrüsenentzündung präziser einzugrenzen.

Inwiefern wird die Speicheldrüsenentzündung vom Arzt Dr. med. E. Dr. med. Seidel therapiert? Bei Symptomen und einer genaueren Diagnostik - dem häufigsten Falle - werden wir Ihnen ein Antibiotikum verabreichen, in schwerwiegenden FÃ?llen werden wir auch den Eiter öffnen und den Eiter einsaugen. Falls ein Virus die Ansteckung ausgelöst hat, werden nur die Beschwerden therapiert, dann wechseln Sie für einige Tage auf Haferbrei und kühlt die Lymphknoten von außen mit Feuchtigkeit.

Erst wenn die Speicheldrüsenentzündung einen starken, anhaltenden Lauf genommen hat, kann eine operativ erfolgen. Halsentzündung - Was sind die Gründe und wie kann Zahnärztin Dr. med. Dr. Seidel mithelfen? Sie wollen mehr über die Therapiemöglichkeiten der Speicheldrüsenentzündung in der Praxiswissen?

Mehr zum Thema