Spastische Bronchitis Kleinkind

Bronchitis spastischer Säugling

Die spastische (obstruktive) Bronchitis hustendes Kind beim Arzt Die akute spastische Bronchitis ist eine typische Erkrankung von Säuglingen und Kleinkindern. Die Atemwege sind noch nicht voll entwickelt, so dass sich die Bronchien im Falle einer Infektion sehr schnell verengen können. Besonders kleine Kinder leiden oft an Atemwegsinfektionen, die zu einer spastischen Bronchitis führen können. Erste Anzeichen einer spastischen Bronchitis bei Kindern können ein trockener, reizbarer Husten und die damit verbundene Schleimbildung sein. Eine verlängerte Ausatemphase, ein typisches Zeichen für eine obstruktive Bronchitis, aber keine deutlichen Klappergeräusche, sind beim Hören zu hören.

Kleinkinder und Kleinkinder, die häufiger an obstruktiver Bronchitis leiden, sollten keinen schädlichen Substanzen wie Zigarettenrauch ausgesetzt werden.

Ein unheimlicher Zusammenhang: Lungenentzündung und Medikation | Erfolge brauchen Heilung

QUESTION: Guten Tag, mein vierjähriger Junge, ist sehr infektionsanfällig, bei jeder Infektion erkrankt er an einer obstruktiven Bronchitis. Kortison und Bronchodilatator sind unsere ständigen Mitstreiter. Jetzt ist meine Fragestellung, wie ich sein Abwehrsystem und seine sensiblen Bronchen schonen kann. Zu den Mineralien bekomme ich immer viele Fragen als Kommentare, die ich gern ausführe.

Antworte: Sehr geehrte Mutter, es schüttelt mich immer, wenn ich erfahre, wie viele Behandlungen solche kleinen Leichen aushalten müssen, obwohl es oft nicht sein muss. Insbesondere der ZusammenhÃ?nge zwischen Bronchitis - Medikamentenaufnahme - Mineralstoffkonsum ist in der empirischen Medizin der Biotechnologie nach Dr. SchÃ?ssler vergleichsweise gut erforscht und zumindest gut dokumentiert.

Ich bin, wie gesagt, kein Fan von zu viel Doktor und Kindertherapien. Sie sind wie kleine Seismografen, sie reflektieren ihre Umgebung sehr empfindlich und werden nicht nur viel rascher erkrankt - sie werden meist auch viel rascher erkrankt - wenn die Umgebung und die Behandlung stimmen und Mutter und Doktor oder Heilpraktikerin auf die selbstheilenden Kräfte der Erde bauen und sich die Zeit zur Heilung lassen.

Bei Bronchitis und antibiotischen Mitteln jedoch nicht. Der Grund ist einfach: Das gleiche Mineral, das für den Zerfall chemischer Substanzen (z.B. Medikamente) in unserem Organismus verantwortlich ist, ist das gleiche Mineral, das vor allem in den Bronchen gelagert wird und für deren reibungsloses Funktionieren verantwortlich ist.

Deshalb wird oft beobachtet, dass sich die Kleinen von einer Bronchitis zur nächsten ziehen und im ungünstigsten Fall sogar eine chronische bis obstruktive Wirkung haben. Ein Zyklus, der nur durchbrochen werden kann, wenn der kleine Organismus die Möglichkeit hat, die Bronchitis vollständig zu heilen. Selbst eine augenscheinlich beschwerdefreie Zeit danach sollte nicht darüber hinweg täuschen, dass der Organismus nicht zu 100% intakt ist.

Wir sollten uns nicht von Krankheiten in unserem heutigen Alltag abhalten lassen. Erlauben Sie uns, dass wir uns davon abhalten ließen. Bevor ich zu den richtigen Salzgetränken kommen kann, möchte ich noch einmal ganz klar sagen: Ohne deinen Frieden und deine Zeit wird der Junge lange daran arbeiten müssen. Das erste, was ich mit meinem Sohn machen würde, wäre, sich die altbewährten Hausmittel anzusehen, um den Organismus zu entlasten: die Kompresse.

Auch dies sind die mineralischen Raubtiere, die die Atemwege benötigen. Vermeiden Sie die Einnahme von Molkereiprodukten - sie benötigen wieder den gleichen Eiweißstoff. Im Falle einer kurzzeitigen Kälte / Hypothermie / Stress ist die heiße Ganzmilch (nie Magermilch! Das ist Wildwasser mit Eiweiß! igitt!) mit Blütenhonig ein kleines Zauberheilmittel.

Tee und sehr fein gekochte - etwa 1 Teelöffel für einen l des Wassers sind besser. Er hat Wichtigeres zu tun als zu dulden. Und welche Schüssler-Mineralien fördern die Heilung von Erkrankungen der Atemwege? Hauptsächlich ist es das Mineral: Kaliumchlorat. Exakt dieses Mineral wird hauptsächlich in den Bronchen gelagert und wird während der elektrischen und medikamentösen Belastung intensiv eingenommen.

Möglicherweise erinnern sich die Kinder nach einem längeren TV-Abend oder sogar nach einer Bronchitis an die milchig-roten bläulichen Kreise um die Augen. Mineralien sollten so leicht wie möglich eingenommen werden. So wie die unterschiedlichsten Substanzen in einem Äpfel auf einmal verzehrt werden, können wir eine Mischung aus den Mineralien herstellen und sie den ganzen Tag über eingenommen werden.

Am liebsten lutsche ich, weil die gelösten Mineralien im Mineralwasser nicht mehr richtig sinnlich sind. Man könnte sich fragen: Wie viele l muss ich heute noch gießen? In akuten Fällen würde ich meinem eigenen Baby bis zu 12 Mineralstofftabletten verabreichen, aber ich würde auch Mineralsalben, Pads und Badewannen verwenden.

Nein. Seven - als Hot Seven (10 Stücke auf eine Tasse heißes Trinkwasser getrunken) helfen IMMER zur Linderung und sollten den ganzen Tag über immer wieder aufgetischt werden. Auch für die Mutter absolut empfehlenswert - es ist beruhigend und das ist sicherlich gut für den Sohn. Dieses Salbengemisch beinhaltet die wertvollsten Mineralien für Lungen und Atemwege in einer hochwertigen (Silikon etc.) Basis.

Natürlich kann man die oben genannten Mineralien mit etwas Mineralwasser zu Haferbrei mischen und auf die Haut auftragen. Ärztliche Betreuung durch einen Facharzt oder eine Heilpraktikerin wird empfohlen.

Mehr zum Thema