Schnarchen Vermeiden Tipps

Vermeiden Sie Schnarchen Tipps

Dazu gibt Grüger die folgenden Tipps: Irgendjemand hat irgendwelche Tipps für mich? Das wissen viele Paare, man liegt zusammen im Bett und auf der anderen Seite des Bettes schnarcht es. Vermeiden Sie Alkohol, Schlaftabletten und Beruhigungsmittel. Wie kann ich es vermeiden, selbst zu schnarchen?

Weiß jemand, wie ich das Schnarchen effektiv unterdrücken kann?

Vielleicht bringt diese Loesung nicht jedem weiter, aber in meinem Fall hat sie das Ziel erreicht und mein Schnarchen ist fast kein Problem mehr. Schlussendlich keine stundenlange Diskussion und daraus resultierenden Auseinandersetzungen mit meiner Liebling. Wenn Sie aber bereits Dutzende von Arztbesuchen, Laseroperationen usw. ohne ausreichende Erfolge und mit vielen zusätzlichen Zahlungen durchgeführt haben, dann relativieren sich die 25?.

Ehrlich gesagt, hätte ich viel mehr für eine Schnarchlösung gezahlt.

id="Warum schnarchen wir überhaupt">Warum schnarchen wir überhaupt? Spannweite>

Das ist für den Ehepartner in der Regel sehr ärgerlich, da hier die Stille zum Einschlafen ausbleibt. Doch auch für den schnarchenden Menschen selbst ist diese Lage ziemlich abträglich. Deshalb sollte das Hauptziel hier sein, das Schnarchen auf Dauer zu beseitigen und wieder einen ruhigen und entspannten Schlaf zu haben. Unglücklicherweise ist das nicht so leicht, da man ziemlich unbewußt Schnarchen kann und man den Leib dieser Gewohnheit nicht so leicht brechen kann.

Warum schnarchen wir überhaupt? Das Schnarchen ist eine Körperreaktion, die auf einen Mangel an Luft zurück zu führen ist. Dies führt zum Schnarchen, das in der Regel auch laut ist. Das vor allem laute Schnarchen beweist eindrücklich, dass man hier im Schlaf Atembeschwerden hat. Schnarchen tritt nun auf, weil die Atmungsluft zu schwingen beginnt und der Gesprächspartner das störende Rauschen bereits hören kann.

Aber man muss auch erwähnen, dass viele Menschen im Bett durch den Maul durchatmen und dann nicht schnarchen. Schnarchen kann in diesem Kontext von physischen Ereignissen wie einem ausgedehnten Suppositorium, großen Tonsillen, einer großen Lunge oder sogar einer Erkältung abhängt. Aber auch die Wangenmuskulatur kann für das laute Schnarchen sorgen, so dass der untere Kiefer im Laufe des Schlafes untergeht.

Außerdem können sich unsere Halsmuskeln im Ruhezustand entspannen. Dadurch wird der Luftdurchsatz beim Inhalieren stark eingeschränkt, was zu einem Sägegeräusch führt. Warum sind in erster Linie Menschen davon betroffen? Nein. Das Schnarchen ist bei Männern am stärksten verbreitet. Unglücklicherweise liegt das daran, dass sich die Struktur der Kehle von der einer Dame abhebt.

Die Kehle von Damen unterscheidet sich leicht von der von Herren und ist auch bei Damen schlichtweg dehnbar. Das Schnarchen beginnt daher bei der Frau in der Regel nach der Menopause, da dann die Östrogenproduktion im Organismus reduziert wird. Kann man Schnarchen vermeiden? Das Schnarchen läßt sich jedoch nicht so leicht abschalten.

Allerdings können einige Massnahmen das Risiko des Schnarchens weiter reduzieren. Deshalb sollte man vermeiden, dass sich die Wangen- und Halsmuskulatur entspannt. Schnarchen wird bei Übergewichtigen sehr oft bemerkt, da der Fettgehalt im Rachen durch die Zunahme des Gewichts auch dementsprechend ansteigen kann. Äusserlich ist dies in der Regel an einem dichten Nacken und dem so genannten doppelten Kinn zu sehen.

Durch ein paar Tipps können Sie das Schnarchen in den Griff kriegen. Halte ein Objekt zehn Min. lang zwischen die Zähne und tue dies immer wieder. Außerdem gibt es Übungsaufgaben zum Training der Kiefermuskulatur, die wir später in einem gesonderten Beitrag aufzeigen werden.

Schlaf-Tabletten sollten ebenfalls vermieden werden, da diese die Halsmuskulatur rasch entspannen können und dies rasch zum Schnarchen anregt. Vor dem Schlafengehen sollten Sie auch keinen Kaffe oder Rauch mehr einnehmen. Dabei sind die schleimigen Membranen sehr reizbar, was zu einer weiteren Verengung der Luftwege und damit zu einem erneuten Schnarchen kommen kann.

Das Schnarchen ist nicht nur eine Sache für Männer. Lediglich bei der Frau beginnt diese nachtaktive Störung der Ruhe in der Regel erst nach der Menopause. Aber mit den obigen Tipps kann jeder den Schnarchdrang ganz gut verhindern. In vielen Faellen ist es daher Sache der Menschen selbst.

Mehr zum Thema