Schnarchen Partner

Partner des Schnarchens

Das Schnarchen ist mehr als eine kleine Unannehmlichkeit. Ist der Bettennachbar ein Schnarcher, kann man nicht mehr von einem ruhigen Schlaf sprechen. lch bin seit zehn Jahren mit meinem Partner zusammen. Er hat immer geschnarcht, aber es wird lauter! Beim Schnarchen gibt es viele verschiedene Ansätze und Lösungen.

Das Schnarchen - wenn die Nacht neben dem Partner zur Qual wird > Medikamente| Zeitschrift

"Mit Heidis Mann Bernd (55) wurde das Schnarchen zunächst immer stärker, bis die Geräusche vor etwa drei Jahren so stark wurden, dass sie ihre Augen in der Nacht nicht mehr schließen konnte. Nach dem Einschlafen begann er wieder zu schnarchen. Glücklicherweise haben wir das ganze mit ein paar kleinen Kniffen und Kniffen in den Griff gekriegt.

"Gefragt, warum es mehr Menschen als Schnarcherinnen gibt, haben die Fachleute noch keine Lösung dafür finden können. Tatsache ist, dass 60 bis 80 % aller Menschen über 50 Jahre schnarchen. Nur etwa die Hälfte der Weiber tun es. Einschlafexperten vermuteten, dass Schnarchen erblich ist.

In der Tat schnarchten die Menschen vor dem Mittag. Das könnte vielleicht gar die Ursache dafür sein, dass die meisten Mädchen so gut schnarchen. Weil die meisten wie Heidi ihren Partner nur im Ernstfall aufwecken, um das lästige Schneiden zu unterdrücken. Diese Milde kann Sie überraschen, denn wenn die durch das Schnarchen verursachte Beeinträchtigung zu einem erhöhten Mangel an Schlaf führen sollte, wird sie zu einer gewaltigen Last.

Wenn man bedenkt, dass die Lautstärke von einem leisen Flüstern bis zum Hintergrundgeräusch eines fahrenden Lastwagens (90 Dezibel) reicht, kann man sich die Beanspruchung des schnarchenden Partners erahnen. Aber auch wenn die Betroffenen selbst oft keine eigene Störung durch ihr Schnarchen feststellen, verpassen sie einen Teil der wichtigsten Regenerationsphasen im Schlaf.

Beim Schnarchen kommt es im Schlaf immer wieder zu Atemstillständen. Seit das Schnarchen zu einer Kulturkrankheit geworden ist, hat die Wirtschaft schon lange zahlreiche Wundermittel entwickelt. Die meisten dieser Maßnahmen nehmen den Betreffenden schlicht das Bargeld ab. Beim Schnarchen gibt es viele unterschiedliche Ursachen für die störenden Nachtruhe.

Aber nicht bei jedem schnarchenden Menschen werden die Laute an der selben Körperstelle erzeugt. Wenn Sie den Fachmann Ihr Schnarchen überprüfen lassen, kann er exakt feststellen, wo und wie die Laute entstehen. Wenn Sie versuchen, das Phänomen selbst mit Haushaltsmitteln zu lösen, kann es vorkommen, dass Sie lange Zeit versuchen müssen, vielleicht finden Sie gar keine Antwort.

Weil die Therapie von einfachen Schnarchern, die nicht unter Atemstillständen leidet, von den Kassen als "kosmetisches Problem" betrachtet wird und die Kosten für die Therapie daher nicht gedeckt sind. Einfaches Schnarchen kann mit folgenden einfachen Mitteln beendet werden: Schlafstellung ändern: Der Schlaf auf dem Ruecken foerdert das Schnarchen. Für viele Menschen ist das Phänomen bereits behoben, wenn sie nur auf der Haut oder im Magen liegen.

Wenn es nicht ausreicht, den Schnarchpartner bei zu lauten Geräuschen zu erwecken oder ihn zur Seite zu stellen, kann es Ihnen beim Einnähen eines Tennisballs in den Schlafanzug nützen. Es ist oft nützlich, wenn der Schnarcherin mit einem erhöhten oberen Körperteil liegt. Fettleibigkeit ist ein sehr verbreiteter Grund für das Schnarchen.

Übermässiger Alkoholkonsum und Beruhigungsmittel oder Schlaftabletten lockern die Muskulatur, was das Schnarchen enorm anregt. "Er flüstert jetzt so ruhig wie früher.

Mehr zum Thema