Schmerzen bei Copd

Der Schmerz in Copd

Einige chronische Erkrankungen der Lunge können Schmerzen verursachen, wie Asthma oder COPD. COPD-Patienten erhöhen durch Krafttraining ihre Muskelmasse und erhöhen ihre Muskelkraft. Bei der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) wurde bisher davon ausgegangen, dass Patienten mit häufigen...

. Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) ist nicht nur die. Schmerzen in der Brust und den Schultern oder Lähmungen der Arme können auch Symptome von Lungenkrebs sein.

Bei der COPD ist der Schutz des Herzens von Bedeutung!

Deshalb sollten Sie bei COPD mehr auf Ihre Gesundheit achten! COPD ist eine Systemerkrankung, die das Krankheitsrisiko für weitere Krankheiten erheblich steigert. Herzkrankheiten wie Herzversagen oder kranzartige Herzkrankheiten sind die häufigste. In der COPD wird die Pumpleistung des Herzmuskels zunehmend betont, um den niedrigen Sauerstoffanteil im Körper aufzufangen.

Langfristig führen diese Belastungen oft zu Herzversagen. Dies ist eine kardiale Insuffizienz, die zu einer eingeschränkten Pumpwirkung des Herzmuskels führen kann. Herzversagen: Die Koronararterie -Erkrankung (KHK) ist eine Ablagerung in den Herzkranzgefäßen, die wie eine Koronararterie um das Innere des Patienten liegt.

Bei zunehmender Kalzifizierung dieser Adern kommt es zu Durchblutungsstörungen und eingeschränkter Herzmuskelfunktion. Charakteristische Krankheitssymptome der Herzkranzgefäße: Vor dem Hintergund des gestiegenen Krankheitsrisikos sollten COPD-Patienten mehr auf ihre Gesundheit achten: Falls die oben aufgeführten Beschwerden auftauchen, sollten Sie das Vorhandensein einer möglichen Erkrankung des Herzens von einem Spezialisten überprüfen.

Ein ballaststoffreiches Vollwertnahrungsmittel mit viel Grün und gesundem Fett wie in Fischen, Schalenfrüchten und kalt gepresstem Öl bewahrt die Schlagadern vor Kalkablagerungen. COPD ist eine Systemerkrankung, die den ganzen Körper belasten und zu weiteren Krankheiten führen kann.

Eventuelle Begleitkrankheiten der COPD

Die Verlaufsform der chronischen Atemwegserkrankung (COPD) wird maßgeblich durch Begleitkrankheiten mitbestimmt. Selbst bei der fortgeschrittenen COPD (Lungenfunktionsmessung mit FEV 1< 60% ) können nur 40% der Fälle auf die COPD selbst zurückgeführt werden. Zu Lungenentzündungen und -krebs kommen oft auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen hinzu. COPD-induzierte entzündliche Vorgänge werden als Ursachen genannt, die den gesamten Organismus aus den Atmungsorganen und dem Lungegewebe befallen können (sog. Systementzündung ) und beispielsweise auch für die Arteriosklerose mit verantwortlich sind (Arteriosklerose).

Allerdings wird auch der Krankheitsverlauf bei akuten oder chronischen Herzkrankheiten durch die COPD beeinträchtigt. Kardiovaskuläre Krankheiten sind die Haupttodesursache bei COPD. Die COPD selbst wird mit zunehmender Schwere immer relevanter als Sterblichkeit. Bei der COPD werden 20-22% zusätzliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen erwartet, während es bei Menschen ohne COPD nur 9% sind.

Verschiedene Untersuchungen mit COPD weisen ein etwa doppelt so hohes Infektionsrisiko für die Entstehung von Herzinsuffizienz und Herzinfarkten sowie für kardiovaskuläre Krankheiten, auch außerhalb des Rauchens, auf. Diese Gefahr erhöht sich mit zunehmender Schwere der COPD, wenn sich die COPD (Exazerbationen) verschlechtert, vor allem bei Patientinnen mit begleitender Koronarherzerkrankung. Bei 12 - 14 % der COPD-Patienten treten auch Herzversagen, besonders Herzflimmern, auf.

Andere Krankheiten, die die Lebenssituation und -erwartung beeinflussen, sind bei COPD weitaus verbreiteter als in der Allgemeinbevölkerung: Zuckerkrankheit, Knochenschwund, Muskelschwäche, Depression, Refluxerkrankung (GERD), Niereninsuffizienz, Blutarmut (inflammatorische Anämie) und obstruktives Schlafapnoesyndrom. Alle diese Begleitkrankheiten können die Entwicklung von COPD-Patienten beeinflussen. COPD hat in Kooperation mit der PatientInnenorganisation Lungenemphysem-COPD Germany e.V. einen Patientenleitfaden mit dem Namen "COPD und eventuelle Begleiterkrankungen" veröffentlicht, den Sie im Messezelt 3 am Messestand 1 kostenfrei beziehen können.

Auch interessant

Mehr zum Thema