Salbutamol Ipratropium

SALUBUtamol Ipratropium Ipratropium

Ihre Medizin ist Ipratropiumbromid/Salbutamol Cipla. Als Wirkstoffe dienen Ipratropiumbromid und Salbutamol. Salzkombination Salbutamol / Ipratropium Bromid wird zur Behandlung von Nasenhöhlenblockaden, Lungenerkrankungen, Asthma, Atemwegserkrankungen, Lungenerkrankungen, Nasenhöhlen und anderen Erkrankungen blockiert. Wirkstoff(e): Ipratropium / Salbutamol. Die Kombination von Salbutamol und Ipratropium (Atrovent) ist in der Praxis bei Asthma, COPD oder schwerer Bronchitis, d.

h. Erkrankungen mit einem Exspirationsstridor, von Vorteil.

ALBUHEXAL® PLUS albuhexal 2,5-/0,5mg Lsg.f.Vern. Gebrauchsanweisung / Informationsmaterial

Kontraindikationen von Salbuschexal + IPRATROPIUM 2,5-/0,5mg Lsg.f.Vern. Gibt an, welche Krankheiten oder Gegebenheiten gegen die Verwendung des Medikaments sprechen, in welchen Altersklassen das Medikament nicht verwendet werden sollte/kann und ob Trächtigkeit und Laktation gegen die Verwendung des Medikaments spricht. Warum ist eine Bewerbung falsch? Stets: Unter bestimmten Voraussetzungen - mit Ihrem Hausarzt oder Pharmazeuten darüber sprechen: - Herzkrankheiten, wie z.B.: - Blasenentleerungsstörungen, wie z.B. während:

Die Medizin darf nicht verwendet werden. Wie sieht es mit Trächtigkeit und Laktation aus? Schwangerschaft: Konsultieren Sie Ihren Hausarzt. Ob und wie das Medikament während der Trächtigkeit eingesetzt werden kann, hängt von verschiedenen Abwägungen ab. Stillen: Fragen Sie Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten. Wenn Ihnen das Medikament trotz Kontraindikation verschrieben wurde, fragen Sie Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten.

Die therapeutischen Vorteile können größer sein als das Gegenanzeigenrisiko.

IPROPIUM/ Salbutamol Zipla 0.5mg/2.5mg L.f.Vern. Gebrauchsanweisung / Informationsmaterial

Kontraindikationen von IPRATROPIUM/Salbutamol Çipla 0,5mg/2,5mg L.f.Vern. Gibt an, welche Krankheiten oder Gegebenheiten gegen die Verwendung des Medikaments sprechen, in welchen Altersklassen das Medikament nicht verwendet werden sollte/kann und ob Trächtigkeit und Laktation gegen die Verwendung des Medikaments spricht. Warum ist eine Bewerbung falsch? Stets: Unter bestimmten Voraussetzungen - mit Ihrem Hausarzt oder Pharmazeuten darüber sprechen: - Herzkrankheiten, wie z.B.: - Blasenentleerungsstörungen, wie z.B. während:

Die Medizin darf nicht verwendet werden. Wie sieht es mit Trächtigkeit und Laktation aus? Schwangerschaft: Konsultieren Sie Ihren Hausarzt. Ob und wie das Medikament während der Trächtigkeit eingesetzt werden kann, hängt von verschiedenen Abwägungen ab. Stillen: Fragen Sie Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten. Wenn Ihnen das Medikament trotz Kontraindikation verschrieben wurde, fragen Sie Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten.

Die therapeutischen Vorteile können größer sein als das Gegenanzeigenrisiko.

Salbutamol/Cipla 0,5 mg/2,5mg pro 2,5g Verneblerlösung

Salbutamol ist für die Einatmung vorgesehen. Dabei wird die Flüssigkeit zerstäubt und dann durch den Gaumen einatmen. Nehmen Sie dieses Medikament immer exakt nach Anweisung Ihres Arztes. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Hausarzt oder Ihrer Apotheke, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Bei älteren Patientinnen und Patienten gilt die für die Erwachsenen gebräuchliche Einnahme.

Es wird NICHT für Kinder unter 12 Jahren verwendet. Ihre Ärztin oder Ihr Arzt wird Ihnen mitteilen, wie viel und wie oft Sie sich bewerben müssen. Verwenden Sie niemals eine grössere Dosis als von Ihrem Doktor verschrieben. Erzählen Sie Ihrem Doktor, wenn Ihre Atembeschwerden zunehmen oder wenn das Medikament Ihnen nicht so viel Linderung beim Einatmen bringt wie vorher oder wenn Sie Ihre Notfallmedikamente häufiger als gewöhnlich verwenden.

In Verbindung mit einem passenden Zerstäuber, z.B. dem Düsenvernebler PARI-LCPLUS. Vor dem Einatmen bitte die komplette Bedienungsanleitung des Verneblers beachten. Den Zerstäuber gemäß den Angaben des Arztes und den Angaben des jeweiligen Anbieters vorbereiten.

Benutzen Sie nie eine bereits geöffnete oder verfärbte Ampel. Befolgen Sie bei der Montage und Verwendung Ihres Zerstäubers die Hinweise des Geräteherstellers und Ihres Arztes. Säubern Sie Ihren Zerstäuber sorgfältig nach den Angaben des Geräts. Der Zerstäuber darf nicht mit anderen Medikamenten vermischt oder verwässert werden, es sei denn, Ihr behandelnder Arzt hat Ihnen dies empfohlen.

Weil die Einzeldosis-Ampullen Ipratropium Bromid/Salbutamol Creme keine Konservierungsmittel enthält, ist es notwendig, dass der Inhaltsstoff sofort nach dem öffnen eingenommen wird. Eine neue Flasche muss jedes Mal neu eröffnet werden, wenn Sie Ipratropiumbromid/Salbutamol in Ihrem Zerstäuber verwenden. Um eine Kontamination der Verneblerlösung in den Amphoren zu verhindern, ist es notwendig, diese Hinweise zu befolgen.

Das Verneblerlösungsmittel darf nicht verschluckt oder in Spritzen verwendet werden. Der Zerstäuber oder Spray darf nicht in die Haut eindringen. In diesem Fall sollten Sie Ihren Hausarzt um Hilfe bitten. Falls Sie zu einem anderen Termin Augenprobleme haben, wenden Sie sich an Ihren Hausarzt.

Weil es zu einem Rückgang des Kaliumspiegels im Körper kommen kann, kann Ihr Hausarzt Ihren Kaliumwert im Körper von Zeit zu Zeit mittels eines Bluttestes nachweisen. Kontaktieren Sie Ihren Hausarzt, wenn eines dieser Krankheitssymptome Sie betrifft oder andauert. Falls Sie eine grössere Medikamentenmenge eingenommen haben, als Sie sollten, benachrichtigen Sie sofort Ihren Hausarzt oder kontaktieren Sie das nächste Facharzt.

Falls Sie einen Hausarzt oder ein Spital brauchen, sollten Sie alle Ihre Medikamente, auch nicht verschreibungspflichtige, mitnehmen, möglichst in der Originalkartonagen. Bringen Sie diese Broschüre mit und führen Sie sie Ihrem Hausarzt vor. Falls Sie die Bewerbung nicht mehr wissen, tun Sie dies, sobald Sie sich einprägen.

Verwenden Sie nicht den doppelten Betrag, wenn Sie die vorhergehende Anmeldung nicht mehr kennen. Ihre Ärztin oder Ihr Arzt wird Ihnen mitteilen, wie lange Sie Ipratropiumbromid/Salbutamol Creme einnehmen müssen. Die Einnahme von Ipratropiumbromid/Salbutamol Creme sollte nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Hausarzt eingestellt werden. Haben Sie weitere Informationen zur Einnahme dieses Medikaments, konsultieren Sie Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten.

Auch interessant

Mehr zum Thema