Rauchverbot Nrw Arbeitsplatz

Nichtraucherarbeitsplatz Nrw

Es ist auch nicht notwendig, giftigen Rauch aus Raucherräumen zu tolerieren. ein eingeschränktes Rauchverbot in einzelnen Bereichen des Arbeitsplatzes zu verhängen. ein auf einzelne Bereiche des Arbeitsplatzes beschränktes Rauchverbot zu verhängen. Welche Regelungen am Arbeitsplatz gelten, lesen Sie hier.

Arbeitsplatzvorschriften: "Rauchen verboten" am Arbeitsplatz: Viele rauchende Personen müssen gehen - Meldungen

Nach und nach wurden die Raucherentwöhnung am Firmensitz in der Langener Innenstadt aufrechterhalten. In der Zwischenzeit müssen die Räuchermänner gehen. "Es gibt einen grundlegenden Grundanspruch auf einen rauchfreien Arbeitsplatz", sagt Professor Dr. med. Stefan Lang von der ArbeitsgemeinschaftArbeitsrecht des deutschen Anwaltvereins (DAV). Grundlage hierfür ist die Arbeitsplatzverordnung. Damit werden insbesondere Nichtraucher geschützt - und die Zahl der Nichtraucher begrenzt.

In den letzten Jahren haben die meisten Unternehmen Betriebsvereinbarungen zur Vermittlung zwischen Nichtrauchern und Nichtrauchern abgeschlossen. Die Absprachen zwischen Unternehmer und Arbeitnehmer oder dem Betriebsrat geben Antworten auf viele Fragen: Wo darf man denn nun mal räuchern? Gibt es Raucherzimmer? Muss der Rauchende die Uhr beißen, wenn er seinen Arbeitsplatz für die Dauer einer Zigarette verlässt? So ist beispielsweise bei uns das Rauchverbot in allen Gebäuden: "Außerhalb von Häusern ist das Rauchverbot in Bereichen mit Brandgefahr", so die Betriebsvereinbarung.

Laut Unternehmen gibt es keine Raucherzimmer. "Es gibt kein Recht auf ein Raucherzimmer", sagt Rechtsanwalt Lunk, aber die Justiz hat deutlich gemacht, dass das Unternehmen das Rauchverbot nicht vollständig erlassen kann. Durch den Einsatz von Petroleum ist das Rauchverbot dort längst aufgehoben, sagt der Pressesprecher der Betreibergesellschaft fraport, Herr Dr. med. Dieter Hull. Es gibt jedoch Raucherzimmer in den Zonen.

Das Rauchverbot in der Luftfahrt hat sich erst seit Anfang der 90er Jahre allmählich etabliert, erklärt er. Aber nicht in den Raucherlounges für wartende Passagiere, sondern vor der Haustür. Sie müssen nicht brennen, aber der Bruch sollte in einem "vernünftigen Rahmen" liegen, sagt er. "Es besteht kein Anspruch auf eine kostenpflichtige Raucherpause", sagt Lunk, der vom Mitarbeiter fordern kann, dass er vor und nach dem Rauchen ausstempelt.

Erschwerend kommt hinzu, dass Mitarbeiter in Spitälern und Schulen beim Tabakkonsum im Haus ertappt werden. Rauchverbot besteht in den öffentlichen Einrichtungen vieler Länder und des Staates. Exerzitien für Nichtraucher mit all diesen Vorschriften? Nur 30 Prozent der mittelständischen Unternehmen beschäftigen sich mit Fragestellungen der Betriebsgesundheitsförderung einschließlich des Rauchens, sagt der Vorsitzende des Bundesverbandes kleiner und mittlerer Unternehmen, Herr Meier.

"Es raucht ein drittel weniger als vor zehn Jahren."

Mehr zum Thema