Rauchverbot in Deutschland Gaststätten

Nichtraucher in Deutschland Restaurants

Smoke-free, eine der größten Nichtraucher-Initiativen in Deutschland. Hier zeigen wir Ihnen, wo Sie in Deutschland noch rauchen können, ohne gegen das Gesetz zu verstoßen! In öffentlichen Räumen wie Kinos oder Restaurants ist das Rauchen nicht mehr erlaubt. Allerdings ist das Rauchverbot in Deutschland nicht einheitlich geregelt:

Nichtraucherschutz-Gesetz zehn Jahre in Kraft: Die Kippe zum Biere gibt es erst vor der Türe

Wohl kaum ein anderes Themengebiet teilt das Gemüter der Bundesbürger so sehr wie das Tabakrauch. In ihr stoppte sie die Bundesländer, um Vorschriften aufzustellen für, die in Pubs geraucht werden. âDas Vorbringen war, dass ein solches Verbots vor allem den kleinen Pubs den Rest verschaffen würde,â erinnerte sich der deutsche Hotel-Sprecher Christoph Lück und Gaststättenverbandes (Dehoga).

Doch nach und nach nahm Länder ihre Gaststätten an die Leine, und zwar wenn es ums Thema Zigarettentrinken ging. In der Tat war Umsätze in der Küche zunächst zusammengebrochen, da viele Gaststätten neu aufbauen mussten, sagt Umsätze. Der Gesetzgeber sah für nämlich Raucherzonen vor, die in vielen von Räumlichkeiten erst durch Trennung entstehen mussten.

Seitdem die Tabakbranche die Konkretisierung des Rauchverbotes auf Ländern überlassen erzwungen hat, sind auch die Anforderungen mehr oder weniger hoch. So gibt es zum Beispiel in Oberbayern, Nordrhein-Westfalen und im Saarbrücken ein uneingeschrÃ?nktes Rauchverbot fÃ?r alle Gaststätten  â? " ohne Ausnahmen. Das Rauchverbot ist in Deutschland dagegen nicht ganz so rigoros. Damit nicht alle Pubs unbedingt qualmenfrei sind, hat der Gesetzgeber Ausnahmeregelungen genannt müssen

Also in Gaststätten mit einem Gästebereich, der nicht größer als 75 qm ist, darf weitergeraucht werden - wenn der Eigentümer es so will. Zulassungsvoraussetzungen: Ab 18 Jahren, bei dem Tür angegeben werden muss, dass es sich um ein Raucherrestaurant und dürfen handeln, werden nur kleine und kalt- oder schlichtweg warm gekochte Mahlzeiten wie eine Frikadelle angeboten.

Aufgrund der Ausnahmen hat die Hessengastronomie im Gegensatz zu Ländern wie der Freistaat kein größeres Schäden durchgeführt, sagt Sebastian Maier, Referent der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (Dehoga Hessen). Wenn der Pub von Existenzgründen nicht gesperrt werden muss, sind die Nachfolger verschwunden", sagt er. Mit rückläufigen hat das Rauchverbot nichts zu tun, jedenfalls nicht in Hesse.

Ab und zu kann eine Schließung mit dem Rauchverbot verbunden sein, aber die Ausnahmen dienen den Gastronomen, dem weißen Meier. Laut aktueller Dehoga-Daten ist die Anzahl der Kneipen und Tavernen in Deutschland zwischen 2008 und 2014 um mehr als 7.000 auf rund 32.000 sank. Das Rauchverbot ist nur einer von vielen Gründen", sagt Christoph Lück vom Verband.

Jugendliche wollen Unterhaltung und Lifestyleâ, weiß Lück. Im gleichen Zeitabschnitt ist die Anzahl der Lokale um mehr als 200 auf 2000 gestiegen. 2004 gab es in Hesse noch rund 5000 getränkegeprägte Pubs, d.h. Gaststätten, die wenig oder gar keine Lebensmittel verkaufen, im Jahr 2013 waren es noch fast 4000.

Mehr zum Thema