Rauchstopp haut

Smoke Stop Haut

Der den Zigaretten aber den Laufpass gibt, darf sich schon bald über eine schönere Haut freuen. Beim Rauchen entstehen so genannte Sauerstoffradikale im Körper. Mit einer Fläche von etwa zwei Quadratmetern ist die Haut das größte menschliche Organ mit komplexen Funktionen: Die Haut wird mit jedem Tag ohne Zigaretten glatter und rosiger. Die Atmungsorgane, aber auch die Haut leidet enorm.

Rauchst du? Then your beauty suffers

Wenn man raucht, vergilbt man nicht nur die Gardinen, sondern auch die Haut. Es ist jetzt einfacher denn je, aufzuhören! Nach Nikotinflecken und seltsamen Kaugummi gibt es nun die jüngste Kampfgeneration im Kampf gegen die Sucht: die Elektrozigarette. Ob Sie nun Raucher, "nur" ein Bekannter oder ein Angehöriger sind: Sie sollten sich bewusst sein, dass es sich für Sie rechnet, all Ihre Energie in das Verlassen zu stecken, oder Ihre Kollegen mit Leidenschaft zu fördern - wenn sie aussteigen wollen " - in diesem Unterfangen.

Denn: Wer eine Kippe räuchert, atmet nicht nur den blauen Schleier ein, sondern greift es auf oder nicht über 4.000 unterschiedliche Materialien, von denen die Mehrzahl für uns nicht gerade gesünder ist! Laut Untersuchungen liegen die Lebenserwartungen eines Rauchenden rund 10 Jahre unter dem deutschen Durchschnitt. Auch die Haut qualmt!

Zigarren haben mehrere schlechte Auswirkungen auf unseren Hautton. Zum einen ist dies vor allem bei Frauen zu beobachten, die seit vielen Jahren ab einem bestimmten Lebensalter geraucht haben - aus ihrem Munde entstehen kleine Falten, die immer wieder geschärft werden, so dass sie tatsächlich immer so aussehen, als würden sie eine zigarettenziehen.

Doch die Haut muss gut durchatmen, um zu erstrahlen. Zudem verengt sich das Blutgefäß in der Haut, was es dem Körper erschwert, Nährstoffe in das Körpergewebe zu leiten. Dies kann sich nicht nur auf die Haut, sondern auch auf Haar und Fingernägel belasten!

Zum Dritten wird die Haut durch den Rauch ausgetrocknet. Weil ich auch Frauen von höherem Alter mit wunderschöner Haut kannte. Ich kann jedoch nicht leugnen, dass sich die Erneuerungsprozesse der Haut aufhalten. Bei Rauchern ist die Haut dicker und grobporiger - das kommt daher, dass die Hornschuppen nicht rasch genug entfernt werden und so eine stärkere Hornhaut bilden als bei Normalraucher.

Eine befreundete Dermatologin sagte mir einmal, er könnte "auf den ersten Blick eine Raucherin auf der Strasse von einer Nichtraucherin unterscheiden". Deshalb wurden vor einigen Jahren die Begriffe "mild" oder "leicht" für Feuerzeugzigaretten untersagt. Hör auf damit. Das ist aber viel schwerer, als ich gedacht habe, oder, so sagt er, "nichts ist einfacher, als mit dem Tabakkonsum aufhören zu können.

"Eine Bekannte von mir - übrigens ebenso wie ich - ist eine passionierte Raucherin." Doch im letzten Jahr kam sie auf die Überlegung, dass sie so bald wie möglich anhalten wollte. Ich habe als gute Bekannte (die übrigens nie anhalten wollte!) geschworen, zu ihr zu halten und sie zu ernähren.

Also haben wir alles, was es zum Stichwort "endlich rauchfrei" gibt, und he, mhh! Da gibt es zig Bücher, "Finally Smoke Free", "Finally Smoke Free for Women", "Finally Smoke Free for Dummies" und so weiter. Meiner Lebensgefährtin hat sich alles eingedeckt, ich habe mich für die Arbeit "Finally Smokers!

Es gibt 100 gute Argumente zu räuchern. "Sehr liebenswert, der Name.... Auf jeden Fall liest sie ( "Rauchfreundin") alle aktuellen Standard-Werke, am Abend bequem auf der Liege bei einem Gläschen Wein. Nur daß er am Abend gern ein wenig Zigarette auf dem Bett anzündet, um zu lesen. "Das Ganze so statisch" seufzt sie - und beschließt, auf der Nichtraucherautobahn in den nächst höheren Gange zu schalten.

An einem Morgen startete plötzlich der nächste Anlauf und ruft mich von der Straße mit einem begeisterten Beben in der Hand an: "Du bist gerade im Funk angekommen, dank dem Rauchen dank dem Rauchen! Danach hat sie ihre erste Kippe im Auto auf dem Weg nach Hause geraucht. Übrigens kostet es auch 250 EUR.

Doch dann hat mich ein Mitarbeiter auf etwas hingewiesen, was ich noch nie zuvor sah / hörte / erlebte: Ein schlichter Online-Shop mit dem Namen "Vitasmoke. de" hat Elektrozigaretten im Angebot. Damit kann die Rauchquote reduziert werden und es sollte endlich einfacher sein, damit aufhören! Das ist der Clou: Alle Chemikalien, die man beim Einatmen mit dem Rauch inhaliert, werden bereits im ersten Durchgang weggelassen.

So etwas gibt es in der Elektrozigarette nicht. Ich muss jedoch gestehen, für wirkliche Rauchende hat das Plastikding mit der glühenden Lampe etwas Dummes an sich, wo sonst die Esche ist. Bei einer Rauchergruppe ist das definitiv eine Lachnummer. Auf der anderen Seite soll es aber auch keinen Spass machen, mit dem Tabakkonsum aufzuhören, es ist natürlich schwere Aufgabe.

Wie auch immer, ich habe eine dieser elektrischen Zigaretten gekauft. Außerdem habe ich mir auch noch eine mitgebracht. Das duftet aber - im Unterschied zur richtigen Kippe - nach nichts. Auf diese Weise können Sie auch dort weiterarbeiten, wo Sie nicht dürfen. Alles, was Sie tun müssen, ist, die Stärke und den Wunsch zu haben, sich immer wieder über "Sie können hier drin nicht rauchen" schikanieren zu lassen.

Dann muss man immer sagen, was eine elektrische Zigarre ist. Das Aufladen der Zigaretten erfolgt an der Netzsteckdose oder über einen USB-Anschluss. Das Schönste: Das Nikotinkonzentrat gibt es in unterschiedlichen Geschmacksvarianten - für Liebhaber von würzigem Tabak (wie z. B. Ki D.) oder Mentholfans (wie ich). Dieses beseitigt mindestens Geisteszurücknahme, weil Sie noch etwas haben zu rauchen, aber es ist gerade Geschmack, ohne Nikotin. aus.

Dies sollte es einfacher machen, mit dem Tabakkonsum ganz und gar Schluss zu machen. Vier wochenlang ohne zu qualmen. Ich wollte nicht aufgeben. Denn ich war eifersüchtig auf die Kolleginnen und Kollegen, die in Gruppen vor dem Verlagshaus standen und geraucht und getratscht haben. Als ich im 3D-Kinospektakel "Avatar" sah, wie sie aus dem Simulationstank stieg und ihre Helferin nach einer Kippe bellte, war mir klar: Ich will wieder dabei sein.

Nach dem Film die erste Kippe wieder anziehen. Ich bin zwar Beauty-Redakteurin und sollte es jetzt wirklich besser wissen, aber ich werde wahrscheinlich für immer Raucherin sein. Wenigstens weiss ich jetzt, welche Kombination aus Peelings und Selbstbräunungslotion meinem Gesicht einen gewissen Restglanz verleiht, so dass mein Dermatologe meilenweit nicht sehen kann, ob ich nun Rauchen oder nicht.

Was ist mit ihm? Und mit ihm? Am einfachsten mit einer elektrischen Zigarre. Nebenbei bemerkt: Wenn Sie es wirklich geschafft haben, mit dem Rauchen aufzuhören, werden Sie etwas Wunderschönes erleben: Ihre Haut wird sich nicht nur nach ein Paar Tagen erholen, sondern Sie werden erstaunt sein, wie gut sie aussieht!

Auch interessant

Mehr zum Thema