Rauchstopp durch Hypnose

Hypnose als Rauchstopp

von Gefühlen, Automatismen und allen Ebenen, die durch bewusstes Denken nicht erreicht werden können. 2 Frauen wollen ihr Leben durch Hypnose verändern. Sie wollen wieder effizienter werden und frei atmen können? Die Raucherentwöhnung und das Gewicht gewinnen durch Hypnose Ihre persönliche Freiheit zurück und werden frei vom inneren Drang zu rauchen. Das Rauchen hat, wie jede andere Sucht, tiefere Ursachen.

Welchen Erfolg hat die Hypnosetherapie gegen Nikotin und Fettleibigkeit?

Ist Hypnosetherapie wirklich hilfreich bei Zigarettenabhängigkeit, Schwindel oder Fettleibigkeit? Genau wie Élisabeth Warttmann. Der 26-Jährigen ging es schließlich darum, mit dem Tabakkonsum aufzuhören, weil sie unbedingt will, daß sie es wird. So wie früher will Frau Dr. med. Esmeralda Susanchez wieder abspecken. Die Psychotherapeutin und Hypnose-Expertin soll ihnen bei der Erreichung ihrer gesteckten Zielsetzungen mithelfen. Die ersten Sessions gaben Hoffnung: Für ihn war es das Gefühl, das gewünschte Gewicht zu haben.

"Wenn man den Soll-Zustand, in diesem Falle einen schlankeren und durch Hypnose erfahrbaren Organismus macht, wird das Hirn dementsprechend geformt und die Entstehung verläuft von selbst in diese Richtung", erklärt der Orthopäd. Das Gelingen der Hypnose würde nun davon abhängig sein, wie groß der Bedarf von Esmeralda wirklich ist. Das Gleiche gilt für die Künstlerin selbst: Sie begann ihren starken Drang nach Kindern und liess die jungen Frauen das Glücksgefühl einer schwangeren Ehe in Ruhe miterleben.

Nach der Hypnose konnte sie, die täglich bis zu einer Packung Tabak geraucht hatte, der Verlockung wiederstehen. In besonderen Situationen hilft ihr die Zerstreuung, erzählt Elisabeth: "Natürlich kommt ein Augenblick, in dem man eine Zigarette räuchern kann", sagte sie einen Tag nach der Hypnose. "Du versuchst alles, du hörst auf zu qualmen, weil du dir den innigsten Traum erfüllst - und dann geschieht so ein Mist!"

Sie hatte ihr Interesse an der Rauchfreiheit eingebüßt. Das Schicksal traf sie nicht, sondern die Frustration: Drei Monate lang hat sie ihr Lebensziel ironisch verfolgt, regelmässig sportlich betrieben und auf ihre Diät geachtet: kein Blutzucker, keine fertigen Produkte. Lediglich 2,5 weniger als vor der Hypnose. Nachdem sie verzweifelt mit dem Hypnotherapeuten Harry H. Kutiak telefoniert hatte, ging sie zu einer anderen Session, um ihr ihre Enttäuschung zu vertreiben und ihr neue Kräfte in einer anderen Art von Ruhe zu schenken.

"Im eigenen Leib gut fühlen, jeden Tag etwas abnehmen, damit es dir gut tut" - mit diesen Wörtern konnte er den 33-Jährigen erneut anspornen. Am Tag 70 nach der ersten Hypnose freute sich die junge Frau über einen ersten Tagessieg - und wurde mit einem Besuch beim Friseur belohnt.

"Ich hatte mich schon viel besser gefühlt, aber jetzt habe ich auch ein Resultat und fühl mich richtig gut", sagt sie. Dabei hat sich die Künstlerin wieder erwischt - und bedauert bereits, dass sie überhaupt mit dem Zigarettenrauchen begonnen hat. Auch bei ihrer eigenen Geburtstagsfeier blieb sie fest.

Ich werde trotzdem nicht mehr anfangen zu qualmen. Selbst wenn sich ihr Wunsch, Kinder zu bekommen, nicht so rasch verwirklicht, ist sie froh, dass sie dank der Hypnose von den Kippen abkommt.

Mehr zum Thema