Raucherhypnose

Rauchende Hypnose

Die Raucherentwöhnung und das Gewicht - Ist Hypnose für mich? Das Nichtraucher Seminar mit Hypnose hilft Ihnen, einfach und dauerhaft Nichtraucher zu werden. Die Hypnose Regensburg, Hypnotherapie, Raucherentwöhnung, Untersuchungsangst, Rauchhypnose. Ab wann ist der richtige Zeitpunkt, mit dem Rauchen aufzuhören? Kraft-Hypnotherapie, um Gewicht zu verlieren, mit dem Rauchen aufzuhören.

Regensburger Raucherhypnose, Untersuchungsnerven

Untersuchungen belegen die hohen Wirkungsraten der Raucherentwöhnung durch Hypnose: 80% sind permanent nicht-raucher. Homosexualität beginnt dort, wo der Verlangen zu räuchern entsteht: im Geist. Nicotin hat auf die eine oder andere Art ein Suchtpotential, aber es gibt genug Menschen, die über Nacht mit dem Tabakkonsum ohne Entzugssymptome aufzuhören.

Häufig besteht das Hauptproblem darin, den passenden Anlass zu suchen, um diese selbstzerstörerische Aktivität zu stoppen. "Sie gibt dem Unbewussten ein neuartiges Empfinden, wie wunderschön und befriedigend dieser rauchlose Staat ist und verstärkt zugleich die innerliche Überzeugungskraft, das Thema des Rauchens ganz auszusetzen.

Mit dieser professionellen und effektiven Methode werden die alten Gewohnheiten und Gewohnheiten abgeschwächt und eine neue Kraft wiederbelebt: ein stolzes Nichtraucherdasein, die einzigste Bedingung: der eigene ehrliche Wille, mit dem Tabakkonsum aufhören.

Raucher-Hypnose Hamburgs

Ab wann ist der rechte Moment, mit dem Tabakkonsum aufhören? Viele Menschen, die das Thema des Rauchens in der Hamburger Hypnosepraxis des Hypnotherapeuten und Psychotherapeuten Dr. phil. Das hat sich Herr Bass im Vorfeld gefragt, wenn auch nicht unbedingt in dieser Ausprägung. Doch sie stritten oft mit sich selbst, sie hatten einen Streit mit sich selbst, weiss der Hypnotherapeut Prof. Dr. Elmar Baß.

Ein Teil von ihnen wollte weitermachen, auch wenn sie wussten, dass das Tabakrauchen für sie nachteilig war. Alle Mahnungen und Mahnungen von Verwandten oder Ärzten wurden in den Wind geworfen, solange der Rauchanteil im Menschen die Oberhand hatte. So lange es einen inneren Willen gibt, weiter zu qualmen, gibt es immer gute Argumente, warum es nicht so schlimm sein wird, wenn man weiter raucht.

Normalerweise arbeitet es durch Verschiebung, sagt Hypnotherapeut Dr. Baß. Du versuchst nicht zu glauben, dass Raucherei eine Gefahr ist. Schwieriger wird es natürlich, wenn Krankheitserscheinungen auftreten, zum Beispiel in Gestalt von Raucherhusten. Es ist jedoch nicht lebensgefährlich, Sie können weitersuchen.

Laut dem Hypnosetherapeuten Dr. med. Elmar Bass sind einige Menschen davon befreit, dass sie süchtig sind und nicht ohne Rauch auskommen. Erkennbare Konsequenzen des Tabakkonsums sind dann etwas, das man aus dieser Sicht bedauerlicherweise akzeptieren muss, ungewollte Konsequenzen des Tabakkonsums, die man lieber aufgegeben hätte, mit denen man aber so gut wie möglich auskommt, erklärt der Hypnotherapeut Dr. med. Elmar Baß.

Allerdings weist er darauf hin, dass die Gefährdung dadurch gegeben ist, dass man den Punkt verfehlt, an dem der Sprung ohne dauerhafte Beschädigung noch möglich ist. Selbst nach jahrelangem Rauchen kann sich der Organismus oft gut erholen, wenn sich noch kein Krankheitsverlauf entwickelt hat, wie zum Beispiel bei der chronischen Atemwegserkrankung ZOPD.

Auch interessant

Mehr zum Thema