Rauchentwöhnung durch Spritze

Spritze Raucherentwöhnung

"die" Spritze zur Raucherentwöhnung" (ein speziell gemischter homöopathischer Komplex in verschiedenen Akupunkturpunkten des Ohres); ein Rezept zur individuellen naturheilkundlichen Unterstützung. Willst du für immer mit dem Rauchen aufhören? Die Akupunktur und die Spritze werden eingesetzt, um die Symptome des Nikotinentzuges zu lindern und den körperlichen Wunsch nach Zigaretten zu lindern. In dem Gespräch erhalten Sie bewährte Tipps, um mit dem Rauchen aufzuhören und den Abschied von der Zigarette zu erleichtern.

Mit der rauchfreien Spritze lässt sich die Behandlung wunderbar mit anderen, sehr schonenden Therapiemöglichkeiten kombinieren.

Rauchentwöhnung durch Ohrenspritze

Die Ohrenspritze gegen Nikotinabhängigkeit ist eine weitere Entwicklung der mesotherapeutischen Behandlung, die der französische Mediziner um 1960 durchführte. Die Injektion erfolgt in die zentrale (Meso-)Hautschicht (sog. Injektionsakupunktur). Wenn die Ohrenspritze gut verträglich ist, hat sich diese Technik als sehr nützlich bei der Rauchentwöhnung erweisen.

Ein ehrlicher Wille, mit dem Tabakkonsum aufhören zu wollen, ist eine der Grundvoraussetzungen. Darüber hinaus hat sich die Verknüpfung mit anderen Verfahren (z.B. Rauchseminare / Hypnosetherapie) durchgesetzt. Die Nikotinabhängigkeit ist in erster Linie eine psychologische Sucht, weshalb die Nichtraucher-Injektion den Organismus hauptsächlich dabei hilft, mit dem Tabakkonsum aufhören. Ein spezielles Gemisch aus Homöopathie und einem neuronalen Therapeutikum wird an exakt definierten Stellen (einschließlich der so genannten Abhängigkeitspunkte am Ohrmuschelrand) der Ohrmuschel injiziert.

Die Ohrmuscheln werden vor der Spritze mit einem Narkose-Gel versorgt, um die Spritze mit einer sehr dünnen Kanüle weniger Schmerzen zu verursachen. Die Nikotinsucht ist bei sehr vielen Betroffenen direkt nach der Spritze bereits stark nachgelassen.

Dr. med. Irene Swid Rauchentwöhnung in Rutlingen

Mezotherapie ( "Mikroinjektion in die Haut") ist eine sehr wirksame Methode, das Tabakrauchen für immer einzustellen. Durch eine spezielle Mischung aus Homöopathie, Vitamine und einem neuronalen Therapeutikum werden 6 Stellen am Schädel versorgt. Aufgrund der hohen Erfolgsrate der Mikrospritze können wir Ihnen im Falle eines Rückfalls eine kostenfreie Nachinjektion binnen 12 Wochen bieten.

Belohnung, wenn Sie ein Zwischenziel ( "1 Tag, 1 Tag, 1 Woche, 1 Monat und 1 Jahr") ohne Rauch erreichen. Im Falle einer mäßigen bis starken physischen Abhängigkeit vom Nikotin bekommen Sie außerdem eine ampullenförmige Menge des Komplexbildners vor der Anti-Raucher-Injektion, die als autologe Blutspritze eingenommen wird. Diese Homöopathie bietet dem Körper Schutz vor Schäden durch Tabakkonsum und unterstützt die Bemühungen, mit dem Tabakkonsum aufzuhören.

Auch nach der Anti-Rauchspritze bekommen Sie 2 Stück und ein patentiertes Sprühgerät zum Mitnehmen. Die Droge dringt schnell in den Körper ein und wirkt sofort. Nicotin beschleunigt die Umwandlung von Fett und Kohlehydraten.

Weil das Rauchen die Immunabwehr geschwächt hat, wird auch nach der Raucherentwöhnung eine Entgiftung und Immuntherapie zur Belebung des "neugeborenen Nichtrauchers" angeraten.

Auch interessant

Mehr zum Thema