Pseudokrupp Erwachsene

Der Pseudokrupp Erwachsene

Am stärksten betroffen sind Kinder bis zum Alter von fünf Jahren, seltener Erwachsene. Pseudokrupp betrifft vor allem Säuglinge und Kleinkinder im Alter von sechs Monaten bis sechs Jahren. Ein Kind hat im Bekanntenkreis Pseudokrupp. Größere Kinder und Erwachsene leiden kaum noch unter Pseudokrupp, bei ihnen sind die Atemwege nicht mehr so eng, so dass Atemnot weniger wahrscheinlich ist. Bei Kindern und Erwachsenen mit Epiglottitis sollte man sich nicht hinlegen, sondern sitzen bleiben.

Gibt es bei den Großen ein Pseudokrupp? Gibt es kein typisches Pfeifgeräusch beim Einatmen? Er hustet und atmet.

mein kleinster hat jemals Pseudokrupp gehabt. Bei den Großen kann er noch existieren? oder gibt es nur einen heiseren und kräftigen Husten bei den Großen wegen des verlängerten Kehlkopfes? Im Erwachsenenalter geschieht dies nur, wenn der Larynx auf unnatürliche Weise schmal bleibt. Sind häufige Hustenanfälle bei manchen Menschen unüblich oder üblich?

Hallo, frag ich, weil ich verhältnismäßig oft huste. Normalerweise ein Trockenhusten. Dann nehmen Sie entweder Hustensirup oder Salbei-Bonbons, aber dass der Ruß auch mal wieder ärgert. Wenn das wichtig ist: Ich war in der letzten Zeit auch etwas rau und habe gelegentlich ein Klappern im Nacken.

Aber meine Brüste schmerzen oft (Druckschmerzen, unten). Ich habe seit 2 Monaten sehr wenig Hunger und bin ein guter Esser, obwohl ich sehr dünn bin. Ich will nicht die ganze Zeit zum Doktor laufen müssen, vielleicht ist es gar nicht so schlecht, nur der schon lästige Schnupfen.... vielleicht gibt es auch Hausmittel dagegen, wer weiß davon? Woher kann das kommen, was man immer wieder aushusten muss?

Schwerer Erkältungshusten - mit abrupter Ermüdung, oder? Hallo, ich habe seit einigen Monaten einen unbehandelten Erkältungshusten. Ab und zu hüstelt es nicht mal. Bisweilen erhalte ich nur einen starken Hustenanfall, der dann so weit geht, wie gerade beim Erbrechen erörtert. Beim Durchatmen nach dem Aushusten verschwindet der Erkältungshusten jedoch für einige Zeit.

Beim Sprechen erhalte ich auch einen kräftigen Hustenreiz. Wie kann man sonst noch gegen Trockenhusten vorgehen? Geblieben ist jedoch ein schrecklicher Trockenhusten (und eine leichte Erkältung). Trinktee (spezieller "Husten- und Bronchialtee" mit Thymian etc.) den ganzen Tag mit Ginger, Lemon, Honig und etwas Chilli.

Es ist erst eine ganze Weile her, aber ich möchte, dass dieser schreckliche Hust weggeht (meine Zimmergenossen denken, dass ich auch schrecklich klinge), weil er auch meine Arbeiten erschwert. Für das Husteln - würgender Husten, Schmerzzustände, kein Angstgefühl, Homöopathie-Kenner, bitte? Ich atmete schon lange, vor etwa einem halben Jahr fing es an, mitunter ein stechender Schmerz, den ich wie folgt umschreiben möchte: Meine Lungen sind ein wenig mit Sauerstoff befüllt, und auf einmal will ich auch inhalieren.

Also kann ich nicht weit durchatmen. Von da an kann ich nur noch sehr wenig ein- und sehr wenig atmen, da das Abatmen die gleichen stechenden Schmerzen verursacht wie das Abatmen. Ich möchte noch erwähnen: Das Ganze ist nicht wie der "normale" Kummer, den manche Menschen bei der Atmung empfinden, weil sie noch richtig durchatmen.

Mehr zum Thema