Pseudokrupp bei Erwachsenen Hilfe

Der Pseudokrupp mit erwachsener Hilfe

Jedoch ist die Infektion bei größeren Kindern und Erwachsenen deutlich milder bis stumm. kann bei den betroffenen Kindern zu plötzlichen Episoden schwerer Atemnot führen. Die Viren verursachten eine Erkältung, vor allem bei Kindern. Unter keinen Umständen sollte das Kind mit Erkältungsmitteln für Erwachsene, mit kalten Salben oder ätherischen Ölen behandelt werden. Im Erwachsenenalter manifestiert sich die Krankheit oft nur bei Halsschmerzen.

Pseudo-Krupp kommt häufig bei nassem und kaltem Wetter vor.

Im Moment ist der bellende Erkältungshusten von Kindern und Kleinstkindern in der Ambulanz der Klinik am Abend oft wieder zu hören. Auslöser dieses Bellhustens beim Einatmen ist die Pseudokrupp, eine in der Regel durch ein Virus hervorgerufene Kehlkopfund Luftröhrenentzündung (Laryngotracheitis). Die Pseudokrupp kommt während der nassen und kalten Jahreszeiten vor. Die Luftverschmutzung fördert die Entstehung einer Pseudokrupp.

Rauch und Nicotin verschlimmern den Pseudokrupp. Studien haben gezeigt, dass Pseudokrupp in Raucherfamilien häufiger vorkommt. Der Hustenanfall und die daraus folgende Kurzatmigkeit tritt in der Regel in der Nacht auf. Normalerweise gibt es eine höhere Temperatur, aber seltener ist eine Temperatur über 38,5°. Im Erwachsenenalter manifestiert sich die Krankheit oft nur bei Halsentzündungen. Wenn Pseudokrupp zum ersten Mal bei einem Neugeborenen vorkommt, sollte eine Kinderärztliche Kontrolle durchgeführt werden.

Pseudo-Krupp ist grundsätzlich harmlos. Im Falle einer mittelschweren bis schweren Pseudokrupp werden zusätzlich zur Kortisontherapie über einen Zerstäuber zusätzlich zur Kortisontherapie zusätzlich Luft und Wasser verabreicht. Auch andere Erkrankungen, die dem Pseudokrupp sehr ähnlich sind, müssen durch eine medizinische Prüfung ausgeklammert werden. Pseudokrupp Symptome können zum Beispiel kaum durch Entzündungen der Atemwege verursacht werden.

Wegen der Impfungslücken, vor allem bei Erwachsenen, kommt es in Deutschland jedoch wieder zu Diphtheriefällen aufgrund von Völkerwanderungen aus Osteuropa. Zunehmend heiser, pfeifend beim Einatmen, bellend, hustend und bei manchen Patientinnen auch mit Schluckbeschwerden. Das Ablösen der Pseudomembran kann zur Obstruktion der Atmungsorgane und zum Tod des Menschen beitragen.

Bei der bakteriellen Epiglottitis, einer Epiglottitis, muss zwischen Kruppe und Pseudokrupp unterschieden werden. Bei dieser schweren Krankheit kommt es zu einer akuten Kurzatmigkeit in Verbindung mit Speichelfluss, Hustenmangel und hohem Temperaturanstieg über 38,5°.

Krupp, Pseudokrupp bei Kinder

Pseudokrupp, mitunter auch Krupp simplifizierend, ist eine unbestimmte Atemwegsentzündung im Kehlkopfbereich unterhalb der Glottis. Charakteristisch für die Entzündungen sind ein charakteristischer Bellhusten ("Schafshusten"), Rauheit und in schwerwiegenden Ausnahmefällen Kurzatmigkeit. Kinder und kleine Kinder zwischen sechs Monate und sechs Jahre sind überwiegend davon befallen, nur in sehr wenigen Ausnahmefällen Heranwachsende und jüngere Menschen.

Die Pseudokrupp tritt in der Regel als Folge von Virusinfektionen auf. Obwohl die Krankheit oft selbsthemmend ist, wird die Verabreichung von Glukokortikoiden auch in milden Situationen angeraten. In schwerwiegenden FÃ?llen kann auch die Einatmung von Adrenalin und die Ã?berwachung im Hospitationszentrum wichtig sein. In der Regel macht sich der Pseudokrupp abends oder in der Mitte der Dunkelheit bemerkbar. In der Regel ist der Pseudokrupp in der Regel in der Stadt.

Wichtigstes Zeichen von Pseudokrupp ist ein starker, kläffender Husten. Der Säugling atmete nach Luft und jedes Mal, wenn er einatmete, hörte er ein Rauschen. Glücklicherweise wird die Kurzatmigkeit von Kindern nur selten so stark, dass eine akutes Erstickungsrisiko besteht. Im Falle eines solchen schwerwiegenden Pseudogruppenanfalls ist der Notfallarzt unverzüglich zu benachrichtigen.

In der Regel erfolgt jedoch ein Pseudokruppanfall ohne Probleme. Aber gerade das ist es, was zählt, um das Baby so weit wie möglich zu besänftigen und zu verhindern, dass die Anfälle durch panische Zustände und Ängste verstärkt werden. Dabei sollten Sie darauf achten, dass Ihr Baby so rasch wie möglich genügend Sauerstoff bekommt: - Heben Sie Ihr Baby an oder sitzen Sie es aufrechtstehend.

Atmen Sie warme, befeuchtete Atemluft ein, indem Sie z.B. warmes Badewasser in die Wanne laufen und den Wasserdampf inhalieren. Sogar kalte, befeuchtete Raumluft, z.B. vor dem offenem Kühlraum, oder Frischluft am offenem Schaufenster sorgen für Erleichterung. Sobald sich Ihr Baby wieder erholt hat, sollten Sie ihm in kleinen Schlückchen etwas Cooles zu sich nehmen (Wasser oder Tee).

Wird Pseudokrupp verdächtigt, immer ärztlichen Beistand einholen!

Mehr zum Thema