Pollenallergie was Hilft

Die Pollenallergie, was hilft

Eine Allergie wird dadurch jedoch nie vollständig geheilt, sondern nur vorübergehend. Vom Pollenallergie bis zur Neurodermitis: Das hilft sofort! In den sogenannten Mastjahren der Birke wurden Pollenallergiker auf eine harte Probe gestellt. Wie kann man eine Birkenpollenallergie verhindern? Die Pollenallergie ist nicht nur tagsüber lästig.

Welche Hilfe gibt es bei Heu-Fieber / Pollenallergie?

Prävention und Selbsthilfehilfe: Was hilft bei Heuhaar? Atmungsschutz bei Heu-Fieber? Beschuldigen Sie nicht den Blütenstaub und Ihr Abwehrsystem! Beide sind nur die Ursache einer Pollenallergie. Er ist weder agressiv, noch belästigend oder angreifend und kann nicht für seine Anwesenheit verantwortlich gemacht werden.

Anstatt sich von allen potenziell vorhandenen Reizstoffen abzuschirmen, sich im Urwald der kleinen und kleinen Massnahmen und Hausmittel zu verlieren und nur die Beschwerden zu verdrängen, rate ich vor allem zu einer klassischen homöopathischen Heuschnupfenbehandlung durch einen versierten Homöopath sowie einer Ernährung. Die Zielsetzung sollte sein, das wiederkehrende Auftreten von Heu-Fieber durch Aktivieren der eigenen, gereizten oder abgeschwächten Heilkräfte akute und umfassende Therapie zu erreichen und den Körper durch geeignete Ernährung mit ausreichenden Vitalstoffen zu versorgen.

Nachfolgend finden Sie einige Hinweise zur Verminderung Ihrer Heuschnupfensymptome, die Sie bei Bedarf zusätzlich zur medizinisch-therapeutischen oder klassisch-homöopathischen Therapie probieren und einsetzen können. Verwenden Sie Pollen-Kalender, die eine ungefähre Information über die Haupt- und Nachsaison der Blütenphasen von Nutzpflanzen geben: Luftverschmutzung durch feinen Staub (verkehrsreiche Strassen, Zigarettenqualm, Räucherstäbchen....) und Baden in chloriertem Naß.

Regelmäßiges feuchtes Wischen des Bodens, feuchtes Bestäuben von Möbel, Fußböden und Teppichen regelmässig staubsaugen (mit Hepa-Feinstaubfilter oder mit einem Wassersauger). Bei starkem Heu-Fieber sollte ein anderer die Aufgabe übernehmen! Wäsche während der Pollensaison regelmässig reinigen und nicht im Freiland abtrocknen! Achten Sie vor allem darauf, dass das Zimmer so frei von Pollen und Staub wie möglich ist:

Machen Sie Ihr eigenes Kleidungsstück regelmässig, schütteln Sie nichts im Schlafzimmer, ziehen Sie sich aus. Kein Schmutzfänger oder -fänger im ganzen Haus wie z. B. grobe Tapete, Gardinen, Vorhänge, Vordächer, getrocknete Blumen oder andere Kleinigkeiten. Für bestimmte Fenster, die Sie offen lassen wollen, benutzen Sie Pollenschutzgewebe / Raster. Achtung beim Einsatz von Ventilatoren: Sie rühren Stäube und Blütenstaub im Innenraum auf.

Im Grünen: In der Hauptsaison geschlossene Scheiben, besonders spät in der Dunkelheit oder am Morgen zwischen 4 und 7 Uhr (höchste Pollenflugdichte im Grünen). Am Abend zwischen 20 und 1 Uhr lüften (niedrigste Pollendichte). Im Stadtgebiet: Zwischen 17 Uhr und Mitternacht geschlossene Scheiben (höchste Pollenflugdichte in der Stadtluft).

Früh morgens zwischen 5 und 8 Uhr lüften (niedrigste Pollendichte). Plane deine Ferien / Spa-Aufenthalte so, dass sie während der Hochsaison zu Hause stattfinden, während du dich in einem Bereich mit niedriger Pollenlast entspannst: Während der Fahrt sollten Sie die Scheiben verschlossen lassen und einen Pollenfilter in die Lüftungsanlage einbauen. Fordere deinen Blutkreislauf mit einem moderaten Konditionstraining ein wenig heraus, aber übertreibe es nicht (besonders während der Hauptperiode von "deinem" Blütenstaub, bei Hitze und Wind).

Guter Sports- /Bewegungszeiten Stadt: Leichte Frühsportart durch niedrigste Blütenstaubdichte zwischen 5 und 8 Uhr. Country: Leichte Abendsportart durch geringe Pollenflugdichte zwischen 20.00 und 1.00 Uhr. Und was ist Heu? ZurÃ??ck zum Beitrag Was ist Heuschnupfen und allergische Rhinitis? Allgemein, Trigger / "Ursachen" Hinweis: Dieser Beitrag soll Sie über die Ausbreitung der traditionellen Heuschnupfenmedizin in Deutschland aufklären.

Wenn Sie an einer Konsultation zum Thema Heu-Fieber oder einer Therapie mit der klassischen homöopathischen Medizin interessiert sind, kontaktieren Sie mich bitte unter 089 55279888.

Auch interessant

Mehr zum Thema