Paralytischer Ileus

Lähmender Ileus

Auch eine Lähmung der Darmtätigkeit - der so genannte funktionelle paralytische Ileus - führt zu einer Darmobstruktion. Wer hat die Erfahrung mit einem paralytischen Ileus (Darmlähmung) bei seinem Hund verstanden? durch Blockierung des Darmlumens (mechanischer Ileus) oder fehlender Antrieb (paralytischer Ileus oder Darmlähmung). Viele übersetzte Beispielsätze mit "Ileus" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Der paralytische Ileus ist immer eine Folgeerkrankung und tritt vor dem Hintergrund von postoperativem Stress, Pankreatitis oder Gallenkolik zurück.

Die Ileus bei den Großen

Background: Die Ileus ist eine der häufigsten verdächtigen Diagnosen im Klinikalltag. Ileus ist im deutschen Sprachraum sowohl ein mechanischer als auch ein funktioneller Ileus. Weil jeder im Gesundheitswesen tätige mit einem Ileus zu tun haben kann, ist eine breit gefächerte Kompetenz unerlässlich. Methode: Die Empfehlung für die Diagnose der verschiedenen Ursachen des Ileus und deren gezielte Behandlung wird durch eine gezielte Literatursuche präsentiert.

Die Symptome und Ausprägung des Ileus sind hauptsächlich auf die Örtlichkeiten der Haltestelle abhängig zurückzuführen. Während bis vor wenigen Jahren, ein Zeitraum von max. 12 Stunden, bis der Eingriff in der Verdachtsdiagnostik eines mechanisch bedingten Ileus spezifiziert wurde, wird nun besonders häufig mit Erfolg therapiert. Selbst ein funktionsfähiger Ileus muss nur in den seltensten Fällen betrieben werden, unterstützende Maßnahmen reichen bei Abhängigkeit in der Regel aus.

Fazit: Von großer Wichtigkeit ist die schnelle Ursachenabklärung des Ileus (mechanisch versus funktionell). Besonders herausfordernd sind hier Patientinnen mit Bauchfellkrebs und Ileussymptomen, da hier eine klare Trennung zwischen mechanischem und funktionellem Ileus nicht immer möglich ist. DefinitionsgemäÃ?, ein Ileus ist ein Darmverschluß oder ein Darmlähmung, der zu einer Störung der Nahrungsmittelpassage mit einer Anhäufung des Reises führt führt.

Grundsätzlich wird zwischen einem mechanischem und einem funktionellem Ileus unterschieden. In der Pathophysiologie lagern sich sowohl mechanische als auch funktionelle Ileus an Flüssigkeiten und Gase mit erhöhtem Intraluminaldruck, Mikrozirkulationsstörungen der Wände und nachfolgend gestörter Schleimhautbarriere an, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen. Konsequenzen können Flüssigkeitsverschiebungen, eine Durchwanderungsperitonitis und Hypovolämie sein verschiedene Beispiele für eine funktionelle Ileus und ihre Therapien nennen zu können.

Bei der chirurgischen Indikation â??mechanischer Ileusâ?? handelt es sich um eine häufige -Erkrankung nach vorherigen Interventionen, die Lebenszeitprävalenz nach Kolektomien beträgt zum Beispiel 11 % (1). Dies kann zu einem eingeschränkten (subileus oder unvollständiger Ileus) oder abgebrochener (kompletter Ileus) Futterdurchgang führen. Bei Abhängigkeit kann zwischen dem häufigeren mechanical Dünndarmileus (80 %) und dem weniger häufigen mechanischem Dickdarm (20 %) ( "2).

Während, die durch häufigsten für eine Störung der Nahrungsmittelpassage in Dünndarm durch Pre-Operationen verursachte Kupplungen (65%) oder Leistenbrüche (15%), ein Passagestop im Dickdarm oder Enddarm in den meisten Fällen ist mit einem malignen Tumor (70%) sowie mit Adhäsionen oder einer Stenose nach wiederkehrenden Diverticulitiden (bis zu 10%) verbunden.

Seltener Fällen ein Sigma-Volvulus (5 %) oder Leistenbruch (2,5 %) ursächlich für für ein Dickdarm (2). Der Ileus und seine Ausprägung sind hochgradig von der Lage des Durchgangsstopps abhängig. Stuhl und Windverhalten sind dagegen die klassischen Ileuserscheinungen, die manchmal nur tagelang auf später auftreten. Die Hauptbeschwerden sind geblähtes Bauch (80 %), Krämpfe (60 %) und Stuhl- und Windresistenz (50 %).

Bei der körperlichen Prüfung kann ein erster Anhaltspunkt für einen künstlichen Ileus vorliegen. Vor allem im Frühphase sind klassisch übersetzte Darmgeräusche beweisbar, wobei ein Bauchgefühl nicht vorkommt. Das ist jedoch nicht spezifisch, da eine Lähmung ohne Darmperistaltik vor allem bei Spätphase aufgrund der Schädigung des Darmes vorkommt. Es gibt keine spezifischen Labor-Parameter für die Diagnose von mechanischem Ileus mit zugehörigem Darmischämie (5, 6).

Weiterhin sollte durchgeführt werden: eine Gasanalyse (z.B. kann der pH-Wert und der Laktat-Wert ein unbestimmtes Anzeichen für eine Organreduktionsperfusion sein). Doch in der Ileus Diagnostik stößt sie mit Luftüberlagerungen schnell an ihre Grenze und ist daher nur von untergeordneter Bedeutung (7). Die Vorteile einer Röntgenübersichtsaufnahme des Bauches im Stand oder in der linken Seitenlage liegen in der kostengünstigen und schnellen Durchführbarkeit.

Schließlich wird die Röntgenuntersuchung bei klinischen Stabilitätspatienten ohne ernsthafte Beschwerden und ohne Anzeichen einer Infektion als leeres Bild empfohlen. Computer-Tomographie des Bauches mit oralen und intravenösen Kontrast hat eine Sensitivität und Spezifität von weit über 90% in der Diagnostik des künstlichen Ileus (Abbildung 1a). Dabei werden neben der Bewertung des Schweregrads (unvollständig versus vollständiger Ileus), der exakten Lokalisierung (Kalibersprung) und der Ursachen (Hernie, Geschwulst, Entzündung Veränderungen) auch mögliche Folgeerscheinungen (Ischämie, Perforation) ausgewertet.

Die Darmspiegelung kann sowohl zur Diagnose (maligne versus gutartige Stenose) als auch zur Überbrückung (Einsetzen einer Reliefsonde oder Stenosierung) bis hin zu einer endgültigen OP verwendet werden. Bei der Akutdiagnose des Ileus hatte die Kernspintomographie bisher keine Bedeutung. Vor allem bei klinischen StabilitÃ?ten und kleinen, unklaren Verengungen kann jedoch ein so genannter â??MR Sellinkâ?? fÃ?r die Ortungsdiagnostik und eine bessere Behandlungsplanung eingesetzt werden (10).

Bei dieser Doppelkontrastprüfung nach dem Prinzip des Sellinks ( "Enteroklysma") in der Kernspintomographie durchgeführten ist es möglich, Dünndarms oder Enge, vor allem von Veränderungen zu Diagnostikern zu machen. Patientinnen mit Brechreiz sollten eine Magen-Darm-Tube zur Dekomprimierung bekommen (11). Die Anwendung von Vagolytika (z.B. Buthylscopolamin) sollte jedoch wegen des peristalticlähmenden-Effekts nicht bei partiellem Ileus eingesetzt werden.

Rückblickende Betrachtungen der vergangenen Jahre mit weit über 100.000 Patientinnen und Patienten erscheinen in der weiteren Behandlung durch ein OP-Team vorteilhaft, da dies zu einer Verkürzung von Morbidität und Mortalität, einer Zeitspanne bis zum evtl. durchzuführenden Eingriff sowie einer kürzeren Verweildauer im Krankenhaus führte (13, 14). Besonders bei unvollständigem Ileus beträgt die Erfolgsquote unter reiner unterstützender Behandlung 80%, während die Chance auf eine Darmresektion weniger als 5% beträgt (9, 16, 14, 16).

Ist der Ileus jedoch vollständig, erhöht sich das Darmresektionsrisiko bei konservativer Behandlung auf etwa 30% (5). Zum Zeitpunkt der Konservativtherapie gibt es keine klaren Handlungsempfehlungen; die bisher formulierte â??über ein Ileus darf bei Darmverschluss die Sonnenauf- oder untergehen lassenâ?? ist nicht mehr generell gültig (17).

Auch für ist ein erfahrener Chirurg nicht immer leicht, sich für eine OP zu entscheiden (4). Zur Entscheidungsfindung können die von Schwenter et. al. verwendeten Faktoren dienen: Sechs Aspekte konnten die Verfasser in einer Multivariate Untersuchung ermitteln, die mit einem erhöhten Gefährdungspotential einhergeht für a Darmsrangulation (Kasten 1) (19). Der Chirurg hat nach der laparotomischen Untersuchung und Diagnostik eines Krebsgeschwürs als Grund für den Ileus zwei Möglichkeiten für das weitere Vorgehen; die Wahl ist manchmal schwer zu treffen:

Für Dieses Konzept verrät unter anderem die mit 2 - 6 % nur noch kleine Häufigkeit bei abnormalen Insuffizienzen, die nicht mehr notwendige erneute Durchführung einer Stomaeinspritzung zu Rückverlagerung sowie die nicht unerheblichen (!) Stomaeinrichtung Morbidität (eingeschränkte Rückverlagerung, HAUTreizungen, Malabsorption) (20). Vor allem bei gesundem Menschen sollte immer ein einstufiger Eingriff in Erwägung gezogen werden, der nur leicht erweiterte Darmabschnitte oder eine Verengung im Areal des aufsteigenden Dickdarms oder der rechten Biegung (20).

Die Vorteile des zweistufigen Ansatzes sind eine schnellere Genesung und eine geringere Häufigkeit von Anastomosen. Allerdings ist zu erwähnen, dass es Probleme bei der Bereitstellung von Ileostomaten häufig und Malabsorptionssyndromen gibt. Der zweistufige Ansatz hat sich als unzureichend erwiesen (Peritonitis, Immunschwäche, Unterernährung, etc.) bewährt, besonders bei Risikogründen für

Vor allem bei weit entfernten Verengungen (Sigma und Rektum) kann eine Reliefsonde oder ein Überbrückungsstent bis zur OP eingesetzt werden. Es besteht also keine Notwendigkeit, in einem manifestierten Ileus zu operieren, und die Darmwände haben Zeit, sich von der prästenotischen Erweiterung zu regenerieren (20). Anders als beim Ileus ist kein lumenobstruktiver Prozess die Störung der Passage der Nahrung im Ileus.

Man unterscheidet folgende Gründe für einen paralytisch-funktionellen Ileus: vaskuläre (bei unzureichender Durchblutung). Beispielhaft werden im Anschluss an die drei für der medizinische Alltagsleben relevanteste und häufigsten bewirkt für eine funktionelle Ileus und die möglichen Therapiemöglichkeiten näher erhellt. Postoperativer Ileus ist eine häufige -Erkrankung nach der Operation, besonders nach der Viszeralchirurgie; die Häufigkeit nach der kolorektalen Operation beträgt 17,4 vH. (22).

Postoperativer Ileus ist wie folgt definiert: vorübergehender Stopp der abgestimmten peristalticus intestinalis nach der Operation, was eine angemessene Verträglichkeit des Darminhalts und der oralen Nahrung von gegenüber nicht ermöglicht (23). Im Prinzip ist dies ein reversibler Krankheitsverlauf unter vollständig Der pathophysiologische Zustand des Ileus postoperativ ist mehrstufig. Zum Schluss das vollständige Bild eines nach der Operation entstandenen Ileus mit paninflammatorischer Entzündung der ganzen Tunika muscularis externa des Magen-Darm-Traktes (24).

Postoperativer Ileus tritt in der Regel am dritten bis fünften Tag nach der OP auf. Ungeachtet der Häufigkeit von postoperativem Ileus und gutartigem Verlauf ist immer zu bedenken, dass eine Lähmung auch durch früh - postoperativem mechanischem Ileus (Torquation, Innenhernie) oder septischem Ileus (Abszess, Peritonitis) verursacht werden kann.

Bei Zweifeln an der Diagnosestellung eines Ileus postoperativ wird eine Computertomographie des Bauches empfohlen. Dies ist ein multi-modales, prophylaktisches Therapiekonzept, bei dem Einzelmaßnahmen kombiniert werden, um Morbidität nach operativen Maßnahmen und die Verweildauer im Krankenhaus auf verkürzen zu reduzieren (Abbildung 1) (25). minimal-invasive Eingriffe (niedrigeres chirurgisches Traumen, Evidenzniveau Ia), postoperatives Kaugummikauen zur Stimulierung des peristaltischen und cephalovagalen Reflexe (Evidenzniveau Ia) (30).

Wenn es einen offensichtlichen Ileus postoperativ gegeben hat, gibt es keine evidenzbasierende Behandlung. Keines der im Rahmen des Routinebetriebs verwendeten Prokinetikum (Neostigmin, Metoclopramid, Erythromycin) oder Abführmittel konnte bei Meta-Analysen eine postoperative Ileusdauer von verkürzte nach dem Eingriff von 1 a aufweisen (Level 1a) (31). Besonders weit verbreitete Opiate sind in der Behandlung von chronischen Schmerzzuständen oder bei Krebspatienten und aufgrund der unterschiedlichen Anwendungswege und deren Effektivität geschätzt.

Der gravierendste Nebeneffekt bei chronisch kranken Menschen ist die opioidbedingte Verstopfung oder der opioidbedingte Ileus als maximale Variante (32). Bei fast allen Fällen ist aufgrund der anamnestischen ( "Beginn oder Änderung der Opoidtherapie") und der operativen Untersuchung mit Rektumuntersuchungen (Stuhlinjektion) die Abklärung einer durch Opioid verursachten Stuhlverstopfung zu sichern.

Bei opioidbedingten Ileus sollten mindestens die laborchemischen Anzeichen einer Infektion geprüft werden, unter Auffälligkeiten sollte auch eine Röntgendiagnostik ergänzt erforscht werden. Dabei steht die Vorbeugung von opioidbedingter Verstopfung klar im Mittelpunkt. Besonders faserreiche Lebensmittel, ausreichend Flüssigkeitsaufnahme und physische Aktivität sind von Bedeutung. Vor allem bei therapierefraktären Fällen oder bei opioidinduziertem Ileus kann eine Umwandlung des Opiums in Kombinationspräparat (z.B. Oxycodon + Naloxon[Nachweisstufe Ib] als dezentrales Gegenmittel mit hohem â??First-Passâ??-Effekt) oder die Verwendung von zellulÃ?

Akuter Dickdarm ( "Ogilvie-Syndrom") ist eine Erweiterung des Dickdarms (meist des Cecalpols und des aufsteigenden Dickdarms) ohne Nachweis einer mechanischer Einengung. Die Ogilvie Krankheit tritt nahezu ausschlieÃ?lich bei stationÃ?ren, schwerkranken Menschen auf und ist vor allem mit Voroperationen ( "orthopädischen", 1 % Inzidenz), bei schwersten und neurologischen Störungen (Parkinson-Krankheit) verbunden (36).

Weil das Syndrom Ogilvie eine Ausschlußdiagnose ist, wird zunächst eine Computertomografie des Bauches empfohlen, um andere Erkrankungen, vor allem mechanische Ileus oder Lähmungen durch andere intra-abdominale oder retraperitoneale Vorgänge auszuschließen. Konservativtherapie - Grundanforderung für Eine Wahl zur Konservativtherapie fehlt, es fehlt das Blutvergiftungszeichen und der Ausschluß einer Durchdringung oder Ischämie

In 90 Prozent (p < 0,001, â??Zahl zur Behandlungâ?? = 1) der Patientinnen war der Behandlungserfolg (Flatus, Darmentleerung, Bauchumfangreduktion) innerhalb von 30 min nach der Spritze feststellbar (Evidenzniveau Ia) (37). Für die Verwendung anderer Stoffe (Methylnaltrexon, Erythromycin) gibt es keine Hinweise (35). Bei absoluten Angaben für ist eine OP in der Regel eine bevorstehende oder eingetretene Lochung, eine Ischämie oder ein Dickdarmdurchmesser > 12 cm unter Behandlung. com.

Bei schwerkranken Patientinnen und Patienten wäre eine alternative perkutane Ekstomie. Wenn es sich um eine Perforierung oder Ischämie, empfehlen wir Diskontinuitätsresektion (Evidenzstufe IIa) (39). Karzinomen von gynäkologischen oder Magen-Darm-Formen führen häufig bis zur Peritonealkarzinomatose mit Ileus-Symptomen. Der Grund für Die Fahrgaststörung ist anders, eine exakte Unterscheidung hat jedoch hinsichtlich der weiteren Behandlung weit reichende Folgen.

Während ein Langzeitmedikament mit Opiaten gegen Analgetika, eine kleine nodale Bauchfellkarzinose des Darms oder eine Infiltrierung des Magen-Darm-Traktes durch Tumormassen, sondern in einem funktionalen Ileus münden, führt das Infiltrationswachstum eines Tumorknoten in das Darm-Lumen oder eine Vagina nach einer abdominalen Vor-Operation zu einem mechn.... Allerdings ist eine exakte Unterscheidung zwischen Behinderung und Lähmung unbedingt notwendig, da sonst eine Operation stherapie wenig sinnvoll ist oder dem Betroffenen abträglich ist.

Für Patientinnen mit Peritonealtumorbelastung und neuen Ileussymptomen, ein Computer-Tomogramm von mindestens dem Bauch durchzuführen. Einerseits kann eine unbedingte Indikation für eine Operation (Ischämie, Strangulierung, Perforation) nicht in Betracht gezogen werden, andererseits kann das Tumorausmaß und die weitere Ausbreitung der Prognose erfasst werden. Auf Berücksichtigung können dann radiologische Erkenntnisse, Alter und Allgemeinzustand, medikamentöse Therapien (Sekretolytika, Analgetika, Prokinetika), Interventionstherapien (proximale Stenosen PEG, Dilatationen + Stent bei Distalstenosen ) oder chirurgische Therapien (Resektion bei Unterlast, Stoma) mit dem/der Patient/in diskutiert werden (Abbildung 3, Evidenzstufe IV) (40).

Ein Ileus ist ein Darmverschluß oder ein Darmlähmung, der eine Störung des Nahrungsflusses mit einer Anhäufung von Reis verursacht. Der Ileus und seine Ausprägung sind abhängig von der Ortung des Durchgangsstopps. Der Goldstandard in der klinischen Ileusdiagnostik ist die Computertomographie des Unterleibs.

Vor allem bei klinischen Stallungen und kleinen Patientinnen mit unklaren Verengungen kann ein so genannter MR Sellink "zur Lokalisationsdiagnose und besserer Behandlungsplanung werden. Das ist die bevorzugte Behandlungsmethode, besonders bei kleinen Patientinnen ohne Risikofaktor für eine Insuffizienz der Anastomose. Bei funktionellem Ileus gibt es keinen lumenhemmenden Prozess als Grund für die Störung der Nahrungsdurchgängigkeit, sondern eine reduzierte Schrumpfung der geschmeidigen Darmhaut.

Der postoperative Ileus ist eine häufige -Erkrankung nach der Operation, besonders die Viszeralchirurgie, mit zusätzlichen Kosten von 1,5 Mill. Der postoperative Ileus ist mehrstufig. Die Ogilvie Krankheit tritt nahezu ausschließlich bei stationär behandelten, schwerkranken Menschen auf und ist vor allem mit früheren Behandlungen, schwerwiegenden Infekten und Neurologieerkrankungen verbunden.

Zu Ursachenabklärung des Ileus (mechanisch versus funktionell) und zu durchgeführt des Tumorausmaßes sollte immer mindestens eine computertomografische Untersuchung des Abdomens durchgeführt werden. In Vilz TO, Stoffe B, Strasbourg C, Zeichen HH,Kalff JC: Ileus bei Erwachsenen - Pathogenese, Untersuchung und Behandlung. Die englische Version dieses Artikels ist verfügbar online: S. A. S. A. S. A. S. A. S. A. S. A. S. A. S. A. S. 1. S. A. S. A. S. A. S. A. S. A. S. Vilz TO, Pantelis D, Kalff JC: Prophylaxe und Therapie des postoperativen Ileus.

Mehr zum Thema