Operation bei Schnarchen

Schnarchoperation

Die Operation Snoring in Berlin Prenzlauer Berg. Die operative Schnarchtherapie in der modernen Praxis von Prof. Dr. König & Team. Die operative Behandlung des Schnarchens und der Atemwegserkrankungen des Schlafes.

Schnarchen und Schlafapnoe = Operation von Verengungen im Bereich der Nase und des Rachens.

Arztpraxis Dr. Lukas Éberle " Schnarchtherapie

Das Schnarchen und das Atemnotsyndrom hängen von den Gründen und der Schwere der Krankheit ab. Die übergewichtigen Patientinnen und Patienten werden von der ausgebildeten Ernährungswissenschaftlerin versorgt, wobei auch auf die Vermeidung des abendlichen Alkoholkonsums achtet wird. Bestenfalls kann eine Nasengangbehandlung mit Nasensprays oder eine Nasenchirurgie Abhilfe schaffen (siehe Abschnitt Nase).

Nasepolypen müssen auch operativ beseitigt werden, was sich positiv auf Schnarchen und Apnoen auswirken kann (siehe Abschnitt Nase). Zusätzlich zur Entnahme von vergrößerten Tonsillen (siehe Halskapitel ) wird seit einigen Jahren ein Schnarchen im Rachenraum mit Erfolg vorgenommen, das zu einer Verengung des Gaumensegels mit (teilweiser) Entnahme des Zervixzäpfchens führen kann. In bestimmten FÃ?llen kann dieser Vorgang mit Hilfe von Spezialinstrumenten (Radiofrequenz) oder dem Lasersystem vorgenommen werden.

Im Einzelfall werden auch andere Hilfen verwendet, wie z.B. Nasenflicken, das Einsetzen eines Tennisballes in den Rücken des Schlafanzuges oder das Anbringen eines Velumounts oder von Hosenträgern, die der Pflegebedürftige nur in der Nacht benutzt und die den Unterkiefer vorwärts bewegen. Es ist jedoch wichtig, dass für jeden einzelnen Pflegebedürftigen ein eigenes Behandlungskonzept nach den individuellen Beschwerden, den Resultaten der Schlafuntersuchung und der anatomischen Gegebenheiten im Bereich der Oberluftwege entwickelt wird!

Ein Beispiel dafür, was ein Kranker gegen das Schnarchen versucht hat! Ausgewählte Fälle, bei denen das obstruktive Schlafapnoe-Syndrom vorliegt, zieht Dr. Eberle den Zungenknochen mittels eines kräftigen Haltefadens an den Larynx. Der Vorgang dauerte 30-45 min, der Pflegebedürftige kann sofort nach der Operation schmerzlos fressen, durchatmen und reden. Dieses Verfahren wird oft mit einer Nasenkorrektur (siehe Abschnitt Nase) während eines kurzen Krankenhausaufenthaltes verbunden.

Die gefährliche Atmung hört bei vielen Patientinnen und Patienten mit einem Tropfen Sauerstoff im Körper nur dann auf, wenn sie auf dem Rücken schlafen. Das Therapieschema ist einfach: Die Liegeposition im Schlafe muss unbedingt verhindert werden, z.B. durch das Vernähen von zwei Bällen im hinteren Teil des Schlafanzuges (siehe folgende Beispiele). Auf Wunsch stellt Dr. Eberle das passende, fachkundige Schneiderstudio zur Seite, die Bälle werden von uns bereitgestellt.

Mit dem Schlafpositionstrainer (SPT) werden nächtliche Apnoe-Attacken wirksam und bequem vermieden und helfen so Apnoe-Patienten (und ihren Partnern), Schlafentzug und die damit einhergehenden Folgeerkrankungen hinter sich zu bringen. Mit dem Schlafpositionstrainer können Sie die Rückenposition und die daraus resultierenden Atemnot und Schmerzen vermeiden. Ausführliche klinische Untersuchungen von Medizinern von Medisch Spektrum Twente, Ensemble Enchede und St. Lucas Andreas Ziekenhuis, Amsterdam.

NachtBalance nutzt ein schrittweises Einführungsprogramm. Man kann den Schlafpositionstrainer sowohl von Ihrem Rechner als auch von Ihrem PC aus ablesen, so dass Sie Ihr Schlafen verfolgen können. Es kann die Inhalation durch die Schnauze vereinfachen. Diese Methode eignet sich für Patientinnen und Patienten, die nachts hauptsächlich durch den Gaumen beatmet werden und daher unter Mundtrockenheit und Durst gelitten haben.

Solche Patientinnen haben oft eine verengte oder schiefe Nasenpassage und haben daher Schwierigkeiten beim Einatmen durch die Nasenspitze. Die Nasalatmung kann mit Hilfe von SANIMONT optimalisiert werden, was auch das Schnarchgeräusch vermindert und sich in bestimmten Situationen positiv auf die Atmungspausen auswirkt. Dabei ist die Einzelanpassung unkompliziert und erfolgt bei der Entbindung in der Arztpraxis Dr. Eberle.

Die neue therapeutische und nicht-operative Behandlungsoption für Patientinnen mit einer obstruktiven Apnoe (OSA) und/oder Schnarchen ist der neue Wirkstoff für den Einsatz von OlaxoStent. Am Abend vor dem Schlafengehen kann der Patient den neuen Stent selbst verwenden und am Morgen wieder entfernen. Zum Einführen durch die Nasenspitze in den Rachen wird das Nitinolgeflecht[1] in einem schmalen Schlauch[3] festgedrückt.

Diese Röhre wird allmählich durch die Nasenspitze in den Hals eingeführt. Der Satz enthält: AlaxoStent: Die klinischen Resultate aus Deutschland belegen die Therapiewirksamkeit des AlaxoStents. Die Verschreibung des Alaxostents erfolgt nur auf Rezept und muss von einem Facharzt mit ausreichender Erfahrung in der Therapie der OSA verschrieben werden. Die Ärztin bzw. der Arzt instruiert den Patient in der Anwendung des Stents.

Der gefühlsmäßige Hürdenlauf durch die Nasenwurzel in den Rachen ist mit dem Einführen einer Linse in das Augeninnere zu vergleichen. Er ist CE-geprüft und für die Versorgung von Patientinnen und Patienten ab 18 Jahren mit einer AHI bis 40/h freigegeben. Es gibt den ApnoeStent in zwei Versionen: in der kürzeren Version für die Lagerung hinter dem weichen Gaumen, also für Apnoiker, bei denen die Ursachen der Atemwegsobstruktion nur im weichen Gaumenbereich liegen, und für Erstschnarcher.

N30: die verlängerte Version für die Lagerung hinter dem Oberkiefer der Zunge und dem weichen Gaumen. Das erste aktive Verfahren zur natürlichen Behandlung des Schnarchens und des obstruktiven Schlafapnoe-Syndroms ist die sogenannte Asklepionage. Das Therapiekonzept wird von Alex Suarez, Assate AG, in Seminarform (im Klinikum ), Online-Anleitung und Selbsttraining (speziell für Schnarcher) als Ersatz und ergänzende Methode durchgeführt.

Unterkiefer-Protrusionsschienen sind Thermoplast-Körper, die den Unterkiefer im Laufe des Schlafs nach vorne bewegen, um die Öffnung der Oberluftwege zu gewährleisten. Nützlich sind sie, wenn die Luftwege im Laufe des Schlafes geschlossen werden, indem der Unterkiefer und der Zungengrund nach hinten verschoben werden, was zu Schnarchgeräuschen und Atemstillstand führt. Für Patientinnen und Patienten, die nach unseren Untersuchungen von einer solchen Schiene profitiert haben, wird in unserer Klinik eine Anprobe durchgeführt.

Bei normalem Schnarchen werden Patientinnen und Patienten mit ausreichendem Leidendruck (des Partners) therapiert. Bei schwerwiegenden Erkrankungen muss ein Beatmungsgerät in einem Labor an diese Patientinnen und Patienten adaptiert werden. Das sogenannte CPAP-Gerät erlaubt die Belüftung mit der Raumluft unter leicht erhöhter, exakt dosierter Belastung über eine im Schlafe tragende Nasenbrille. Bei übergewichtigen Menschen ist die Motivation zum Abnehmen oft erst nach der Behandlung mit der Maske gegeben, sonst sind sie zu schwach, um abzulegen.

Ziel einer Maskentherapie ist es, die anderen Schnarchfaktoren so zu verändern, dass die Atemtherapie wieder gestoppt werden kann. Seit zehn Jahren führt Dr. Eberle in seiner Arztpraxis eine "interdisziplinäre Schnarchsprechstunde" durch, in der das Therapiekonzept des Betroffenen in Zusammenarbeit mit einem Hals-Nasen-Ohren-Facharzt, Lungen-Facharzt, Kieferorthopäden und Ernährungsberater erörtert wird.

CPAP-Masken können vorort optimal versorgt werden. Anhand des nachfolgenden Fragenkatalogs können Sie selbst feststellen, wie müde Sie tagsüber sind und ob weitere Klärungen zum Thema Schnarchen und Apnoe-Syndrom für Sie vonnöten sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema