Nikotinkaugummi Amazon

Kaugummi Amazonas

Der Amazon Marktplatz Gesundheit & Körperpflege. Das Angebot und der Verkauf durch Amazon sollte daher nicht erlaubt sein - und dennoch ist es ein lebhafter Handel? Nicotin-Kaugummi wird wie normaler Kaugummi gekaut und kann auch zur Ergänzung von Nikotinpflastern verwendet werden, wenn ein besonders starkes Verlangen nach einer Zigarette besteht. Die Nikotinersatzstoffe versorgen Ihren Körper mit therapeutischem Nikotin in kontrollierten Dosen. So können Sie Ihre Nikotinaufnahme allmählich reduzieren und mit Ihren alten Gewohnheiten brechen.

Nikorette Frischkäse 4mg (105 Stück) Kostenvergleich

Es handelt sich um einen Kaukaugummi mit Wirkstoffen zur Raucherentwöhnung. Die Droge wird verwendet, um Tabaksucht zu behandeln, indem sie Zurücknahmesymptome entlastet. Sogar Nichtraucher, die derzeit nicht imstande sind, ganz und gar mit dem Rauch aufhören zu können, können zunächst mit Kaugummis ihren Zigarettenkonsum reduzieren (Rauchreduktion), um aus der Rauchgewohnheit herauszukommen.

Die Droge ist für hochgradig tabaksüchtige Rauchende gedacht, die vor der Therapie mehr als 20 Stück pro Tag geraucht haben. Dieses Medikament sollte nicht verwendet werden, wenn Sie hypersensibel (allergisch) auf Nikotin oder andere Bestandteile von Kaugummi reagieren. Verwenden Sie das Medikament immer exakt nach Vorschrift. Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, konsultieren Sie bitte Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten.

Rauchentwöhnung mit sofortiger Raucherentwöhnung: 1 Stk. pro Std., max. 16 Stk. pro Tag, 8 bis 12 Stk. als Richtlinie, für Nichtraucher, die das Nikotin mit der niedrigeren Dosis von 2 Milligramm nicht absetzen konnten. Erfahrungsgemäß brauchen Rauchende, die mit dem Zigarettenrauchen aufzuhören wollen, weniger Tabak pro Tag als ihre Vorgänger.

Rauchreduzierung mit anschließender Rauchunterbrechung: Das Medikament sollte in der Zeit zwischen dem Zigarettenrauchen eingesetzt werden, um den Rauchwunsch zu reduzieren und damit die Rauchfreiheit zu verlänger. Es sollte das Bestreben sein, das Tabakkonsum so weit wie möglich zu begrenzen. Nikotinkaugummi sollte nicht bei Kinder unter 12 Jahren eingenommen werden.

Verwenden Sie Nikotinkaugummi bei Heranwachsenden (12 Jahre und unter 18 Jahre) nur mit ärztlichem Rat, da die Erfahrung mit Nikotinkaugummi für Menschen unter 18 Jahren beschränkt ist. Rauchentwöhnung mit sofortiger Raucherentwöhnung: Nach 4 - 6 Schwangerschaftswochen sollte die Zahl der Kauknochen pro Tag schrittweise reduziert werden, indem das Medikament in Intervallen von mehr als 1 Std. durchgekaut wird.

Allerdings sollte der Kaugummi auch nach der Anwendung noch eine bestimmte Zeit zur Verfügung stehen, um einem erneuten Verlangen nach Rauch vorzubeugen. In der Regel wird eine Therapie mit dem Medikament für mehr als 6 Monaten nicht angeraten. Für einige ehemalige Raucher kann eine verlängerte Therapie erforderlich sein, um einen erneuten Tabakkonsum zu vermeiden.

Rauchreduzierung mit anschließender Rauchsperre: Sobald Sie sich in der Situation fühlen, sollte eine vollständige Rauchsperre stattfinden, spätestens jedoch 6 Monate nach Beginn der Einwirkung. Ist dies jedoch nicht innerhalb von 9 Wochen nach Anwendungsbeginn möglich, sollte ein Facharzt konsultiert werden. Zur Raucherentwöhnung bitte die entsprechende Gebrauchsanweisung einhalten.

Übermäßiger Konsum des Medikaments und/oder übermäßiges Rauchen können Symptome einer Überdosis verursachen. Die Dosierung, die von ausgewachsenen Rauchenden während der Therapie gut verträglich ist, kann zu schweren Vergiftungssymptomen mit potenziell lebensbedrohlichen Folgen bei Säuglingen führen. 2. Überdosisbehandlung: Bei Vergiftungssymptomen muss die Nikotinzufuhr unverzüglich eingestellt werden. Eine Ärztin oder ein Arzt muss unverzüglich gerufen werden.

Aktivierte Kohle verringert die Aufnahme von Nikotin im Magen-Darm-Trakt. Verdoppeln Sie aber keinesfalls die Dosierung, wenn Sie eine Einnahme auslassen. Bei Nebennierentumoren (Phäochromozytom) konsultieren Sie bitte Ihren behandelnden Arzt bzw. Pharmazeuten, bevor Sie das Präparat anwenden Chirurgische Verfahren zur Erweiterung der Blutgefäße (Angioplastie).

Ihre Ärztin oder Ihr Arzt wird das Risiko einer Nikotinersatztherapie gegen das Risiko des weiteren Rauchens abgewogen. Wenn Sie nach dem Kauf eines Kaugummis kurz zeitig qualmen, können Nikotinkonzentrationen im Körper mit Nebeneffekten auftreten. Auch bei Nikotinersatz stoffen kann eine vorhandene Nikotinabhängigkeit bestehen bleiben, jedoch ist die Verwendung von Nikotin allein weniger gefährlich als das Nikotin.

Bit-Träger können aufgrund ihrer Klebkraft Probleme beim Kauf haben; in manchen FÃ?llen können sie das Medikament nicht verwenden. Nikotin ist eine sehr giftige Stoff. Nikotin kann auch bei Kleinkindern schwere Vergiftungssymptome verursachen, d.h. die Aufnahme kann für das Kind lebensgefährlich sein.

Daher muss das Medikament immer außerhalb der Reichweite von Minderjährigen sein. Nikotinkaugummi sollte nicht bei Kleinkindern unter 12 Jahren verwendet werden. Verwenden Sie Nikotinkaugummi bei Heranwachsenden (12 Jahre und unter 18 Jahre) nur mit ärztlichem Rat, da die Erfahrung mit Nikotinkaugummi für Menschen unter 18 Jahren beschränkt ist.

Bitten Sie Ihren Doktor oder Pharmazeuten um Beratung, bevor Sie irgendwelche Medikamente einnehmen. Die Rauchentwicklung kann dem Fetus ernsthaften Schaden verursachen und sollte daher gestoppt werden. Hier muss der behandelnde Arzt die Gefahren des weiteren Rauchens (eventuell erhöhte Nikotinplasmaspiegel, Schadstoffe aus Tabakrauch) gegen das Nikotinersatzrisiko abwiegen.

Es ist nicht bekannt, welche Gefahren für den Feten bei der Anwendung des Präparats bestehen. Die Vorteile nikotinhaltiger Medikamente für Schwangere, die ohne eine solche Behandlung nicht mit dem Tabakkonsum aufhören können, überwiegen das Rauchverbot deutlich. Nikotin geht in die Brustmilch über.

In therapeutischer Dosierung kann ein Nikotingehalt in der Brustmilch erzielt werden, der sich auf das kindliche Wohlbefinden auswirkt. Wenn ein Nikotinersatz während des Stillens notwendig ist, darf das Mittel nur direkt nach dem Stillvorgang und nicht 2 Std. vor dem Stillvorgang eingenommen werden. Es wird 1 St ck. des Kaugummis für ca. 30 min. mit Unterbrechungen zur Entfernung des Nikotins aus der Kaugummimasse zerkleinert.

Vermeiden Sie es, das Zahnfleisch rasch und/oder kräftig zu zerkauen, damit das Nikotin nicht zu rasch aus der Kaugummimasse austritt. Wenn Sie andere Medikamente nehmen oder kürzlich eingenommen/verwendet haben, teilen Sie dies bitte Ihrem behandelnden Arzt mit.

Medikamente können sich gelegentlich wechselseitig verändern. Bei Raucherentwöhnung kann die Insulinwirkung mit zunehmender Körperveränderung zunehmen. Ihre Ärztin oder Ihr Arzt kann die Dosis von lnsulin reduzieren. Ich rauche:

Mehr zum Thema