Milben im Teppich

Die Milben im Teppich

so Ernst Schröder, Geschäftsführer des Deutschen Teppichforschungsinstituts. Weitere Bedingungen reduzieren das Milbenwachstum. In einer deutschen Studie wurde nachgewiesen, dass Teppichboden kein idealer Nährboden für Hausstaubmilben ist. ((DAAB) hält Kurzfaserteppiche auch für Allergiker geeignet. Hausstaubmilben mit Insektenschutz bekämpfen, Hausstauballergie und Milbenallergie vorbeugen.

Teppich: Kein ideales Brutgebiet für Staubmilben

In einer deutschen Untersuchung hat sich herausgestellt, dass Teppichboden kein ideales Brutgebiet für Milben ist. Für das Wachstum der Milben sind die Temperaturen und die Luftfeuchte viel wichtiger. Durch den dreidimensionalen Floraufbau des Teppichs werden die feinsten Allergenpartikel bis zum erneuten Saugen gebunden. Dadurch wird das Eindringen von allergenem Stoff (z.B. Kot von Hausstaubmilben) in die Luft unterdrückt.

Wird der Teppich nach den Kunstregeln gewartet, sind Allergiker und Asthmatiker mit Teppich besser versorgt als mit anderen Bodenbelägen! Dieser allergieauslösende Stoff setzt sich aus mehreren Substanzen zusammen, darunter die Haushaltsstaubmilbe. Dieser Milben (Länge: ca. 0,3 mm) bewohnt den Staub im Haus und fortpflanzt sich vor allem in der Matratze und im Kissen. Hausstaubmilben kommen in allen Staaten und allen klimatischen Zonen vor, außer in großen Höhe.

Hausstaubmilben bevorzugen eine Raumtemperatur zwischen 21 und 26 °C und eine Luftfeuchte von 65-75 %. Sie ernähren sich vor allem von menschlicher Haut und Bettzeug. Gesundheitliche Probleme werden nicht durch die Milben selbst hervorgerufen, sondern durch ihre Ausscheidungen.

Teppichreinigung " schnell und einfach!

Teppichböden machen eine gute Figur und geben Ihrem Heim eine gute Prise Behaglichkeit. Das regelmäßige Saugen ist zwar notwendig, beseitigt aber nur den grobsten Dreck vom Teppich. Sie sollten auch die Eigenschaften eines jeden Teppichbodens berücksichtigen, da ein Wolleteppich eine andere Pflege braucht als ein orientalischer oder Naturfaser-Teppich. Vor der Einnahme von Chemikalien oder gar der Entsorgung Ihres Teppichbodens habe ich einige Hinweise für Sie, wie Sie Ihren Teppich mit einfachsten Haushaltsprodukten reinigen können.

Das Fleckchen muss weg: Teppichreinigungsmittel oder Haushaltsmittel? Ihren eigenen Teppich säubern? Das Fleckchen muss weg: Teppichreinigungsmittel oder Haushaltsmittel? Mit wenigen Haushaltsprodukten kann ein Teppichboden von allen Arten von Verschmutzungen gereinigt werden. Wenn Großmutter ihren Teppich mit Ofenpulver behandelte, kann das nicht sein. So werden nicht nur Verschmutzungen und Verschmutzungen beseitigt, sondern auch unangenehme Düfte.

Besprühen Sie also beim nächsten Mal den Teppich statt auf Ihre Schenkel. Wenn sich der Schmutz schon lange auf dem Teppich befindet und weit in die Faser eingedrungen ist, ist der Einsatz von Fleckentferner unumgänglich. Gläserreiniger und Schaumstoff machen Ihren Teppich auch wieder rein und hübsch. Für Modelle aus natürlichen Materialien wie z. B. Schurwolle sollten Sie jedoch mit basischen Reinigungs- und Lösungsmittel aufpassen.

Wenn weder Haushaltsprodukte noch Reinigungsmittel weiterhelfen, sollten Sie den Teppich einer professionellen Reinigung zuführen. Abgesehen von Fenstern, Garderobe und dergleichen, sollte ich auch den Teppich noch einmal sorgfältig säubern. Um ehrlich zu sein: So viele Härchen sind in meinem Teppich stecken geblieben, ich sollte keine mehr auf dem Boden haben.

Glücklicherweise können sie mit dem Staubsauger leicht entfernt werden. Übrigens, es ist am besten, dies zwei Mal pro Tag zu tun, damit Sie bereits die meisten Haare, Stäube und Verschmutzungen entfernt haben. Bei langflorigen oder hochflorigen Teppichen können Sie den Teppich auch mit einem Grobkamm kämmen und kleine Knoten im Gewebe auflösen.

Ein bewährtes Verfahren zur Entfernung von Stäuben und losem Dreck ist das Schlagen von Teppichen. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass der Teppich nur an der Rückseite geschlagen wird, damit der Dreck nicht noch weiter in den Teppich eindringt. Wenn hinter jedem Haushalt ein Teppichregal stand, muss man heute ein wenig einfallsreich sein.

Ist der Teppich schlecht? Sie können leicht kleine Teppichböden in die Maschine stellen und bei 60 °C auswaschen. Danach können Sie den Teppich im Wäschetrockner abtrocknen oder im Hochsommer ganz normal in die Luft stellen. Doch Achtung: Die Sonneneinstrahlung kann die Farbe des Teppichbodens verblassen lassen. Auch langflorige oder kurzflorige Teppichböden lassen sich hervorragend in der Dusche reinigen - mit Haarshampoo: Füllen Sie dazu ganz leicht die Schale mit frischem Haarwasser, setzen Sie den Teppich ein und fügen Sie ihn ein.

Nach einer Einwirkzeit von 30 min. wird der Teppich komplett mit sauberem Leitungswasser gespült, bis kein Haarshampoo mehr im Gewebe liegt. Besser ist es hier, mit trockenem Pulver zu säubern. Kann ich den Teppich selbst waschen und wenn ja, bei welcher Raumtemperatur? Legen Sie den Teppich in den Gefrierschrank! Hört sich seltsam an, wirkt aber wirklich, um den Teppich von Staubmilben zu befreien, denn nicht nur Wärme, sondern auch Erkältung töten die bösen kleinen Tiere.

Verlegen Sie dann Ihren Teppich übernachtend überwintern. Ein weiterer Weg, die unangenehmen Geruchs- und Milbengerüche aus dem Teppich zu entfernen, ist die Verwendung von Soda. Dieses populäre Drogerieprodukt hat eine desinfizierende Wirkung, schützt vor Milben und beseitigt Gerüche: Natriumhydrogencarbonat grosszügig und gleichmässig über den Teppich streichen und mit einer sanften Pinsel einmassieren.

Das Puder nach 24 Std. absaugen oder mit einer sanften Pinselbürste abbürsten. Statt Soda kann auch Ofenpulver eingesetzt werden. Eine gute Haushaltshilfe, um einen verblichenen Teppich wieder in seine Originalfarbe zu bringen, ist der Essig. Also funktioniert´s: Zuerst den Teppich mit einem Sauger von Verschmutzungen und Stäuben säubern.

Das farblose Lappen in Eßigwasser ( (Mischungsverhältnis 1:1) eintauchen und den Teppich einzeln auftupfen. Reiben Sie nicht, sonst wird der Dreck weiter in den Teppich eindringen. Nach einer Einwirkzeit von 30 Min. die Essig-Lösung mit einem Lappen und etwas klarem Wasser abreiben. Das lange Haar Ihres Teppichbodens könnte sich verfärben. Ein universelles Mittel gegen Haar, Hausstaub, Gerüche und Milben ist ein Dampffilter.

Es durchdringt die tiefste Faser und säubert Ihren Teppich sanft mit Dampf. Sie können das Produkt jetzt in vielen Baumärkten oder Drogerien mieten. Nach dem Reinigen den Teppich an der Frischluft abtrocknen. Ich muss Ihnen dann nicht sagen, wie rasch der gute Wein und die süßen Leckereien auf dem Kuschelteppich vor dem Sofabett landen und nicht im Munde.

Praktisch jede Fleckenart auf dem Teppich kann mit einfachsten Haushaltsmitteln behandelt werden. Sie benötigen: Sun funktioniert´s: Verschmutzte Bereiche mit einem farblosen Scheibenreiniger einsprühen und eine halbstündige Einwirkzeit einhalten. Anschließend wischen Sie Verschmutzungen sorgfältig von der Außenseite nach der Innenseite mit einem weichem, sauberem Lappen ab, damit der Schmutz nicht größer wird.

Die trockenen Rotweinflecke mit Waschmittel, Waschmittel oder flüssiger Seife entfernen: Eines dieser Mittel in kaltes Leitungswasser lösen, in eine saubere Spritzflasche füllen und den Schmutz damit anfeuchten. Nach einer Einwirkzeit von 30 Min. den Teppich mit einem Lappen abtupfen. Sie brauchen: Also funktioniert´s: Schoko und Kaukaugummi können mit Speiseeis zubereitet werden. Legen Sie einen Eissack oder Eissack auf die Verschmutzungen, damit sie erstarren.

Kratzen Sie die Praline und den Kaukaugummi sorgfältig mit einem Skalpell ab und brechen Sie sie aus dem Sieb. Sie benötigen: Sun funktioniert´s: Der verschüttete Kaffeebrei wird umgehend mit Küchenkrepp aufgetragen, damit sich der Schmutz nicht weiter auf dem Teppich auflöst. So lange arbeiten bis der Kleister die Verfärbungen vom Teppich entfernt hat. Danach mit einem Sauger abstauben.

Sie brauchen: Also funktioniert´s: Lassen Sie das Wachstum erstarren. Scheuern Sie die Flecke nicht, da sie dadurch stärker in das Gewebe vordringen. Getrocknetes Cerumen sorgfältig mit einem Skalpell entfernen. Danach einen Kaffee-Filter oder ein Löschblatt auf die Wachsflecke auftragen und mit einem heißen Eisen einige Augenblicke darüber halten. Den Auftrag so oft ausführen, bis das Cerumen vom Teppich komplett abgezogen ist.

Sie benötigen: Sun funktioniert´s: Mit einem fusselfreien Lappen den Lackentferner auftragen und die Verfärbungen auf dem Teppich abreiben. Wenn sich die Verschmutzungen nicht beseitigen ließen, können Sie den Vorgang mit Testbenzin durchführen. Achtung: Versuchen Sie es vor der Reinigung an einer unauffälligen, weil die Lösemittel den Teppich beschädigen können. Sie brauchen: Also funktioniert´s: Saugen Sie die Schlacke auf dem Teppich sorgfältig mit dem Staubsaugerschlauch von oben ab.

Vermeiden Sie Reibung, damit die Esche nicht noch mehr in den Teppich eingearbeitet wird. Aschenflecken von einem leichten Teppich mit einer Mischung aus Mineralwasser und Citronensaft entfernen: die betroffenen Bereiche mit einem Lappen und der Reinigungslösung tupfen und danach mit sauberem Leitungswasser abspülen. Vorgang so lange fortsetzen, bis die gesamte Entaschung abgeschlossen ist. Ein anderes Verfahren ist die Verwendung von Verpackungspapier: Auf die Verschmutzungen kleben und dann abblättern.

Der Ascherest klebt am Blatt. Ihren eigenen Teppich säubern? Abgesehen von Krümeln, Haar und Stäuben verbreiten sich darin auch undefinierte Stains? Egal ob Rotweinflecke, Milben oder Wachs: Mit ein wenig Hausmitteln, die Sie sicher zu Haus haben, können Sie Ihren Teppich leicht selbst säubern und von allen Arten von Verschmutzungen freimachen.

Tips und Kniffe für die Teppichreinigung: Benutzen Sie den Sauger zwei Mal pro Tag - schon können Sie groben Dreck und groben Dreck säubern. Teppichschlagen ist auch eine gute Möglichkeit, leichte Verunreinigungen vom Teppich zu lösen. In der Wanne oder Maschine kann ein kleiner Teppichboden gereinigt werden, um unangenehmen Geruch zu unterdrücken.

Wärme wie KÃ?lte tötet auch Milben, auch eine Behandlung mit Natriumbikarbonat hÃ?lt die Kleintiere fern und dient der Desinfektion. Ausgebleichte Teppichböden werden mit Wasser aus Essig wieder erstrahlen. Eine Dampfreinigungsanlage sorgt für eine sanfte Reinigung Ihres Teppichs mit Dampf umlaufend. Sie sehen, Teppichreinigung muss nicht mühsam sein. Und wie reinigst du deinen Lieblingsteppich?

Haben Sie noch mehr Tips und Kniffe, wie Sie Schmutz und Schmutz rasch entfernen können? Hinterlassen Sie mir eine Bemerkung mit Ihren ganz individuellen Teppichreinigungserfahrungen.

Mehr zum Thema