Mein kind Hustet Nachts Stark

Das Kind hustet nachts stark.

Der Allgemeinzustand ist leicht beeinträchtigt, der Allgemeinzustand stark beeinträchtigt. Nachts schnarcht mein Kind fast immer. Nützlicher Tipp, wie ich sie sich nachts besser fühlen lassen kann. In früheren Zeiten hat mir mein Arzt die Tuscalman-Zäpfchen verschrieben, die es nicht mehr geben können.

ACHTUNG! Das Kind (18 Monate) kann nicht einschlafen, starker Reizhusten.

Etwas Erkältung hat Mia, naja, etwas ist gut, bis heute war es noch etwas anderes, jetzt, wie immer, ging sie um 19 Uhr ins Bett und konnte seitdem 30 Minuten lang nicht stillschläfern. Sie hat einen starken Reizhusten gehabt, sie bekommt unseren hausgemachten Zwiebelnsaft, aber es funktioniert wahrscheinlich im Moment überhaupt nicht.

Kann nicht einschlafen "wacht immer wieder vom Husteln auf "Ich weiss nicht, ob ihre Lungen noch schmerzen. Könnte mir jemand einen vernünftigen Tipp dafür geben, wie ich sie nachts besser fühlen lassen kann? Brauchen Sie einige wirklich gute Tipps, wie ich ihr weiterhelfen könnte. Versuchen Sie, ihr einen Löffel des Honigs zu verabreichen, es besänftigt sie ein wenig und macht den Hust ritz =) wird besser!

Weil keiner von uns ein Schatz ist. Noch ein Gedanke? hmmmmmmmm.... dann auf jeden Fall etwas zu saufen, was (was nicht im Nacken schlammig ist sowie z. B. Milch...) ihr mal ein Fläschchen mit stillem Wasser und beim Einschlafen den oberen Körper ein wenig hoch beißt...... Immer nachts. Der Kamillentee beruhigt den Erkältungshusten ein wenig!

Ein Bekannter von mir macht das oft, wenn sie für ihren Zwerg gegen Erkältungskrankheiten nichts zu Haus hat. Hallo, mein Huste ist im Moment auch sehr irritierend. Am Anfang hatte sie so große Beschwerden beim Aushusten, dass sie immer zu heulen begann. Hustensirup im Allgemeinen kommt immer wieder heraus. Sie kriegt gerade Zwiebeln und reinen Zucker.

Reizhusten bei trockenem Hustusten

Reizhusten (trockener Husten) kann auf unterschiedliche Gründe zurückgeführt werden. Auch reizbarer Erkältungshusten kann als Nebeneffekt von verschiedenen Medikamenten auftauchen. Selbst wenn die Oberlippen wie z. B. Nasen-, Nebenhöhlen- und Rachenschleimhaut irritiert sind, kann ein hustenfreier Zustand eintreffen. Bei Erkältungen und Grippe kann auch ein grippaler Infekt auftauchen.

In der Regel verwandelt sich der gereizte Erkältungshusten jedoch verhältnismäßig rasch in einen so genannten Produktivhusten mit Schlamm. Weitere mögliche Gründe für reizbaren Husten sind: Darüber hinaus kann reizbarer Husten als Nebeneffekt einiger Arzneimittel vorkommen, wie zum Beispiel gegen hohen Blutdruck und Herzversagen, Beta-Blocker, Schmerzmittel und NSAIDs. Schon eine kleine Pulmonalembolie kann Symptome wie z. B. Brusthusten verursachen - gelegentlich ist Brusthusten das einzigste Anzeichen.

Psychologische Gründe können auch bei Brusthusten eine wichtige Funktion haben. Wenn dies der Fall ist, greift der so genannte psychogener Brusthusten an und hält oft ewig an. Emotionale Spannung erhöht den Husten, aber im Schlaf hört er auf. Liegt dem reizbaren Erkältungshusten kein organischer Befund zu Grunde, wird er als Tick oder Funktionsstörung bezeichnet.

Abhängig von der zugrunde liegenden Erkrankung kann trockener Husten von weiteren Beschwerden begleitet sein: Ist eine Erkältung für den Trockenhusten ursächlich, können Kopfschmerzen, Schmerzen in den Gliedmaßen, Halsentzündungen und eine Erkältung mitentstehen. Bei trockenem und schmerzhaftem Erkältungshusten mit trockenem oder wässrigem Auge kann eine Entzündung der Luftwege durch Stäube, Dämpfe und Gasen eine mögliche Erkrankung sein.

Zugleich können weitere Erkrankungen wie z. B. Kopfweh und verminderte Widerstandsfähigkeit auftreten. Bei einseitigem, atmungsaktivem Brustschmerz kann eine Trockenpleuritis (Pleuritis) die Ursache sein. Der reizbare Erkältungshusten in Kombination mit Atemnot, die zunächst vor allem beim Sport entsteht, und häufiges nächtliches Urinieren können auf eine Herzschwäche deuten.

Bleibt der Reizstoff bestehen, foltert und macht zugleich die Beatmung unter physischer Beanspruchung schwierig, spricht dies für chronische Asthmaerkrankungen - auch wenn bisher keine schwerwiegenden Asthmaattacken aufgetreten sind. Bei Refluxerkrankungen kommt es ebenfalls oft zu Hustenreiz. In der Regel ist eine Schwachstelle des Mageneintritts für diese Krankheit mitverantwortlich. Dieser Husten tritt auf, wenn die Speiseröhre die Speiseröhre erreicht.

Der Trockenhusten tritt in diesem Falle vor allem am Morgen auf.

Mehr zum Thema