Mehlmilben Allergie

Milbenallergie bei Mehlmilben

Nur einige Milbenarten verursachen Allergien, die in unseren Haushalten am häufigsten vorkommen. Obgleich Mehlmilben nicht beißen, können einige Leute eine allergische Reaktion zu den Allergenen in den Milben oder in ihren Exkrementen haben. Dies wird oft durch Allergien verursacht. Viele Hausstaubmilben werden durch die geringe Luftfeuchtigkeit freigesetzt und die getrockneten, verrottenden Exkremente und Chitinschalen abgestorbener Milben erhöhen die Menge an Milbenallergenen in der Luft.

Hausstaubmilbe und Speichermilbenallergie: Ökologie, Auftreten & Kontrolle

Milbenallergien sind eine der häufigsten Ursachen für allergischen Schnupfen oder Asthma. Die Thematik wurde daher im Zusammenhang mit der Aktion "Allergologie im Kloster", die im April 2014 im Stift Esslingen stattgefunden hat, eingehend behandelt. Dr. med. Christoph Lange, Spezialist für HNO-Heilkunde in Füssen, der an verschiedenen Milbenstudien arbeitete, gab detaillierte Informationen über die Entstehung und Kontrolle von Hausstaub- und Speichermilben.

Die Milbe - woher kommen sie und wo kommen sie vor? Sie haben sich in sehr verschiedenen Bereichen etabliert und sich auf den biologischen Säureabbau konzentriert. Sie finden sich zum Beispiel im Waldfußboden, in Kleinsäugernestern, dem Herkunftsort unserer Speichermilben und in Spinnennestern, dem Herkunftsort unserer Hausstaubmilben. 2. Haushaltsstaubmilben fressen vor allem menschliche oder tierische Schuppen, aber auch Schimmelpilze und Bakterium.

Lagermilben fressen auch Cerealien, Hackfleisch, Käse, etc. So sind sie allgegenwärtig, ob in ägyptischen Archäologietextilien, bei Einheimischen ohne Kontakt zur Zivilisation in Papua-Neuguinea, an Forschungsanstalten in der Antarktis, in der Polsterung von Flugsitzen oder auf der ausgebrannten Raumstation MIR. Die Hauptursache für Allergie ist jedoch die Milbenunterklasse der Astigmaten, zu der auch unsere Hausstaub- und Speichermilben zählen.

Haushaltsstaubmilben sind in der Regel in der Stadt und Speichermilben in ländlichen Gebieten, vor allem in landwirtschaftlichen Betrieben, weit verbreitet. Die Milbe - wie sieht sie aus? Die Milbe gehört zu den Arachniden und hat acht Schenkel. Die Lebenserwartung der Milbe ist verhältnismäßig kurz, was durch eine höhere Fortpflanzungsrate kompensiert wird.

Helfen! Hausstaubmilbe & Mehlmilbenallergie!

Ich habe bereits die Bettwäsche und alle Bezüge und Bettdecken entfernt und wasche sie nun. Wie kann oder muss ich noch gegen eine Allergie vorgehen? Ich bin kein Experte für Mehlmilben. Doch: Wenn Sie eine schwere Allergie gegen Milben haben, müssen Sie tatsächlich alle Teppichböden aus Ihrem Haus nehmen. Damals hatte ich eine 3-jährige Überempfindlichkeitsreaktion bei meinem HNO-Arzt, weil die Hausstauballergie bei mir so schwer war, dass ich alle 3 Monate erkrankte.

Ihre Ärztin oder Ihr Ärztin wird Ihnen mitteilen, welche Massnahmen in Ihrem Falle notwendig sind und wie schwer Ihre Allergie ist. Oder" Mehlmilben"?

Mehr zum Thema