Medikamente gegen Grippe Erkältung

Grippebekämpfungsmittel

hat die bekanntesten rezeptfreien Medikamente gegen Erkältungen getestet. Die Hausmittel helfen wirklich bei Grippe und Erkältungen. Ein Medikament gegen die Viren ist auch nicht in Sicht. Mehrere Wirkstoffe gegen verschiedene Erkältungssymptome wirken (siehe Fotogalerie).

Vor allem in der Zeit der H5N-Schweine und der Geflügelpest gewinnen Influenza und Erkältungsmittel in unserer heutigen Zeit zunehmend an Bedeutung.

Vor allem in der Zeit der H5N-Schweine und der Geflügelpest gewinnen Influenza und Erkältungsmittel in unserer heutigen Zeit zunehmend an Bedeutung. Vor allem bei Pressemitteilungen, die nur den schlimmsten Fall betreffen, machen sich viele Betroffene bereits Gedanken über eine leichte Erkältung. Durch gute Erkältungspräparate und Grippemittel können die Grippesymptome frühzeitig behandelt werden.

Das ist die Grundlage von" Stiftung Warentest": Welche Erkältungspräparate wirken und welche nicht?

Muenchen - Eine Erklaerung ist in der Regel kein Anlass, zum Doktor zu gehen. In der Apotheke gibt es eine große Auswahl an Medikamenten. Inzwischen hat die Warentest Stiftung geprüft, welche Mittel wirklich ausreichen. Doch da die Beschwerden sehr unerfreulich sein können, gibt es in der Apotheke eine Reihe von Produkten, die Erkältungskrankheiten mildern.

Aber nicht alle sind dafür prädestiniert, wie die Fachzeitschrift für ihre Dezember-Ausgabe feststellte. Nicht besonders gut eignen sich beispielsweise Medikamente, die nicht gut komponiert sind, weil es sich um eine Kombination mehrerer Wirkstoffkombinationen gegen unterschiedliche Erkältungserscheinungen handeln (siehe Fotogalerie). Es ist besser, die einzelnen Symptome einer Erkältung spezifisch zu therapieren und Zubereitungen zu verwenden, die nur einen einzigen aktiven Bestandteil haben.

Da kann man sicher das billigste Mittel einkaufen, so Spende Warenprobe. Den ausführlichen Testbericht finden Sie in der Dezember-Ausgabe des Magazins testbericht und unter www.test.de/grippemittel.

Grippe: Der nordwestliche Teil wurde bereits getroffen!

Falls Sie bereits eine Erkältung haben, dann lassen Sie sie nicht auch Ihre Brieftasche infizieren. In Internetapotheken hat die Firma BMS 150 Medikamente miteinander vergleicht und die billigsten Konditionen errechnet. Für rezeptfreie Erkältungspräparate wie Hustensirup oder Schnupfen gibt der Deutsche rund 1,5 Mrd. EUR pro Jahr aus - knapp 20 EUR pro schnüffelnder Nasenspitze.

Was sind 150 Medikamente? Das meistverkaufte freiverkäufliche Erkältungsmittel in der Apotheke. Die Preisvergleichsseite idealo.de hat aus jedem Medikament (z.B. Nasenspray für Erwachsene) den billigsten Verkaufspreis aus Internetapotheken für das gängigste Präparat (z.B. Nasenspray für Erwachsenen 15 ml) ausgewählt. Wieviel kann ich beim Kauf von Medikamenten im Netz einsparen?

Ermäßigungen sind nur für Medikamente ohne Verschreibung möglich. Das Medikament wird nach ein bis zwei Tagen zu Ihnen nach Haus gebracht. Für viele Anbieter fallen zusätzliche Versandkosten an (ca. 3 bis 6 Euro). Dies ist oft erst ab einem gewissen Auftragswert (ca. 25 bis 50 Euro) oder bei gleichzeitigem Verordnen eines verschreibungspflichtigen Arzneimittels notwendig.

Mehr zum Thema