Lungenentzündung und Rückenschmerzen

Pneumonie und Rückenschmerzen

Ich kann nichts über Rückenschmerzen sagen, aber Ihr Arzt schon. Solch ein Bauchaortenaneurysma kann unter anderem zu Rückenschmerzen führen. Bei Diabetikern besteht ein erhöhtes Risiko einer Lungenentzündung. voriger ArtikelStudien: Yoga kann chronische Rückenschmerzen lindern? Brustschmerzen und Lungenentzündung können auftreten.

Rückenschmerz mit beinahe verheilter Lungenentzündung?

Sie können in meiner letzen Anfrage nachlesen, dass ich seit über einer ganzen Weile wieder an Lungenentzündung leide. Nur dass ich diese Lungenentzündung seltsam empfinde. Es ist jetzt schon die Hälfte der Wochen weg und der Hust ist seit heute auch nicht mehr so heftig, aber wenn ich dann nicht mehr ganz so heftig gehustet habe, steigt er von einem kleinen Hustengefühl zu einem echten Hustenanfall, bei dem ich entweder flüssig oder so heftig gehustet habe, dass ich ersticke und dickflüssigen Schlamm nicht beinahe kapituliere.

mit dem" Anfall" verändert sich auch die Hustetiefe, nur ist es ein normaler Husten, der unmittelbar zu einem tiefem Bellhusten wird. Wenn ich länger nicht hüstele, habe ich das Gefuehl, als sei es beim Einatmen ganz nass in den Atmungstrakt und wenn ich dann wieder hüstele (keine Vorstellung, ob das so gut ist).

Ich bin derzeit unter ACC 600 (Schleimlöser) & Cotrimoxazol al (Antibiotika) am Morgen. Dies wurde nicht vom Doktor in der letzten Wochen verordnet, aber der seltsame Huste ist nicht weg von ihm ein wenig. am Beginn war der Hust noch häufiger da, aber nicht so "bellend" und ohne diese "Anfälle".

jetzt erzählt mir meine mütterchen, dass es eine Lungenentzündung sein kann und ich habe über das Weihnachtsfest dann im spital Unglück.... jetzt bin ich ein wenig besorgt, obwohl man ohne Lungenentzündung mal fiebrig und noch stärker gehustet hätte.... mein ärzte hat mich so unter die Lupe genommen, in dem er mich untersuchte " mein nacken hat mir zugehört und meinen blutsdruck abgelesen.

Lungenentzündung mag zwar ganz natürlich klingen, aber ich find's etwas merkwürdig, wie meine "Bronchitis" läuft oder ist sie ganz gewöhnlich ganz gewöhnlich? ich geh morgen Vormittag zum Doktor, ich sollte mir ein anderes Rezept besorgen oder bei den Präparaten eintreffen. und kann ich etwas tun, dass der Hust endlich ganz weggeht? einatmen, Drogen, Bett, Teetrinken, von Zeit zu Zeit draussen in die Lüfte - nichts nützt mir?

Auch interessant

Mehr zum Thema