Lieschgras Allergie

Die Pollen der Pflanze verursachen eine Allergie gegen Lieschgras, der Pollen des Lieschgrases ist einer der häufigsten Auslöser von Heuschnupfen. Wiesenlieschgras (Phleum pratense) ist eine Art der Gattung der Lieschgräser innerhalb der Familie der Süßgräser. Bereits eine geringe Menge Pollen reicht aus, um eine Allergie auszulösen. Die Diagnostik, Gras- und Birkenpollenallergie, Gras- und Birkenpollenallergie. Alle führen zu Allergien.

Beschwerden, Hinweise für Lieschgraspollen-Allergiker

Die Allergie gegen Lieschgras wird durch den Blütenstaub der Pflanzen verursacht, der Blütenstaub von Lieschgras ist einer der häufigste Auslöser von Heuschnupfen. Das Lieschgras ist neben Birke und Roggenpollen mit knapp 70% einer der am weitesten verbreiteten Pollenallergieauslöser. Erst nach mehrmaligem Umgang mit dem Allergieerreger entsteht eine Allergie gegen Lieschgras, wenn unser Abwehrsystem dafür empfindlich ist.

Aber auch bei anderen Allergikern können sofortige Reaktion oder Kreuzreaktionen eintreten. Wiesenlieschgras ist in ganz Europa weitverbreitet und als Art zählt es zur Gruppe der Süssgräser ( "Poaceae") und gedeiht vor allem auf Weiden und Feuchtböden. Der Blütenstaub wird zwischen Juli und August durch den Sturm ausgebreitet. Der Blütenstaub von Lieschgras verursacht bei vielen Allergikern gewalttätige Reaktion, die nicht nur in der Bundesrepublik zu erwarten sind.

Pollenflugzeit ist in Deuschland in der Regel im Zeitraum Juni-Juli, aber die Wintern sind in den vergangenen Jahren immer kleiner geworden, was bedeutet, dass Blütenstaub früher fliegen kann. Weitere Infos zu den verschiedenen allergikerrelevanten Flugzeiten der Blütenpollen finden Sie in unserem Allergiekalender. Eine Allergie gegen Lieschgraspollen ähnelt einer Schnupfenallergie und manifestiert sich, wie bei allen bisher bekannt gewordenen Pollenallergieformen, meist im Heuhaufen.

Wenn Sie diese Anzeichen einer Timotheusallergie bemerken, sollten Sie einen Allergenologen konsultieren, der dann genau überprüfen kann, auf welche Blütenpollen Sie reagieren müssen und auf welche nicht.

Hinzu kommt die Gefahr einer Kreuzallergien, zu denen Kreuzallergene gehören: andere Grasarten wie z. B. Weizen oder Weizen, aber auch Obst wie Kiwis und Pfirsiche oder Gemüsesorten und Heilkräuter wie z. B. Tomaten, Zwiebel und Kamille. 2. Wie kann ich eine Lieschgrasallergie auslösen? Ist die Allergie durch einen Allergie-Test klar nachgewiesen, kann der behandelnde Arzt Ihnen unterschiedliche Massnahmen aufzeigen.

Für akute Beschwerden bei der Allergie gegen Lieschgras werden in der Regel Antihistamine eingenommen. Diese Allergietablette heilt die Allergie nicht, sie unterdrückt nur die Krankheit. Vor einigen Jahren wurde jedoch eine immuntherapeutische Behandlung auf der Basis von Kapseln für Menschen mit einer Allergie gegen Lieschgras eingeführt. Während der so genannten Unterempfindlichkeitsbehandlung bekommt der Betroffene eine Tablette mit einem aktiven Inhaltsstoff, der den Organismus an das Lieschgrasallergen gewöhnen und es mit der Zeit abwehren kann.

Sie kann bis zu 2 Jahre oder mehr andauern, ist aber lohnenswert, da die Beschwerden oft ganz verschwunden oder deutlich nachlassen. Blütenstaubschutzgitter, sollten im Haushalt für jeden, der auf Blütenstaub anspricht, serienmäßig sein. Blütenstaubschutzgitter gibt es in unterschiedlichen Bauformen für die Bereiche Fenstertechnik und Tür.

Mit Hepafiltern werden im Raum die Pollenwerte reduziert. Bodenstaubsauger mit Handfilter, Spezialstaubsauger vermeiden, dass der kleine Blütenstaub beim Staubsaugen durch die Fortluft des Staubsaugers zurückgeblasen wird. Nasenfilter für Allergienkranke filtrieren Blütenstaub und allergieauslösende Stoffe in der Luft. Der Blütenstaub des Lieschgrases wird durch den Sturm verbreitet und ist daher in unserer Umwelt nahezu flächendeckend zu sehen, aber Sie können sich absichern.

Blütenstaubschutzgitter, um das Betreten der Ferienwohnung zu vermeiden. Blütenstaub in der Ferienwohnung kann mit einem Sauger mit Hepa-Filter entfernt werden. Eine Luftreinigungsanlage kann die durch den Luftstrom immer wieder aufgewirbelte Pollenluft in der Ferienwohnung aufbereiten.

Mehr zum Thema