Lebensmittelallergie Arzt

Nahrungsmittelallergiker

Erkundigen Sie sich zuerst bei Ihrem Arzt, ob Sie gegen Kartoffeln oder Reis allergisch sind. Wenn die Symptome danach verschwinden, ist eine Überempfindlichkeit gegen ein bestimmtes Lebensmittel sehr offensichtlich. Wird ein solcher Test durchgeführt, versucht der Arzt in einem Gespräch mit dem Betroffenen, das erste Auftreten der Symptome festzustellen und damit mögliche Allergene herauszufiltern. Theoretisch ist eine Allergie auf fast alle Lebensmittel denkbar.

Allergie-Test beim Arzt: Funktionsweise

Wenn Sie herausfinden möchten, ob Sie an einer allergischen Reaktion leiden, sollten Sie immer einen Arzt konsultieren, der sie nachweisen kann. Ihr Arzt wird je nach Ihren Beschwerdebildern und Erkrankungen verschiedene Untersuchungen durchführt. Seien Sie unbesorgt: Die Prüfungen selbst sind nicht mühsam. Allerdings kann es zu milden Nebenwirkungen wie Hautrötungen, Jucken, Schwellung oder Atemnot kommen, die zwar nicht gerade erfreulich sind, dem Arzt aber einen wichtigen Hinweis auf die Schwere Ihrer Allergien gibt.

Die Rötungen und Quaddeln an den Injektionsstellen sind je heftiger, desto heftiger ist die Allergie. Duschen oder baden Sie während des Testes nicht. Zwei bis drei Tage später wird das Patch abgenommen und der Arzt bewertet das Resultat. Bei einer allergischen Erkrankung kann es zu Jucken, Rötungen, Schwellungen und gar zu Blasenbildungen im Pflasterbereich des Körpers kommen (weitere Informationen siehe Allergie-Symptome).

Weil der Ablauf eines solchen Testes nicht gerade erfreulich und nicht exakt vorhersagbar ist, wird immer eine Kontrolle durch den Arzt durchgeführt. Warst du nicht beim Arzt?

Nahrungsmittelallergie - Ärztliche Gemeinschaft der Bielefelder

Ein allergischer Kontakt mit Lebensmitteln kann sich in vielen verschiedenen Formen manifestieren. Dies ist ein weiterer Grund, warum eine medizinische Untersuchung durchgeführt werden sollte, da eine fehlende Therapie auch zu einem lebensbedrohenden Allergieschock führt. Eine einzige Testmethode hat noch nicht zu einer sicheren Erkennung einer Lebensmittelallergie geführt. Zu Beginn der Diagnosestellung steht daher immer ein ausführliches Beratungsgespräch mit den betreffenden Patientinnen und Patienten über Zeit und Ausmaß der eingetretenen Erkrankung.

Anschliessend werden allergische Tests auf eventuelle Allergieauslöser ausgeführt (Pricktest). Um die Diagnostik insbesondere in unklaren Situationen sicherzustellen, werden dann an einzelnen Lebensmitteln Provokationen oder eine Wartediät ohne den vermuteten Trigger für einen bestimmten Zeitpunkt ausgeführt. Selbst nach Bestätigung der Diagnosestellung muss eine Wartediät eingehalten werden, um die Einnahme der Auslösesubstanz so weit wie möglich zu vermeiden.

Für die betroffenen Patientinnen und Patienten ist es unter bestimmten Voraussetzungen zweckmäßig, ein Notfallset mit schnellen Arzneimitteln bei sich zu tragen, damit die Symptome im Falle eines Notfalls rasch bekämpft werden können. Ihre Ärztin oder Ihr Arzt wird Sie in allen Fragen ausführlich beraten.

Mehr zum Thema