Laser Nichtraucher

Nichtraucher-Laser

Der Laser ist ein Akronym, ein sogenanntes Kunstwort und bedeutet Lichtverstärkung durch stimulierte Strahlungsemission. Eine Behandlung ist in der Regel ausreichend, um das Rauchen mit dem Laser einzustellen. Dabei werden spezielle Punkte durch den Laser stimuliert, so dass das Verlangen nach Zigaretten deutlich abnimmt. Raucherentwöhnung mit dem Softlaser unterstützt Sie dabei bis hin zu meiner Laseranwendung zur Raucherentwöhnung. Sofort war ich rauchfrei, nicht mehr nikotinsüchtig und schließlich Nichtraucher.

Bei der Laserakupunktur für Nichtraucher' rauchend

Andererseits sind nur wenige Ansätze erfolgversprechend, obwohl dies natürlich immer vom jeweiligen Fall abhängig ist. Laserakupunktur ist wohl eine der modernsten Möglichkeiten der Rauchentwöhnung und wird in der jüngeren Geschichte immer häufiger eingesetzt. Dabei werden besondere Stellen durch den Laser angeregt, so dass das Bedürfnis nach einer Zigarette stark abnimmt. Die Laserakupunktur verursacht keine Hautverletzungen durch Punktionen, daher gibt es bei dieser Technik kein Infektionsrisiko.

Wenn Sie also endlich mit dem rauchen aufzuhören, stellt die Laserakupunktur kein Problem dar, also ist es einen Besuch auf jeden Falle lohnenswert, denn es geht um Ihre eigene Sicherheit.

Grazer

Rauch, Fettleibigkeit, Stress - viele Einflussfaktoren bestimmen unsere Qualität. Wenn Sie einen kurzen Stopp des Rauchens wollen, haben Sie noch keine Nikotinabgabe geschafft! Du hast Probleme beim Abnehmen, willst aber schlanker werden - kämpfe nicht mehr gegen Fettleibigkeit. Nikotinabhängigkeit war immer da und führte 2012 zum Nikotinentzug nach Deutschland.

Raucherentwöhnung aufhören

Es ist kein Geheimnis: Ohne Rauch kann man das Alltagsleben viel besser auskosten. Durch die Rauchverbote in Restaurants und öffentliche Gebäude sind für Nichtraucher schlimme Situationen eingetreten. Aber vor allem sind es die bekannt gewordenen Gesundheitsrisiken, die jeden zweiten Nichtraucher dazu veranlassen, in Zukunft nicotinfrei bleiben zu wollen. Der schmerzfreie Laser regt Körperbereiche an, die mit dem Tabakkonsum verbunden sind.

Der Wunsch zu räuchern geht ohne Nebeneffekte vorüber. Eine einzige Therapie genügt oft, um Raucher zu Nichtrauchern zu machen. In der Regel fühlt sich der Patient nach der Therapie gelassen und erholt. Der Weltgesundheitsverband fördert die rauchfreie Zusammenarbeit und weist auf die Gefahr des Tabakkonsums hin. Diese simple Therapie mit dem Soft-Laser kommt vielen Menschen zugute.

Der ganze Eingriff nimmt etwa 90 min. in Anspruch. Die 45-minütige Lasertherapie geht immer einem persönlichen und individuellen Beratungsgespräch voran, in dem die Patientinnen und Patienten speziell behandelt werden, um ihnen aus ihren bisherigen Rauchergewohnheiten herauszuhelfen. An der Lasermethode schätzt die Frau besonders: Durch den Softlaser kann die sonst so häufig auftretende Zunahme des Gewichts in der Regel ebenfalls umgangen werden.

Seit mehr als 20 Jahren wird die Laser-Therapie in den Vereinigten Staaten und Kanadas erprobt. Unsere Therapeutin hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen auf ihrem Weg zum Nichtraucher zu begleiten. Seit wann machen Sie den ersten Sprung in ein Nichtraucherleben?

Mehr zum Thema