Krupp Husten Kleinkind Symptome

Symptome von Krupp Hustenkleinkindern

zu den typischen Hustenanfällen. Besänftigen Sie sich oder Ihr Kind, denn Angst erhöht die Symptome. Der Husten klingt, als ob der Junge in einem Metalleimer hustet. Die typische Pseudokrupp-Attacke tritt nachts auf, nachdem zuvor Erkältungssymptome aufgetreten waren. Krupp-Symptome können manchmal auftreten.

Trockenhusten (Kleinkind) | Therapie & Ursache

Ein Trockenhusten ist ein Husten (Küken) ohne Sekretion und Schleimabsonderung[1]. Virusinfektionen der obersten Luftwege (Nase, Hals, Kehlkopf) sind besonders bei kleinen Kindern in den kalten Monaten verbreitet. Das Einatmen von Zigarettenrauch durch passives Rauchen fördert diese Infektionen, da sie die Schleimhaut schwer belasten und sie anfälliger für Erreger machen.

Husten während einer Schnupfenerkrankung geht in der Regel mit Beschwerden wie Erkältungen und Halsentzündungen einher[2]. Der Husten klingt rauh und bellt[3]. Bei einer Virusinfektion der oberen Luftwege (Bronchitis) kann im ersten Stadium trockener Husten auftreten, der sich später in einen ergiebigen Husten mit Schleimsekretion verwandelt.

Außerdem tritt meist zwei bis drei Tage lang hohes, fiebriges Leiden auf und der Allgemeinzustand der betroffenen Patienten ist gestört. Eine zusätzliche bakterielle Entzündung (Superinfektion) führt nach etwa einer Wochen zu einem erhöhten Krankheitsgefühl[4]. Wenn solche Virusinfektionen mit Husten und Fieber immer wieder auftreten, wird von einer dauerhaften Lungenentzündung gesprochen.

Chronischer Husten (länger als acht Wochen) ist bei Säuglingen die am häufigsten auftretende Erkrankung. Husten tritt häufig bei Anfällen auf, besonders in der Nacht und am Morgen. Zu den typischen Symptomen gehören Bellhusten, Kratzen, Pfeifen beim Inhalieren (Stridor) und im fortgeschrittenem Alter auch Kurzatmigkeit[7]. Wenn der Husten sehr abrupt auftritt, z.B. beim Fressen oder Spiel mit schluckbaren Partien, kann ein Fremdstoff in der Lungengegend die Folge sein.

Es kann nicht reden, hat eine ausgeprägte Halsentzündung, ein Pfeifton sowie Atembeschwerden, Schluckstörungen, Übelkeit und eine Nervosität. Wenn man nachts eine Schale warme Vollmilch mit etwas Zucker trinkt, kann man sich vor qualvollem Husten schützen[9]. Hustensaft, Sirup und Rauten mit diesen Inhaltsstoffen sind ebenfalls erhältlich.

Auch Zwiebelsirup aus einer Zwiebelwürfel und einigen EL des Zuckers hat sich als Haushaltsmittel gegen Husten erwiesen[11]. In extremen Fällen kann der Pädiater kodeinhaltige Hustenmittel (Antitussiva) verschreiben[12]. Ansonsten ist die Therapie mit antipyretischen Mitteln wie z. B. dem Parazetamol symptomatischer[13]. Der Effekt von Hustensaft wie Mucosolvan, ACC, ambroxol etc. konnte in Untersuchungen nicht nachweisbar sein.

Eine medikamentöse Therapie des Hustens sollte nur in Rücksprache mit einem Pädiater erfolgen, da die exakte Diagnosestellung ein Indiz für die Erkrankung ist. So sind Hustenmittel nur bei trockenen, reizbaren Husten geeignet[18]. Friederich Carl Sitzmann: Doppelte Reihe: Klavier, Georg Thieme-Verlag 2006, p. 305 Thomas Hoek, Dagmar Suda: Sicheres Haushaltsmittel für mein Wohlbefinden, Springer-Verlag 2002, p. 104f.

Bei vielen Krankheiten können viele Symptome und Leiden auftauchen. Hat Ihnen dieser Beitrag geholfen? Haben Sie diesen Beitrag nicht oder gar nicht hilfreich gefunden? Nennen Sie uns bitte den Anlass, damit wir die Gelegenheit haben, den Beitrag weiter zu optimieren. Hat Ihnen dieser Beitrag geholfen? Haben Sie diesen Beitrag nicht oder gar nicht hilfreich gefunden?

Nennen Sie uns die Gründe, damit wir die Gelegenheit haben, den Beitrag weiter zu optimieren.

Mehr zum Thema