Krebs und Wasser in der Lunge

Lungenkrebs und Wasser in der Lunge

Es wurde festgestellt, dass sie Wasser in der Lunge hatte und das Röntgenbild nicht die Hälfte der Lunge zeigte. In der Lunge war Wasser und die Situation mit Metastasen in Lunge, Gehirn und Leber ist nach der Diagnose leider weniger gut. Viel Glück für Ihre Oma im Kampf gegen den Krebs und sie sollte nicht aufgeben! und Lungenmetastasen, Krebs Einleger in diesen Organen.

Mamma-Krebs, Tochtergeschwülste, Wasser in der Lunge - Krebs

Hallo, vor 14 Jahren hatte meine Mama ihren ersten Krebs (bösartig), der mit Erfolg beseitigt wurde und sie hatte 12 Jahre Pause und ging regelmässig zur Nachuntersuchung. Sie hatte vor zwei Jahren einen weiteren Brusttumor, der zwar beseitigt wurde, aber unglücklicherweise ein zweites Mal behandelt werden musste. Bei ihr wurden nach mehreren Röntgenuntersuchungen am ganzen Leib nicht entfernbare Tochtergeschwülste im Bereich des Rückens und der Schultern diagnostiziert.

Wenige Monaten später wurde sie noch einmal überprüft, nun sind weitere im ganzen Organismus verteilte Tochtergeschwülste beigefügt. Von Zeit zu Zeit hatte sie auch ein paar Atemprobleme. Seit sechs Monaten. Ich wollte sie gestern anrufen, dann war ihr Mann an der Reihe und sagte, dass meine Mama im Spital Wasser (1,5l) in der Lunge hatte.

Auch das Wasser wurde abgesaugt und sie kann wieder sehr gut durchatmen. Außerdem habe ich sie die vergangenen Monaten viel zu wenig erlebt, weil sie seit einem Jahr auch etwas weit weg lebt und ich oft gar nicht viel mit ihr gesprochen habe, weil ich schon ewige Schwierigkeiten mit mir habe und einfach keine Lust mehr habe, mit Leuten zu reden, die dann auch noch toll sind.

Jeden Tag rufe ich sie jetzt an, oft hatte ich zwei wochenlang keinen Kontakt zu ihr, die meiste Zeit hat sie mich gerufen, sie glaubt wohl, ich mag sie nicht so sehr, ich habe in den vergangenen paar Tagen nur gemerkt, wie viel sie mir bedeutete und was sie bereits für mich tat.

Noch sind die Prüfungen im Gange, aber wo immer ich nach "Lungenwasser" suche, gibt es etwas über Krebs in der Lunge. Wo könnte das Wasser herkommen und kann es zurückkommen? Kannst du nicht offen mit dem Liebhaber deiner Mama sprechen? Ich glaube er weiß von der Erkrankung und was die Ärzte dazu gesagt haben?

Hallo, hallo, hallo, hallo, ich weiss jetzt ganz genau, wie du dich jetzt fühlst. Was? Mit 32 Jahren hatte meine Mutter ihren ersten Krebs. Er fand heraus, dass sie Tumore am ganzen Bauch hatte. Meiner Mutter zufolge handelt es sich um zwei unterschiedliche Typen der Flüssigkeitsleitung. Auch ich muss jetzt regelmässig Vorkehrungen treffen, denn es gab/gibt viele Krebsarten in meiner Gastfamilie.

Meiner Großmutter (der Geschwister meines Vaters) standen etwa 40 BK in der Mittel. Nun habe ich auch gelernt, dass die Großmutter meiner Großmutter (Mutter ihres Vaters) und meine Großmutter (Schwester ihres Vaters) im Alter von etwa 50 Jahren an Krebs verstorben sind. Der Brustkorb kann bereits mit anderen Teilen des Körpers "verbunden" sein, da sich Krebs im Körper verbreiten kann.

Meiner Meinung nach kann es sich bei einer Brustkrebserkrankung wirklich auf die Lunge und zum Beispiel auf die Haut ausweiten. Die Lungenerkrankung kann auch auf etwas anderes zurückzuführen sein.... Warum schaust du nicht selbst nach? Gibt dir das Spital keine Informationen als Kind? Das finde ich ganz natürlich. Ich besuche meine Mama nur alle 3 Wochen und ab und zu ruf ich sie auch nicht an.

Hallo, meiner Mama geht es wieder ganz gut, sie hatte kein Wasser in der Lunge, sondern im Mammagewebe. Die Wundflüssigkeit muss von den Tumorzellen gebildet werden. Dennoch hat sie immer noch Atembeschwerden und ist schlaff. Nun muss sie jeden Tag gehen, um ihre Lunge wieder zu erweitern.

Mehr zum Thema