Krebs durch Schimmel im Haus

Schimmelpilzkrebs im Haus

Menschen unterziehen sich einer Chemotherapie gegen Krebs, die das Immunsystem schwächt. Aspergillus versicolor steht im Verdacht, krebserregende Stoffe zu produzieren. Der Krebs ist vergleichbar mit dem Schimmel im Haus. In der Werbung, die Sie ständig vorgeschlagen werden, ist Schimmel tödlich. in einigen Arten von Schimmelpilzen der Verdacht, dass die Toxine Krebs verursachen.

mit sauberer Atemluft zu fördern - eine der Maßnahmen ist die

Der Krebs ist ein ernstes gesellschaftliches Hindernis. Besser gesagt: Ein Zusammenwirken von geistiger und körperlicher Schwäche kann dazu führen, dass der Mensch Gewebedegenerationen produziert. Studien haben gezeigt, dass sich negative Belastungen sehr positiv auf die Gewebeveränderungen im menschlichen Gewebe auswirken. Auch der Bewegungsmangel, der in der jetzigen Zeit immer ausgeprägter wird, ist wenig förderlich.

Die Fehlernährung mit zu viel Zuckern, Fetten und generell sehr energiereicher Nahrung erschwert es dem menschlichen Auge, Gifte, die im Alltag auf den menschlichen Körper niederprasseln, anzugreifen. Im Altbau gibt es ein gesteigertes Risikopotential. Dies ist in massiver Ausführung (Verarbeitung in Beton) und in nicht massiver Ausführung (Dämmstoff) in vielen Fällen vorzufinden.

Während der Renovierungsarbeiten oder bei Materialschäden droht ein Asbestrisiko, aber auch langfristige Schädigungen sollten nicht außer Acht bleiben. Der Leberkrebs kann durch Schimmelpilzbefall der grünen Schimmelpilzart Aspergillus flavus verursacht werden. Schimmelbildung entsteht bei unsachgemäßer Gebäudeentwicklung, Stagnation der Raumluft (z.B. hinter Schaltschränken oder unter Betten) oder Beschädigung des Gebäudes.

In vielen Bereichen hat sich gezeigt, dass auch die in der Innenraumluft enthaltenen Stoffe ihren größten Beitrag leisten. Aber in manchen Faellen kommt der Krebs zurueck. PAK-Verunreinigungen aus den Abgasen von Autos und Benzin aus Treibstoffen sind bei all diesen Krebserkrankungen, insbesondere bei der Entstehung von Pankreaskrebs, extrem wichtig. Rückblickend können diese Toxine eine Gewebeveränderung wieder auslösen.

Sehr fragwürdig sind auch die bei der Verfeuerung auftretenden Gase wie z. B. Dioxin und Furan (Hausbrand, Deponien, Zigarettenrauch, etc.). In diesen Gruppen ist das Abwehrsystem verhältnismäßig gering und das Risiko des Tumorwachstums umso größer. Einige dieser Substanzen können verbessert werden, indem man aufgibt (z.B. das Aufhören des Rauchens).

Weißt du wirklich, in welcher Menge die Verschmutzungen ins Haus fließen? Oder woher kommen sie eigentlich? Der Krebs ist ein ernstes gesellschaftliches Hindernis. Besser gesagt: Ein Zusammenwirken von geistiger und körperlicher Schwäche kann dazu führen, dass der Mensch Gewebedegenerationen produziert. Studien haben gezeigt, dass sich negative Belastungen sehr positiv auf die Gewebeveränderungen im menschlichen Gewebe auswirken.

Auch der Bewegungsmangel, der in der jetzigen Zeit immer ausgeprägter wird, ist wenig förderlich. Die Fehlernährung mit zu viel Zuckern, Fetten und generell sehr energiereicher Nahrung erschwert es dem menschlichen Auge, Gifte, die im Alltag auf den menschlichen Organismus niederprasseln, anzugreifen. Im Altbau gibt es ein gesteigertes Risikopotential.

Dies ist in massiver Ausführung (Verarbeitung in Beton) und in nicht massiver Ausführung (Dämmstoff) in vielen Häusern zu finden. Während der Renovierungsarbeiten oder bei Materialschäden droht ein Asbestrisiko, aber auch langfristige Schäden sollten nicht außer Acht bleiben. Der Leberkrebs kann durch Schimmelpilzbefall der grünen Schimmelpilzart Aspergillus flavus verursacht werden.

Schimmelbildung entsteht bei unsachgemäßer Gebäudeentwicklung, Stagnation der Luftzufuhr (z.B. hinter Schaltschränken oder unter Betten) oder Beschädigung des Gebäudes. In vielen Bereichen hat sich gezeigt, dass auch die Luftschadstoffe in der Innenraumluft ihren größten Beitrag leisten. Aber in manchen Faellen kommt der Krebs zurueck. PAK-Verunreinigungen aus den Abgasen von Autos und Benzin aus Treibstoffen sind bei all diesen Krebserkrankungen, insbesondere bei Pankreaskrebs, extrem wichtig.

Rückblickend können diese Toxine eine Gewebeveränderung wieder auslösen. Sehr fragwürdig sind auch die bei der Verfeuerung auftretenden Gase wie z. B. Dioxin und Furan (Hausbrand, Deponien, Zigarettenrauch, etc.). In diesen Gruppen ist das Abwehrsystem verhältnismäßig gering und das Risiko des Tumorwachstums umso größer. Einige dieser Substanzen können verbessert werden, indem man aufgibt (z.B. das Aufhören des Rauchens).

Weißt du wirklich, in welcher Menge die Verschmutzungen ins Haus fließen? Oder woher kommen sie eigentlich? Eine Probeentnahme nimmt nur ca. 30 min. in Anspruch und kann von Ihnen zuhause aus durchgeführt werden. Der Asbest befällt die Luftwege und wird als krebserzeugend eingestuft.

Auch interessant

Mehr zum Thema