Klinische Hypnose Ausbildung

Ausbildung in klinischer Hypnose

die bereits beratend oder therapeutisch tätig sind und ihre Arbeit durch eine fundierte Grundausbildung in klinischer Hypnose bereichern und ergänzen wollen. Hypnotische und andere psychologische Methoden werden erlernt und angewendet (manchmal unter harmlos klingenden und irreführenden Begriffen wie "Coaching-Training"). In Kürze werde ich meine Ausbildung in klinischer Hypnose und Hypnotherapie abschließen und hypnotherapeutische Elemente in meine psychotherapeutische Arbeit integrieren. Klinische Hypnose ist ein "sauberes" und bewährtes Verfahren, das vor allem in der Psychotherapie eingesetzt wird, um bestimmte Krankheitsbilder zu behandeln, tiefe Entspannungszustände zu erreichen oder tiefe innere Ruhe zu finden. Training in therapeutic hypnosis at the Heilpraktikerschule Lebensblüte in Hannover, Lower Saxony.

Basisklassen

Eine Vorraussetzung für die Beteiligung am Lehrplan Klinische Hypnose: 1a ) ein abgeschlossener Hochschulabschluss (Master oder Diplom), der nach den in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Rechtsvorschriften zur Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten oder Psychotherapeuten für Kinder und Jugendliche berechtigt. Dazu gehören derzeit "eine Diplomprüfung in der Fachrichtung Klinische Psyche, die an einer Uni oder ähnlichen Hochschulen in Deutschland abgelegt wurde" oder "eine Diplomprüfung in der Fachrichtung Erziehungswissenschaft oder Sozialpädagogik".

Reicht eine am Lehrplan Klinische Hypnose beteiligte Personen beim M.E.G.-Büro in MÃ??nchen einen Gleichwertigkeitsantrag auf Gleichwertigkeit ihres Hochschulstudiums ein und legt dem Antragsteller den Beweis der staatlichen PrÃ?fungsstelle fÃ?r die Zulassung zu einer Ausbildung im Sinn des PsycheThG vor, so ist die Vorraussetzung a) erfÃ?llt.

Andernfalls besteht ein signifikanter wissenschaftlich-politischer oder fachpraktischer Bezug zur Klinikhypnose, der vom Studierenden in schriftlicher Form und für das M.E.G.-Büro in der Münchener Zentrale verständlich gerechtfertigt wird. Professionelle Tätigkeiten im Rahmen der Psychotherapie oder Paar- und Familientherapie. Ein Teilnahmezertifikat für die Lehrplanteilnahme wird von den zuständigen M.E.G.-Regionalbüros ausgestellt, nicht aber ein Urkunde.

ANFORDERUNG FÜR DAS ZERTIFIKAT "Klinische Hypnose (M.E.G.) / Hypnotherapie", das vom M.E.G.-Büro in MÜNCHEN ausgestellt wird, ist nach Beendigung der Weiterbildung folgende: 1: Psychotherapeutische Ausbildung an einem vom "Wissenschaftlichen Beratungsgremium für Psychotherapie" anerkanntem psychotherapeutischem Bildungsinstitut (nach §11 PsychThG; a).

Anmerkung: Das KliHyp-Curriculum von M.E.G. ist als psychotherapeutisches Weiterbildungsangebot (keine Ausbildung) angelegt, daher ist für den Erwerb des Zertifikates eine Grundausbildung und ein abgeschlossenes Psychotherapietraining erforderlich. Der M. E. G. erkennt eine angemessene Facharztausbildung (FA für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Kinder- und Jugendpsychotherapie, Psychosomatik ) sowie alle staatlichen Ausbildungen in Psychopsychotherapie und Kinder- und Jugendpsychotherapie an.

Die Ausbildung in der systemischen und systemischen Kinder- und Jugendtherapie wird bei Vorliegen eines entsprechenden Zertifikats der Spitzenverbände "SG"( http://systemische-gesellschaft. de) oder "DGSF" (www.dgsf. org) angerechnet. Die Ausbildung in der klientenzentrierten psychotherapeutischen Behandlung wird mit einem entsprechenden Zeugnis der Berufsgenossenschaft "GWG" (wwww.gwg-ev. org) honoriert. Gibt es eine weitere umfangreiche und absolvierte psychotherapeutische Ausbildung, die hier nicht genannt wird, kann ein "Äquivalenzantrag" an den M.E.G.-Vorstand zur Prüfung der Äquivalenz gerichtet werden.

Das Anerkennen als "Heilpraktiker für Psychotherapie" ist nicht gleichbedeutend mit einer Psychotherapieausbildung, ebenso wenig wie der Abschluß eines Lehrplans in "psychosomatischer Grundversorgung"). Eine Checkliste zur Zulassung in der klinischen Hypnose findet sich hier. Einleitung zur Klinischen Hypnose/HypnotherapieGrundlagen und anthropologischen Voraussetzungen von Erickson; unterschiedliche Nutzungsformen (z.B. indirekte Verständigung und InduktivitätSprache und Realität; Form der direkten und indirekten Suggestion, Pragmatik der Sprachforschung (Metamodell) und der Anwendung hypnototherapeutischer Sprechmuster (Milton-Modell); indirekte Tranceinduktion, Zeitverläufe.

Trancephänomene I: Diskrepanz und Assoziation; Teilarbeit; Verständigung über die ideomotorischen Impulse; Verwendung von Handheben und Finger-Signalen; Verwendung und Umwandlung von Beschwerden; Vorschläge zur Posthypnose. Benützung von Trance-Phänomenen II: Regression-Age-Regression; emotionale Brücke; ressourcenorientierter Wandel von schwierigen Lebensumständen; Förderung von belasteten und bedürftigen Selbstteilen; hypnotherapeutisches Trauma-Management; Gedächtnisschwund und Überempfindlichkeit. Trancephänomene III: Zeichen und RitualeSymbolizierungstechniken; Hypnotherapeutisches Teilwerk, Differenzierung von anderen Teilkonzepten; Traditionelle Einführungstechniken; Strategie: Strategie: Trance: Symbolisierung: Symbolisierungstechniken: Symbolisierung: Symbolisierung: Symbolisierung: Symbolisierung: Symbolisierung: Symbolisierung: Symbolisierung: Symbolisierung: Symbolisierung: Symbolisierung: Symbolisierung: Rituale und Rituale:

Integrierung und SpezialanwendungenHypnotherapeutische Therapieplanung; Verknüpfung der Hypnosetherapie mit anderen Therapien; kunden- und indikationsbezogene Applikationen; End- und Transfereingriffe. So werden beispielsweise höchstens 2 hypnotische Konferenzen erkannt, wobei jeweils 50 Std. einschließlich der Präsentation von zwei separaten Fallbeispielen, in denen hypnotische Verfahren zum Einsatz kommen.

Die Betreuung kann in der Gruppe oder als Einzelunterricht mit einem der M.E.G.-Instruktoren erfolgen. Das zweitägige Seminar (16 Std.) kostet in der Regel 290 EUR. Ein dreitägiges Seminar (24 Stunden) kostet 375 EUR.

Mehr zum Thema