Katzenallergie kind

Katzallergie Kind

Katzen sind liebevoll und ausgelassen und können wunderbare Freunde für Kinder sein. Sollte ich meine Kinder auf Katzenallergie testen? Sie müssen sich keine Sorgen um Kinder OHNE Katzenallergie machen. Wenn jemand gegen Katzen allergisch ist, muss er unter Umständen ständig nach Antikörpern gegen Hunde- und Katzenallergene niesen.

Katzenhaar-Allergie bei Kinder - das müssen Sie wissen.

Liebend und lustig, können sie wunderbare Kinderfreunde sein. Laut Statistiken hat jeder zehnte Tierhalter eine tierische allergische Reaktion, wobei eine Katzenallergie am meisten auftritt. Mehr über Katzenhaarallergie bei Kleinkindern finden Sie in diesem Aufsatz. Allgemeine Informationen über Allergiker - wer hat sie? Dass manche von ihnen empfindlicher sind als andere, ist schon jetzt deutlich.

Manche sind nicht überempfindlich, andere erleben ständig neue Sensibilisierung. Häufig ist die allgemeine Tendenz zu allergischen Reaktionen vererbbar, d.h. sie kann durch Genen weitergegeben werden. Das heisst aber nicht, dass alle Ihre Kleinen Allergiker sind, nur weil Sie oder Ihr Lebenspartner eine allergische Reaktion haben.

Stattdessen wird in der Regel nicht eine gewisse allergische Reaktion übernommen, sondern nur die Tendenz, allergische Reaktionen zu erzeugen. Allerdings gibt es auch solche Fälle, bei denen kein Familienangehöriger eine allergische Reaktion zeigt und ein Kind, das gegen eine der Substanzen empfindlich ist, gegen eine andere Person eine allergische Reaktion zeigt. Im Allgemeinen treten Allergieerkrankungen bis zum zehnten Lebensjahr auf, aber die Beschwerden können zum ersten Mal im Erwachsenalter auftreten.

Manche Untersuchungen haben gezeigt, dass der Umgang mit dem Tier im ersten Jahr des Lebens eines Babys die Entstehung von Allergie verhindert, aber nicht alle Fachleute sind mit diesen Resultaten einverstanden. Viele Menschen haben Katzenhaar als Allergieerreger, wenn es um Katzenallergie geht. In den meisten FÃ?llen wird eine Ã?berempfindlichkeit durch Proteine aus den Bereichen Spucke und Urin sowie TalgdrÃ?sen in der haigenden Katzenhaare angerichtet.

Die häufigsten Symptome einer Katzenallergie sind Schnupfen, wässrige Tränensäcke, Schnupfen, Husten bzw. Atmen. Durch eine eingehende Anamnese und eine komplette ärztliche Kontrolle kann ein Allergologe oder eine Ärztin eine Diagnosestellung vornehmen. Kannst du mit einer Hauskatze leben? Eine Katzenallergie lässt sich am einfachsten dadurch lösen, dass man eine Hauskatze nicht im Haushalt hält.

Aber selbst wenn Sie die Katzen entfernen, brauchen Sie noch einige wenige Wochen, um die Allergien loszuwerden. Falls die Allergien Ihres Babys nicht so schwerwiegend sind und Sie beschließen, dass Ihre Familienmitglieder nicht auf die Katzenhaltung verzichten können, gibt es mehrere Möglichkeiten, die Beschwerden des Babys zu mildern und die Allergien zu kontrollieren.

Regelmässiges Bad der Katze: Durch regelmässiges Bad können beträchtliche Allergene aus dem Katzenfell entfernt werden. Fellbürsten: Auch das regelmäßige Zähneputzen kann hilfreich sein, denn es vermindert die losen Haare in der Atemluft, an denen der Speichel haftet. Falls Ihre Kätzin nicht sehr enthusiastisch beim Schwimmen ist, wird das Zähneputzen sie sicher zum Surren anregen.

Die Einrichtung eines katzenfreien Schlafzimmers: eine Massnahme, mit der das Kind vermutlich nicht glücklich sein wird, die aber absolut noetig ist. Die Kleinen möchten zwar mit ihrer Hauskatze einschlafen, aber es ist besser, wenn Sie das Haustier von seinem Zimmer fernhalten, damit es weniger mit dem Allergen in Berührung kommt. Bei regelmäßiger Luftreinigung werden Hautschüppchen im Haushalt reduziert.

Medikamentöse Therapie und Allergieimpfung: Nach Absprache mit Ihrem Arzt können Sie die Katzenallergie mit rezeptfreien oder rezeptpflichtigen Arzneimitteln wie Abschwellungsmitteln und Antihistaminen eindämmen. Auch eine Allergie-Impfung ist möglich, bei der die Immunreaktion des Organismus auf Katzen-Allergene durch regelmäßige Schutzimpfungen angeregt wird. Auch folgende BeitrÃ?ge sind fÃ?r Sie interessant: Bei Nervenschmerzen oder KrampfanfÃ?llen kann z. B. die Katze Zincumetalum als eines der hÃ?ufigsten Hilfsmittel der Homöopathie das Zentrale Nerven-Nervensystem der Katz beeinflussen.

Aluminiumoxid ist ein Homöopathiemittel, das bei trockener Witterung, wie z.B. bei gerissener, trockener Nase oder trockener Schleimhaut bei Hauskatzen, aber auch bei alten Tieren oft ein gutes Gegenmittel ist. Das Causticum ist ein eher langsames Mittel und kann sehr nützlich bei Krankheiten der Muskulatur oder der Nervosität sein.

Sie helfen denjenigen, die im Verborgenen nicht allein im Dunklen sind. Staphisagria ist für die Behandlung von Hauskatzen und Katzenkater geeignet, obwohl Katzenfrauen dieses Mittel öfter bei seelischen Beschwerden einnehmen. Das Kätzchen verhält sich neidisch und will die Frustration mit dem Futter ausblenden. In der Regel gilt die Katzenzucht als nicht lehrbar oder allenfalls schwierig zu erziehen.

Aus diesem Grund sind die Tiere oft....

Mehr zum Thema