Kann man an einer Lungenentzündung Sterben

Kannst du an Lungenentzündung sterben?

Eine Lungenentzündung kann zu einer Vielzahl von Komplikationen führen. Dauerhafter Folgeschaden, zwei bis zehn Prozent sterben. Noch heute gibt es Fälle, in denen Patienten sterben. Nicht Herzinfarkt oder Krebs: Antiker sterben hauptsächlich an Atemwegsinfektionen. Experten schätzen, dass jährlich etwa drei bis fünf Prozent der Patienten daran sterben.

Lungenentzündung kann lebensbedrohlich werden

Meist sind es Keime wie z. B. Lungenkokken, S. streptococci und Haemophilus influence. Besonders empfehlenswert für ältere Menschen, die auch bei einfacher Erkältung rasch zu Hochrisikopatienten werden können, da viele von ihnen an dauerhaften Grunderkrankungen wie Zuckerkrankheit, Herzversagen, Asthma oder Bronchitis erkranken. Es ist kein Zufall, dass die Volksheilkunde weiss, dass kleine Babys während der Herbst- und Wintersaison zehn- bis zwanzigmal eine grippeähnliche Infektion mit einer laufenden Nase, einem kratzigen Rachen, einem Schnupfen und vielen anderen Symptomen einer Erkältung erleben sollten.

Bei jeder Infektion werden neue Abwehrstoffe gebildet, deren Erkennungseigenschaften vom Abwehrsystem abgespeichert und als Schutzwall des Immunsystems abgerufen werden können, sobald eine Infektion mit dem selben Krankheitserreger später wieder auftreten sollte. In Ermangelung wiederholter Erkältung ist auch das Antikörperarsenal, das viele gewöhnliche Schnupfen von ausgewachsenen Tieren fernhalten kann, nicht vorhanden.

Im Erwachsenenalter dienen die oft auftretenden grippeähnlichen Infektionen als Toröffner zu den tiefen Atemwegen, und so kann eine schlichte akut auftretende bronchiale Atemwegsentzündung nach und nach zu einer schweren Lungenentzündung mit gravierenden Konsequenzen durch ständiges Wiederauftreten werden. Die Lungenentzündung, die in der Regel durch Krankheitserreger verursacht wird, ist neben der eigentlichen viralen Grippe, bei der jeder Mensch, ob klein oder groß, medizinische Unterstützung suchen muss, die schwerwiegendste durch Luft oder Blut verursachte Erkrankung.

Die kleinen Luftsäcke, die sogenannten alveolären, in denen der Gaswechsel stattfindet, die Sauerstoffaufnahme ins Blut und die Freisetzung von Kohlendioxid und Abfallprodukten in die Luftsäcke werden dann entflammt. Obwohl eine Lungenentzündung verhältnismäßig einfach mit einem Antibiotikum zu therapieren ist, ist es die am häufigsten auftretende Erkrankung in allen Ländern der westlichen Industrieländer, dass die Betroffenen nicht überlebt haben.

Drei bis vier Mio. Todesfälle pro Jahr werden von der WHO gemeldet. Wie im " Whitepaper zur Lungenkrankheit " festgehalten, sterben in Deutschland 90.000 Menschen, die meisten von ihnen älter und widerstandsärmer, von denen etwa 22.000 an Lungenentzündung sterben. Schwierig zu lösen ist die Resistenzbildung einer wachsenden Anzahl von Keimen gegenÃ?

Auch aus diesem Grund wird eine schützende Vakzination, also eine Impfschutzimpfung gegen Lungenkokken, S. p. A., und andere Keime angeraten. Das " Whitepaper über die Lungen " sagt: "Die Einmalimpfung hat eine Effizienz von etwa achtzig Prozent über fünf Jahre.

Auch interessant

Mehr zum Thema