Kann Asthma Ausheilen

Asthma Heilung

Bei Kindern (und Erwachsenen) hat Hans-Heinrich Rhyner oft Asthma vollständig geheilt. Das hat zur Erleichterung von Frau Agbetsiafa beigetragen, aber es ist nie verheilt. Das lässt sich nicht mit der Schulmedizin erklären. Allerdings kann die Ursache selbst noch nicht wirksam behandelt werden. Die konventionelle Behandlung von Asthma bronchiale beinhaltet in der Regel eine Kombination von Medikamenten, die für die Betroffenen oft belastend sein kann.

So kann Asthma mit einer seelischen Erkrankung heilen.

Das Asthma ist behandelbar, unabhängig davon, was Sie zu Atemnot führt. Wie so viele andere Chronikerkrankungen wird Asthma bronchiale oft durch eine Erfahrung verursacht, bei der das Gefühl nicht empfunden, sondern verschluckt wurde (wissenschaftliche Verbindungen s. Buch: Molecules of feelings / Dr. Candice Pert). Als Zellgedächtnis wird das gefühlsmäßig verdrängte Asthma im Organismus zwischengespeichert.

Damit Ihr Asthma durch verdrängte Empfindungen verursacht wurde, müssen die anderen Gründe im Voraus geklärt, therapiert oder ausgeschaltet werden. Asthma verheilt, wenn es dem Betreffenden gelungen ist, das Zellgedächtnis zu erlöschen. Dazu wird die emotionale Unterdrückung in der eigenen Person verfolgt und in Erinnerung behalten und die damals verdrängten Empfindungen zugelassen und aufgenommen.

Als nächstes muss die betreffende Person während einer Therapie die Lage mit der/den betroffenen Person(en) klären (aber sie muss nicht dabei sein), bis der Friede mit dem Geschehen erreicht werden kann. Im richtigen Moment entscheidet sich, wann das Unbewusste das geschluckte Geschehen zur Verarbeitung freigibt. Die Erfahrung hat gezeigt, dass diese Technik besonders für die Heilung vieler Erkrankungen geeignet ist, die nach heutiger schulmedizinischer Lehre noch als nicht heilbar erachtet werden.

Das Asthma hat eine seelische Wurzel, wenn alle anderen Gründe diagnostiziert und naturopathisch therapiert wurden, das Asthma aber nicht geheilt werden konnte. Dazu gehören: 1. Asthma durch verdrängte Krankheitsbilder wie atopische Dermatitis, Heu-Fieber, Hustenanfälle, Atemnot, Asthma. Das passiert vor allem durch eine konventionelle medizinische Symptomsuppression, die die Leiden nicht kausal therapiert, sondern die Schmerzen verdrängt und sie so immer wieder auf eine tiefer liegende Stufe drückt.

Asthma hervorgerufen durch einen Zahnfleck wie: 1. entzündliche und abgestorbene Gebisse 2. eitrige Herde an den Gebissen 3. Gingivitis 4. Vernarbungen von vorangegangenen zahnärztlichen Eingriffen oder Entfernung 5. verdrängte Gebisse 6. gebrochene Zahnwurzeln von abgenommenen Gebissen 7. leckende oder inkompatible zahnärztliche Füllungen 8. risse. Bei Asthma sind die großen Molaren im unteren Kiefer und die kleinen Molaren im oberen Kiefer von besonderer Wichtigkeit.

Asthma, verursacht durch ein störendes Feld wie z.B. einen Eiterfokus auf die Tonsillen oder Sinus. Asthma durch Umweltgift wie z. B. durch Formaldehyd (in Möbel, Fußbodenbelägen, Holzwerkstoffen, Stoffen usw.). Vor allem ältere Wohnhäuser sind misstrauisch. 5. ein Asthma durch Schimmel in Wohnzimmern.

Asthma durch Narbenbildung. Asthma durch Impfungen.

Mehr zum Thema