Interstitielle Lungenerkrankung Doccheck

Doccheck der interstitiellen Lungenerkrankung

Lungenentzündung - DocCheck Flexikon. - Systembedingt kann mit Hilfe von DocCheck access das gesamte Material der Inneren Medizin mit Schwerpunkt auf "Fallstricke", die für Untersuchungen wichtig sind, genutzt werden. Jetzt läuft der Austausch der interstitiellen Flüssigkeit. Die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung und Service für.

Und was ist ein Trockenhusten? Begriffsbestimmung, Ursache + Erläuterung

Die Hustenerkrankung ist ein schützender Reflex, der durch Reizungen der Atmungsorgane auslöst. Diese Irritationen werden in der Regel von Schadstoffen (Noxen) oder entzündlichen Änderungen der Atmungsorgane verursacht. Je nach Ursachen kann der Erkältungshusten variieren. Hier unterscheidet man den unproduktiven Reizhusten (trockener Husten), bei dem kein schleimiger Körper gehustet werden kann, von einem leistungsfähigen Schleimhusten (Schleimsputum).

Erkältungskrankheiten sind ein sehr häufig auftretendes Problem, das bei verschiedenen Krankheitsbildern vorkommt. Abhängig von der Erkrankung kann sich der Erkältungshusten als Trockenhusten ohne Sputum (unproduktiver Husten) oder als Schleimhusten (produktiver Husten) ausdrücken. Der trockene Erkältungshusten tritt in der Regel bei den nachfolgenden Erkrankung auf:: Bei einer Erkältung führt eine Ansteckung mit einem Virus, meist einem Bakterium, zu einer Atemwegsentzündung.

Die Erreger dringen in die Schleimhäute der Atmungsorgane ein und verursachen lokale Reizungen und Irritationen, die letztendlich den Hustenreflex auslösen. In diesem Stadium der Erkrankung wird in der Regel ein Trockenhusten nachweisbar. Nur im weiteren Verlauf der Erkrankung werden die in der Schleimhäute befindlichen Schleimhautzellen (Kelchzellen) zu einer erhöhten Schleimproduktion anregt.

Die Hustenanfälle transportieren den Mucus aus den tieferen Luftwegen nach oben, so dass sich der Organismus von dem überschüssigen Stoff erlösen kann. Man nennt diese Hustenform dann produktiven Hust. Ein weiterer Grund für Trockenhusten kann der regelmäßige Umgang mit Zigarettenrauch sein. Dies ist hochgiftig, so dass der regelmäßige Verzehr von Zigaretten zu einer Beschädigung des Bronchialgewebes führen kann.

Dies kann verschiedene Lungenkrankheiten verursachen. Histiozytose der Lungen-Langerhans-Zellen: Wenn das Gewebe lange Zeit dem Rauch von Tabak aussetzt, kommt es durch die anhaltende Irritation zu einer reaktionsfähigen Abwehrreaktion. Dabei vermehren sich bestimmte Abwehrzellen ( "Langerhans-Zellen"), die sich im Gewebe der Lunge ansiedeln und für die Schadstofferkennung sind.

In der weiteren Verlaufsform ist eine Remodellierung des Lungegewebes als Antwort auf die ständige Irritation zu beobachten. Dies führt zu einer Verdichtung des Hautbindegewebes (Fibrose) und Knotenverhärtung im Lunge. Dies kann zu einer starken Beeinträchtigung der Lungenfunktionen führen. Abschwächende interstitielle Lungenentzündung: Wenn das Gewebe der Lunge Staubteilchen oder Qualm aussetzt, werden diese Schadstoffe von der Makrophagie absorbiert.

Ist die Lunge dauerhaft solchen Verunreinigungen ausgesetzt, werden die Fängerzellen mit den absorbierten Teilchen im Lungegewebe abgelagert und nehmen dort Platz, ohne die Schadstoffe komplett zu zersetzen. Durch die großflächige Anreicherung solcher kontaminierten Körperzellen wird eine körpereigene Verteidigungsreaktion ausgelöst, die zu einer Lungenentzündung (Lungenentzündung) führt.

Zusätzlich werden die kleinen Luftsäcke (Alveolen) durch Rauch beschädigt, was zu einer Überdehnung der Luftsäcke führen kann (Lungenemphysem). Dieses Krankheitsbild entsteht in der Regel im Alter von fünfzig Jahren. Tabakrauchassoziierte Lungenkrankheiten sind mit folgendem Symptom verbunden: Der trockene, trockene und trockene Reizhusten ist besonders charakteristisch als Nebeneffekt von Arzneimitteln aus der Reihe der AS-Hemmer.

Jeglicher Erkältungshusten, der mehr als 10 Tage dauert, sollte mit einem Arzt besprochen werden. Hat Ihnen dieser Beitrag geholfen? Haben Sie diesen Beitrag nicht oder gar nicht hilfreich gefunden? Nennen Sie uns bitte den Anlass, damit wir die Gelegenheit haben, den Beitrag weiter zu optimieren. Hat Ihnen dieser Beitrag geholfen? Haben Sie diesen Beitrag nicht oder gar nicht hilfreich gefunden?

Nennen Sie uns die Gründe, damit wir die Gelegenheit haben, den Beitrag weiter zu optimieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema