Hypnose Raucherentwöhnung Hamburg

Raucherentwöhnung Hamburg

Zur Raucherentwöhnung gibt es verschiedene Methoden: Nikotingummi, Nikotinpflaster, Inhalatoren, Hypnose, Nichtraucherseminare und Nichtraucherakupunktur. In meiner Praxis in Hamburg biete ich die Raucherentwöhnung an. Fernab von Kompensationsprodukten und Showeffekten hat unser Körper jedoch ein eigenes "Dienstleistungszentrum", in dem die Schnittstelle von Körper, Geist und Seele angesprochen und vom Nichtrauchen überzeugt werden kann. Im Unterbewusstsein besteht eine Verbindung mittels therapeutischer Hypnose. Die Auswirkungen des Rauchens sind seit Jahren bekannt und die meisten Raucher sind über die Risiken gut informiert.

Rauchentwöhnung | Hypnose Hamburg - Hypnose Klaudia Krebse

Gratuliere, du hast beschlossen, mit dem rauchen aufhörst. Die Effektivität der Raucherentwöhnung durch Hypnose wurde in verschiedenen Untersuchungen nachgewiesen und ihre Haltbarkeit kann nachgewiesen werden. Viele meiner Kunden in Hamburg haben bereits mit dem Hypnose-Aufhören und wurden zu fröhlichen Nichtrauchern. Die Raucherentwöhnung mit Hypnotherapie ist eine sehr populäre und wirksame Möglichkeit.

Damit die Hypnose eine nachhaltige Wirkung bei der Raucherentwöhnung entfalten kann, ist Ihr starker Willen, mit dem Tabakkonsum wirklich aufhören zu wollen, eine wesentliche Vorraussetzung. Wer rauchfrei werden will, dem steht dem Einstieg in eine qualmenfreie Zeit nichts mehr im Weg und kann ein weiteres Nichtraucherleben anstoßen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Hypnose und hypnotische Vorschläge das Verhalten des Tabakkonsums in ein oder zwei Sitzungen mit intensiver Hypnose dauerhaft ändern können.

Durch die Hypnose nimmt das Bedürfnis nach Zigarette und Tabak mehr und mehr ab. So wird das Thema des Rauchens stressfreier und indifferent. Ich habe in meiner Hamburger Arztpraxis zwei Termine, um mit dem Tabakkonsum aufzuhören: Das erste Behandlungsgespräch fängt mit einem detaillierten Gespräch an, wir besprechen Ihre Motive, mit dem Thema Raucherentwöhnung umzugehen.

Natürlich diskutieren wir auch mögliche Befürchtungen und Befürchtungen bezüglich der Absetzphase und natürlich auch die Hypnose selbst. Vor allem für Patienten, die noch keine Hypnosetherapie erlebt haben, kann dieser Aspekt sehr bedeutsam sein. Unmittelbar nach diesem intensiven Dialog wird die Hypnose auf den Kunden zugeschnitten.

Diese Hypnose oder die Trance selbst ist für die meisten Kunden sehr entspannt und erholsam. Der erste, sehr intensiv durchgeführte Besuch schließt nach etwa zwei Stunden mit einem kleinen Folgegespräch ab und Sie gehen als neuer Raucher nach Haus. Ihre Erlebnisse als Nichtraucherin werden besprochen und eine weitere rauchfreie Hypnose-Behandlung soll die Wirksamkeit verstärken.

Vereinzelt kann es passieren, dass ein anderer Hypnose-Termin aussagekräftig wird, um das neue Nichtraucherverhalten der Betroffenen langfristig zu stärken. Bei der Hypnotherapie sollte auch das praktizierte und gelebte Raucherverhalten des Patienten während der Raucherentwöhnung berücksichtigt werden, damit langfristig ein Therapieerfolg erzielt werden kann. Hinweis: Die hypnotische Raucherentwöhnung hat zum Zweck, Sie bei der Absetzung des Rauchens aktiv zu begleiten, so dass Sie leicht mit dem Aufhören des Rauchens aufhören und auf eine Zigarette ohne das sogenannte "Schwitzen" verzichtet werden kann.

Es kann für eine gelungene Therapie von Bedeutung sein, dass Sie beim ersten Besuch alle Raucherutensilien und -utensilien aus Ihrer Umwelt nehmen und sich auch in den ersten Tagen danach in einer Nichtraucherumgebung aufhalten. Hier sind die Preise für diese kostenintensive Hypnosetherapie zur Raucherentwöhnung zu errechnen. Frisch gebackene Raucher melden sich:

Selbstverständlich normalisiert sich der Druck auch bei Nichtrauchern, wodurch sich die Temperatur und die Herzrate ausgleichen. Das Risiko für koronare Herzkrankheiten, Myokardinfarkt und Krebs nimmt ab, wenn die Kunden frei von Rauch sind. Manche Rauchende sind besorgt, das Aufgeben des Rauchens aufzugeben, weil sie vor Entzugssymptomen bangen. Entzugssymptome sind natürlich nicht nur sehr unerfreulich, sie sind auch oft der Auslöser dafür, dass die Behandlung auf dem Weg zum Rauchverbot eingestellt wird.

Die Entzugssymptome sind bei einer gelungenen Raucherentwöhnung mit Hypnose jedoch oft signifikant weniger stark oder gar nicht spürbar, weil der Wunsch nach einer Zigarette erloschen ist. Unsere Verhaltensweisen und unser Handeln werden wesentlich von unserem Unbewussten mitbestimmt. Der Wunsch zu räuchern wird auch weitgehend vom Unbewussten kontrolliert.

Ein erfolgreiches Aufhören des Rauchens ist daher bei Hypnose besonders nützlich und wirksam, denn während einer Ruhepause kann das Unbewusste natürlich im Sinn des Nicht-Rauchens angegangen und erregt werden. Du hast Angst, dass du zugenommen hast, wenn du mit dem Rauchen aufhörst. Einige Patienten mit Hypnose ändern ihr Körpergewicht während der Raucherentwöhnung überhaupt nicht.

Es kann anders sein, wenn Sie allein durch Ihre bewußte Wahl und mit reinem Wille mit dem Rauchen aufzuhören. Manche nehmen dann eine Ersatzzufriedenheit in Anspruch, um das Bedürfnis nach einer Kippe auszugleichen. Doch da die Hypnose bereits das Unbewusste des Betroffenen und damit auch den Rauchwunsch bei Raucherentwöhnung anspricht, ist eine Entschädigung durch andere oder neue Abhängigkeiten natürlich nicht notwendig.

Die Raucherentwöhnung Hamburg durch Hypnose hat den großen Vorzug, dass während einer Behandlung - also während einer Ruhepause - Kontakte mit dem Unbewussten des Betroffenen hergestellt werden. Im Trancezustand nimmt die Sinnhaftigkeit des Bewusstseins vorübergehend ab und es wird leichter, Anregungen unmittelbar an das Unbewusste zu richten und dort zu verfestigen.

Die Sehnsucht nach Nicotin und die Vorstellung von der Zigarette erlischt. Wie sie mit meiner Hypnose endlich das Tabakrauchen aufgab, um in Hamburg mit dem Tabakkonsum aufhört. Nachdem sie 20 Jahre lang geraucht hat und mehrere vergebliche Versuche unternommen hat, mit dem Tabakkonsum zu beenden, hat es endlich funktioniert: Seit 3,5 Jahren ist sie zigarettenfrei.

Zum Aufhören ist es nie zu spät und aus Gesundheitsgründen ist es nie zu spät, aufzustehen. Selbst nach vielen Jahren des Tabakkonsums bleiben die gesundheitsfördernden Wirkungen bestehen: Der Kohlenmonoxidgehalt des Bluts sinkt bereits nach etwa acht Stunden wieder auf das normale Niveau eines Rauchers; nach einigen wenigen Tagen bis zu einigen wenigen Tagen verbessert sich die Blutzirkulation im Organismus und die Lungenfunktion kann um bis zu 30 Prozentpunkte gesteigert werden.

Es gibt also viele gute Argumente, mit dem Tabakkonsum Schluss zu machen. Die Hypnose kann eine sehr wichtige Hilfe sein, wenn Sie sich aufhalten. Gerne begleite ich Sie auf Ihrem Weg in eine glückliche und zufriedene Nichtraucherin und eine ruhige Zeit. Terminvereinbarung bitte in Hamburg (040 - 650 623 74) oder per E-Mail.

Mehr zum Thema